Winfried Löffler - zur Person

Geboren 1965, verheiratet, zwei Kinder

Studium der Rechtswissenschaften, Fachtheologie (kath.) und Philosophie an der Theologischen Fakultät an der Universität Innsbruck. Mag.iur.1988; Mag.phil.fac.theol.1989; Dr.iur.1991; Mag.theol.1992; Dr.phil.fac.theol.1995. – Habilitation in Philosophie an der Hochschule für Philosophie München 2004


Berufliche Laufbahn

Außerordentlicher Universitätsprofessor am Institut für Christliche Philosophie seit 2005, vorher: Assistenzprofessor (2001) Universitätsassistent (1991), Vertragsassistent (1990), Studienassistent (1988).

Vorsitzender der Curriculumskommission der Theologischen Fakultät seit 2013

Studienbeauftragter für Philosophie an der Theologischen Fakultät seit 2010

Vorsitzender des Institutsbeirats 2007-2013

Leiter des FWF-Forschungsprojekts P29994 "Critical Edition of František Príhonský's Manuscript on David Friedrich Strauss" seit 2017

Gastvorlesungen an den Universitäten Münster, Tübingen, Uppsala, Zagreb, Ljubljana, Sun Yat-sen University Guangzhou (VR China), Vietnam National University Hanoi, Hochschule für Philosophie München, Philosophisch-Theologische Hochschule Brixen u.a.

Adjunct Faculty der University of Notre Dame / Innsbruck Program 2002-2010 (Philosophy 300 / 200)


Scientific Community Service

Associate Editor des European Journal for Philosophy of Religion, Mitglied der Editorial Boards der Zeitschriften Philosophisches Jahrbuch, Metaphysica, Meinong-Studien, Diacovensia und Acta Analytica

Gutachter für diese und andere internationale Zeitschriften und Forschungseinrichtungen: Synthese, Erkenntnis, Grazer Philosophische Studien, Conceptus, Archiv für Geschichte der Philosophie, Theologie und Philosophie, Slovenian Research Agency, Alexander-von-Humboldt-Stiftung, Social Sciences and Humanities Research Council of Canada u.a.m.

Seit 2008 Mitherausgeber der Buchreihe Beiträge zur Bolzano-Forschung

Generalsekretär der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie (ÖGP) 1996-1998 (Organisator des 5.ÖGP-Kongresses 1998)
1. Vizepräsident der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie (ÖGP) 1998-2000 und 2002-2004

Co-Organisator des 26. (2003, mit Paul Weingartner) und des 34. (2011, mit Christoph Jäger) Internationalen Ludwig Wittgenstein Symposiums Kirchberg am Wechsel

Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Religionsphilosophie (ÖGRPh) 2006-2015