Uni für alle

Die Universität Innsbruck ist eine Universität mit langer Tradition, die bis ins Gründungsjahr 1669 zurückreicht. Nachhaltige akademische und soziale Werte bilden die Grundlage für den gesellschaftlichen Beitrag der Universität Innsbruck.

Als Landesuniversität für Tirol, Südtirol, Vorarlberg und das Fürstentum Liechtenstein strebt die Universität Innsbruck einen lebendigen Austausch von Wissenschaft und Öffentlichkeit an. Im Rahmen zahlreichen Aktivitäten erfüllt die Universität wesentliche gesellschaftliche Aufträge für die Region und öffnet ihre Forschung, Lehre und Verwaltung für die Allgemeinheit.

Über die aktuellen Events an der Universität Innsbruck informiert der Veranstaltungskalender der Innsbrucker Universitäten.

 

Ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm bieten auch die Länderzentren der Universität Innsbruck:

 

Die Museen, Archive und der Botanische Garten der Universität Innsbruck laden zum Besuch ein:

 

Die Universitäts- und Landesbibliothek Tirol ist mit einem Bestand von über 3,5 Millionen Bänden, zahlreichen Zeitschriften und Datenbanken, sowie wertvollen Sondersammlungen die drittgrößte Bibliothek Österreichs.

 

Für Sportbegeisterte bietet das Universitäts-Sportinstitut Innsbruck (USI) ein reichhaltiges Angebot.

 

Im Universitätsorchester, Universitätschor und Uni-Big-Band pflegen Mitglieder der Universität – vom Studierenden bis zum Professor – ihre Liebe zur Musik und erfreuen damit auch immer wieder das universitäre Publikum:

 

Für Kinder und Jugendliche bietet die Universität ein reiches Programm an Vermittlungsangeboten, in denen sie die Faszination von Forschung und Wissenschaft hautnah erleben können.

 

Im Sinne des Lebenslangen Lernens vermittelt die Universität Innsbruck Zusatz- und höhere Fachqualifikationen in den an der Universität vertretenen Studienrichtungen.