Forschung von / Research by Winfried Löffler

Vortragseinladungen / Invited Presentations

The Meaning of Life, Eingangsvortrag und Teilnahme an einer gleichnamigen Podiumsdiskussion, 4th International Conference on Contemporary Philosophy of Religion, Islamische Azad-Universität Teheran, 27.1.2016  

Guidelines towards the Common Good: The Catholic Social Doctrine between Faith an Reason, Keynote paper, 4th International Conference on Contemporary Philosophy of Religion, Islamische Azad-Universität Teheran, 26.1.2016

Multiple Religious Belonging: A Philosophical Approach, Vortrag im Rahmen des Symposiums Dialogue between East and West: On Multiple Participation in Religions, Sun Yat-Sen University Guangzhou, Department of Philosophy, 16.11.2015

Can there be something like 'Christian Philosophy'? Lessons from a German/French debate of the 1920/30s,
Vortrag im Rahmen der Internationalen Konferenz "Researching and teaching of German thought in universities", Vietnam National University of Social Sciences and Humanities Hanoi, Center for Contemporary Religious Studies, 12./13.November 2015

Medical Ethics: Some Basic Issues, Gastvorlesung an der Vietnam National University of Social Sciences and Humanities Hanoi, Department of Philosophy, 11.11.2015

Science and Religion, Vortrag im Rahmen der 16.Österreichischen Chemietage, Universität Innsbruck, 21.9.2015 

Two approaches to Divine simplicity: reply to Kenny and Hughes, Vortrag im Rahmen der Tagung "Dio come essere?", Universität Lugano, 16.5.2015

Glaube und Vernunft - Positionen der gegenwärtigen Religionsphilosophie, Gastvortrag am Institut für Philosophie der Universität Marburg/L., 3.2.2015

The problem(s) of evil: some classifications and a (partial) solution, Gastvortrag am Department of Philosophy, Sun Yat-sen University Guangzhou, 7.1.2015

Relations between states and religious groups: some European models in comparison, Vortrag im Rahmen der Tagung "Religion in Public Life", Vietnam National University Hanoi, 29./30.12.2014 

Existiert Gott? Vortrag und Diskussion mit Prof. Norbert Hoerster, Munich Center for Mathematical Philosophy, LMU München, 8.12.2014.

Laudatio für Günter Rager zur Verleihung des Ehrenrings der Görres-Gesellschaft, Aula Magna der Universität Fribourg, 28.9.2014.

Formalization and Wide Reflective Equilibrium: Plenarvortrag im Rahmen der Konferenz SOPHIA (Salzburg Conference for Young Analytic Philosophy), Universität Salzburg, 5.9.2014 

Zum 20.Todestag von Sir Karl Popper: Einleitungsreferat und Leitung eines Round Table, Österr. Kulturforum Zagreb, 3.4.2014

Sapere aude - Wage zu denken: Philosophie im Religionsunterricht (2):Vortrag an der Kath. Pädagogischen Hochschule Edith Stein, Dornbirn, 27.3.2014

Sapere aude - Wage zu denken: Philosophie im Religionsunterricht (1): Vortrag an der Kath. Pädagogischen Hochschule Edith Stein, Feldkirch 14.11.2013

Religion und/oder Ethik an der Schule? Ein philosophischer Blick auf die Argumente. Vortrag an der Kath. Pädagogischen Hochschule Edith Stein, Innsbruck, 6.11.2013

Glaube und Vernunft: Positionen der Religionsphilosophie im 20.Jahrhundert. Vortrag im Rahmen der Tagung "Glaube und Vernunft: Spannungseinheit in den Herausforderungen unserer Zeit", Katholische Akademie Mainz, 19.Oktober 2013

Was müsste ein Argument für die Existenz Gottes eigentlich leisten? Vortrag im Rahmen der "Philosophischen Tage", Katholische Akademie in Bayern, München, 11.Oktober 2013. 

Ein ganz neues Menschenbild? Gehirn und Hirnforschung aus philosophischer Sicht. 20.TrainerInnenkongress der Wirtschaftskammer Österreich, Hall 16.09.2013.

Was ist eigentlich ein moralisches Dilemma? Vortrag im Rahmen der Tagung „Nach bestem Wissen und Gewissen, Gewissensentscheidung und Gewissensfreiheit im Kontext medizinischer Ethik“, Kath. Akademie Freiburg, 14.-16.Juni 2013

Two Kinds of Christian Philosophy, Vortrag im Rahmen des Workshops Workshop “Reasoning from different religious perspectives” der Forschungsgruppe “Glaube und Gründe”, Katholische Akademie Berlin, 14./15.3.2013

Über Stile, Maximen, Paradoxien und ein Modell der logischen Formalisierung. Proslogion II als Fallbeispiel. Vortrag im Rahmen des Workshops „Theorie und Praxis der logischen Rekonstruktion“, Ruhr-Universität Bochum, 6.-8.März 2013.

Pathways of Philosophy Science in the 20th Century. Gastvortrag am Institut für Philosophie der Vietnam National University, Hanoi, 28.2.2013.

Wittgenstein’s Philosophy of Religion. Gastvortrag am Institut für Philosophie der Vietnam National University, Hanoi, 28.2.2013.

Can there be „Christian Philosophy“? Gastvortrag am Institut für Philosophie der Sun-Yat-sen-Universität Guangzhou (VR China), 25.2.2013.

Philosophy in Austria Today. Gastvortrag am Institut für Philosophie der Sun-Yat-sen-Universität Guangzhou (VR China), 22.2.2013.

Bernard Bolzano’s Analytic Philosophy of Religion. Vortrag im Rahmen der Tagung “Austrian Philosophy and its Relevance Today”, Vietnamese Academy of Social Sciences, Hanoi 14.11.2012

Developments of the Intentionality Thesis: From Brentano to Husserl, Meinong, Ehrenfels and Mally. Vortrag im Rahmen der Tagung “Austrian Philosophy and its Relevance Today”, Vietnamese Academy of Social Sciences, Hanoi 14.11.2012

Ein unterschätztes Verdienst von Plantingas Philosophie. Vortrag im Rahmen der Tagung „Alvin Plantingas Warranted Christian Belief in der Diskussion“, Katholische Akademie Berlin, 3.-5.10.2012

Walking in Walter Kern's Shoes. Überlegungen zu einem neuen Lehrbrief 'Philosophische Gotteslehre'für den Würzburger Fernkurs, Wissenschaftliche Austauschgespräche an der Katholisch-Theologischen Fakultät, Innsbruck, 24.05.2012.

Die (Ir-)Rationalität religiöser Überzeugungen: Versuch einer Typologie. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung "Der Gott der Philosophen", Universität Bremen, Institut für Philosophie, 27.1.2012

Das Spektrum der "Darwinismen": Wissenschaftstheoretische und begriffliche Klärungsversuche. Vortrag im Rahmen des Symposiums "Darwinismus und gegenwärtige Sozialtheorien", Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Osijek - Djakovo (Kroatien), 14.10.2011

Die Aktualität Wittgensteins - zum 60.Todestag des Philosophen: Einleitungsreferat und Leitung eines Round Table, Österreichisches Kulturforum Zagreb, 13.10.2011

Wissen als Wahrscheinlichkeit. Das Verständnis von Wahrscheinlichkeit. Vortrag im Rahmen der Tagung "Zufall als Quelle von Unsicherheit" des Instituts für Interdisziplinäre Studien der Görres-Gesellschaft, Bildungshaus Fürstenried, 15.9.2011.

Die (Ir-)Rationalität religiöser Überzeugungen. Versuch einer Typologie. Vortrag im Rahmen der Ferienakademie "Gott denken" des Cusanuswerks, Kloster Untermarchtal, 2.3.2011

Neuromythologie, oder: Wie aus empirischen Mücken narrative Elefanten werden, Ringvorlesung an der Universität Hannover, Institut für Philosophie, 4.1.2011.

Conceptual Frameworks and Ontological Priority, Vortrag im Rahmen des Symposiums „Kant und Thomas v. Aquin im Dialog“, Päpstliche Universität Krakau, 2.12.2010.

Neuromythologie, oder: Wie aus empirischen Mücken narrative Elefanten werden, Ringvorlesung an der Theologischen Fakultät Fulda, 16.11.2010.

„Wissenschaftliche Weltanschauung“ – gibt es so etwas? Wissenschaftstheoretische Überlegungen zum Menschenbild des neuen Humanismus. Vortrag im Rahmen der Tagung „Der neue Humanismus. Eine säkulare Alternative zur Religion“, Katholische Akademie im Erzbistum Köln, 10.-11.7.2010.

Korreferat zum Referat Kann man aus der Hirnforschung ein orientierungsbietendes Menschenbild ableiten? von Karl Zilles (Jülich) im Rahmen des Semesterschwerpunkts "Bioethik", Verein "Wissenschaft und Verantwortlichkeit" an den Innsbrucker Universitäten, Innsbruck, 24.3.2010.

Formalisierung und Überlegungsgleichgewicht. Vortrag im Rahmen des Workshops „Theorie der Formalisierung“, Universität Bern, 13.-15.1.2010.

Warum man „der Wissenschaft“ nicht alles glauben sollte. Eine Fallstudie zu den empirischen Belegen der Hirnforschung. Vortrag im Rahmen der Tagung „Hirnforschung und die Freiheit des Menschen“, Katholische Akademie im Erzbistum Köln, 5.-6.12.2009.

Two Ways of Raising the Probability of God’s Existence. Vortrag im Rahmen des Symposiums „Glaube und Vernunft“, Universität Frankfurt, Institut für Religionsphilosophische Forschung, 17.10.2009.

Bernard Bolzano's Analytic Philosophy of Religion, Gastvortrag am Center for Philosophy of Religion der University of Notre Dame, USA, 24.4.2009

Neuromythology, or: How to Create a Narrative Mountain from an Empirical Mole-Hill, Gastvortrag am Center for Philosophy of Religion der University of Notre Dame, USA, 23.4.2009

Hat uns Anselms "De libero arbitrio" für die heutige Freiheitsdiskussion noch etwas zu sagen? Vortrag im Rahmen der Tagung "Sola ratione" - Anselm von Canterbury (1033-1109) und die rationale Rekonstruktion des Glaubens, Universität Würzburg, 2.-4. April 2009.

Zwischen Emotion und Hypothese: Die Frage nach der Wirklichkeit Gottes. Vortrag im Rahmen der Ferienakademie "Wirklichkeit: eine philosophische Annäherung" des Cusanuswerks, Kloster Untermarchtal bei Ulm, 26.2.2009.

Neuromythologie - oder wie aus empirischen Mücken narrative Elefanten werden. Vortrag im Rahmen der Vorlesungsreihe "Neurowissenschaften und Bioethik", Universität Tübingen, Interfakultäres Zentrum für Ethik in den Wissenschaften, 10.2.2009.

Ein calvinistischer Ansatz zur Vernünftigkeit des Glaubens: Alvin Plantinga und die "Reformierte Erkenntnistheorie". Ringvorlesung an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität Berlin, 8.12.2008.

Neuromythologie, oder: Welche Wege Populärwissenschaft manchmal geht und warum man nicht alles glauben sollte. Vortrag auf der Tagung "Universität im Dorf", Außervillgraten, 30.11.2008.

Zur Argumentaionsstrategie und Pragmatik gegenwärtiger atheistischer Positionen. Vortrag im, Rahmen der Tagung "Moderner Atheismus - kritisch und wissenschaftlich betrachtet", Internationales Forschungszentrum Salzburg, 13./14.11.2008.

Erklären, Verstehen und Wahrheit - Wege der Wissenschaftstheorie im 20.Jahrhundert. Vortrag im Rahmen der Tagung "Wissenschaftstheorie - Die Frage nach dem Wahrheitswert wissenschaftlicher Erkenntnis", Katholische Akademie im Erzbistum Köln und Fachverband Philosophie Nordrhein-Westfalen, Thomas-Morus-Akademie Bernsberg, 30.10.2008.

Neuromythologie – oder wie aus empirischen Mücken narrative Elefanten werden. Gastvortrag an der Universität Bamberg, 3.7.2008.

„Neuer Humanismus“ – Wissenschaft oder Weltanschauung? Vortrag und Teilnahme an der Podiumsdiskussion im Rahmen der Tagung „Der neue Humanismus. Wissenschaft¬liches Weltbild und säkulare Ethik“ der Humanistischen Akademie Bayern und der Giordano-Bruno-Stiftung, Nürnberg, 21./22.6. 2008.

Soziale Gerechtigkeit – Wurzeln und Gegenwart eines Konzepts in der christlichen Soziallehre. Vortrag im Rahmen der Tagung „Utopie oder Herausforderung – Was ist soziale Gerechtigkeit?“, Katholische Akademie im Erzbistum Köln, 15.6.2008.

Wissenschaftliche Theorien – weltanschauliche Ausdeutungen: Gibt es ein „wissenschaftliches Weltbild“? Vortrag im Rahmen der Akademietagung „Weiß der Glaube – glaubt das Wissen?“, Katholische Akademie Mainz, 18./19.4.2008.

Leben-s-Wert. Annäherungen an ein überraschend komplexes Thema. Seminartag im Bildungshaus Wörgl, 1.12.2007.

Anfangssingularität, Evolution und die Existenz Gottes. Vortrag im Rahmen der Studienkonferenz „Vernunft und Glaube“, Katholische Akademie im Erzbistum Köln, Bensberg, 3./4.11.2007.

Neue Christliche Philosophie? Vortrag auf der Ferienakademie des Cusanuswerks, Bildungshaus Regenstauf, 26.7.2007

Was müsste ein philosophisches Argument für die Existenz Gottes eigentlich leisten? Vortrag auf der Internationalen Tagung "Philosophische Gotteslehre heute / La teologia filosofica oggi", Phil.-Theol. Hochschule Brixen, 6./7.7.2007.

Naturwissenschaft und Glaube, Vortrag beim Rotary Club Hall/T., 20.6.2007.

Der Kosmos als Spur Gottes? Naturwissenschaftliches Weltbild und christlicher Glaube. Vortrag und öffentliche Diskussion gemeinsam mit Prof.Dr. Ronald Weinberger (Institut für Astrophysik, Universität Innsbruck), 26.3.2007.

God and Modern Cosmology, Vortrag im Rahmen des gemeinsamen Symposions "Arguments for God's Existence" des IKERI Qom/Iran und des Instituts für Christliche Philosophie, Innsbruck, 15./16.1.2007.

Gott als die beste Erklärung der Welt. Richard Swinburnes probabilistischer Gottesbeweis. Gastvortrag an der Theol. Fakultät der Universität Passau, 23.11.2006

Einführungsreferat zum Dreiecksgespräch: „Die Würde des Patienten: Was bleibt vom Menschsein übrig?“ (Teilnehmer: St. Felder / Magdeburg, G. Virt / Wien, H. Öhler / Innsbruck) im Rahmen der Reihe „Ethics and Public Goods“ des Vereins „Wissenschaft und Verantwortung“ an der Universität Innsbruck, 13.11.2006

Das Bild des Menschen in den modernen Wissenschaften: Das Beispiel der Willensfreiheit. Vortrag im Rahmen der Tagung „Die Theologie und die anderen Wissenschaften“, Theologische Fakultät der Universität Osijek – Djakovo (Kroatien), 20.Oktober 2006

Alternativen zu Naturalismus und Monismus: Der Ansatz des Aristoteles. Vortrag im Rahmen der internationalen wissenschaftlichen Konferenz "Naturalisierung des Menschen. Tragweite und Grenzen der naturwissenschaftlichen Deutungen des Menschen", Guardini-Lehrstuhl der Humboldt-Universität Berlin, 13.-16.Juli 2006.

Astrobiologie: Wissenschaftstheoretische Anmerkungen. Vortrag im Rahmen des interdisziplinären Seminars „Astrobiologie“, Universität Innsbruck, 13.6.2006.

Der lange Schatten des 19.Jahrhunderts: Philosophie an Sekundarschulen in Österreich, Vortrag im Rahmen der Tagung „Der Philosophieunterricht an Sekundarschulen im deutschsprachigen Raum“, Università degli Studi di Milano, 3.5.2009.

Was ist eine praktische Wissenschaft? Vortrag im Rahmen des 2. Arbeitstreffens des interdisziplinären Projekts "Naturalisierung des Menschen?", Guardini-Lehrstuhl der Humboldt-Universität Berlin, 17.-19.März 2006

Ein halbierter Aristotelismus? Korreferat zu Barry Smith im Rahmen des Interdisziplinären Projekts "Naturalisierung des Menschen?", Guardini-Lehrstuhl der Humboldt-Universität Berlin, 4.12.2005

Analytische und islamische Philosophie im Diskurs, Seminartag gemeinsam mit Prof.Dr. Hajj Muhammad Legenhausen (Qom/Iran), Katholische Akademie Trier, 3.12.2005

Zwei Paradoxien der Formalisierung mit Blick auf Proslogion II: Vortrag im Rahmen der internationalen Forschungstagung "Der Gottesbeweis in Proslogion II", Universität Salzburg, 25./26.11.2005

Gott als beste Erklärung der Welt: Richard Swinburnes probabilistischer Gottesbeweis. Ringvorlesung an der Universität Wien, 14.11.2005

Die Würde der Freiheit: Zum 100.Geburtstag von Jean-Paul Sartre. 6 Kurzsendungen der Reihe "Gedanken für den Tag", Österreichischer Rundfunk, Radio Ö1, Woche vom 20.-25.6. 2005.

Werte: am Anfang – am Ende – in der Mitte des Lebens: Vortragsreihe am Bildungshaus Wörgl, Sommer/Herbst 2005.

Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit. Seminar des Pädagogischen Instituts Vorarlberg für PhilosophieprofessorInnen an höheren Schulen, 11.5.2005

Ethik in der Plastischen Chirurgie. Vortrag im Rahmen der 17.Ausbildungswoche der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, Bad Aussee, 30.4.2005

Strukturtypen „Christlicher“ Philosophie. Gastvortrag auf Einladung der Salzburger Philosophischen Gesellschaft, 21.4.2005

Welche Rolle spielt die rhetorische Qualität von Argumenten für die logische Formalisierung? Vortrag im Rahmen der 2. Salzburger Rhetorikgespräche, 1.4.2005

Neuere Religionskritik als Herausforderung im Religionsunterricht. Vortrag organisiert vom Religionspädagogischen Institut Innsbruck, Breitenwang 1.12.2004 (Wiederholungen ähnlicher Veranstaltungen in Imst (12.11.2005) und Innsbruck (8.11. und 29.11.2005)

Religion and Rationality: Drei Gastvorlesungen über Religionsphilosophie (Bolzano, Wittgenstein, Plantinga) an der Theologischen Fakultät der Universität Uppsala, 27.-29.9.2004.

„Nachhaltigkeit“ – leerer Slogan oder mehr? Öffentlicher Abendvortrag, „Lokale Agenda 21“-Gruppe der Gemeinde Aldrans/Tirol, 17.6.2004

Die Logik der Existenziellen Entscheidung. Pascals Wettargument und die Analytische Religionsphilosophie. Gastvortrag am Institut für Religionsphilosophie, Universität Frankfurt, 15.6.2004.

Alvin Plantingas „Reformierte Erkenntnistheorie“ und die neue Debatte um eine Christliche Philosophie. Gastvortrag beim Interfakultären Arbeitskreis „Religionsphilosophie“, Univer­sität Wien / Kath. Akademikerverband Wien, 18.6.2004

Medizinethik: Bausteine für den Ethikunterricht. Ganztagesseminar im Rahmen der Ausbildung für EthiklehrerInnen im Bundesland Oberösterreich, Schlier­bach, 14.10.2003.

What Does It Mean to Formalize an Argument? Vortrag im Rahmen des Internationalen Symposiums „Cognition and Interpretation“ des Instituts für Philosophie Zagreb, 10.-11.Oktober 2003.

Glaube ohne Gründe? Vom späten Wittgenstein zum "Wittgensteinianismus" in der Religionsphilosophie. Vortrag im Rahmen der Reihe "Ludwig Wittgenstein über Ethik und Religion". Tagungszentrum-Hohenheim, 16. Juli 2003.

Comment on Prof. William Craig's paper "Contemporary Cosmology and the Existence of God". Koreferat im Rahmen der Internationalen Tagung "Analytic Philosophy without Naturalism", Universitá Cattolica del Sacro Cuore Mailand, 11. - 13. Juni 2003.

Ein immanentes Argument gegen Swinburnes probabilistische Theologie. Gastvortrag auf Einladung der Fränkischen Gesellschaft für Philosophie. Universität Bamberg, 12. Dezember 2002.

Konstruktivismus. Eine begriffliche Grobgeographie. Vortrag mit Rahmen der Studienwoche "Meine Wirklichkeit - Deine Wirklichkeit - die Frage nach der Wirklichkeit" des IAM (Internationaler Arbeitskreis für Kommunikation und Medien). Haus St. Arbogast/Vorarlberg, 29.7.2002.

Ein immanentes Argument gegen Swinburnes probabilistische Theologie. Probevorlesung an der Theol. Fakultät Paderborn, 17.6.2002.

Was bedeuten religiöse Sätze? Die Antwort Bernard Bolzanos. Vortrag im Rahmen der Zweijahrestagung der Österr. Gesellschaft für Religionsphilosophie. Kath. Privatuniversität Linz, 24.5.2002.

Vernünftig argumentieren. Studientag im Rahmen der Österr. Konferenz Theologiestudierender. Innsbruck, 3.5.2002.

Bausteine medizinethischer Argumentation. Vortrag im Rahmen der 1. Österreichischen Fachtagung der katholischen und evangelischen Krankenhausseelsorge. Salzburg, Bildungshaus St. Virgil, 11.3.2002.

Algorithmus, Evolution und das Selbst. Zu Dennetts Theorie des Bewusstseins. Gastvortrag auf Einladung der Fränkischen Gesellschaft für Philosophie. Universität Bamberg, 15. November 2001.

Bolzanos Religionsphilosophie und Theologie. Vortrag im Rahmen des Internationalen Symposiums "Die Bedeutung Bernard Bolzanos für die Gegenwart" des Österr. Kulturforums Prag, der Tschechischen und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und der Bernard Bolzano-Stiftung Prag. Prag, Villa Lanna, 31. Oktober 2001.

Evolutionäre Erkenntnistheorie und Evolutionäre Ethik (Koreferat zu B. Gräfrath). Vortrag im Rahmen der Tagung "Naturalismus und Menschenbild" des Forschungsinstituts für Philosophie Hannover, 29. September 2001.

[Analytische Religionsphilosophie. Vortrag im Rahmen der 2. Münsteraner Philosophischen Woche "Sag, wie hast Du's mit der Religion?", veranstaltet von Prof. DDr. Klaus Müller in Zusammenarbeit mit dem Franz-Hitze-Haus (Kath. Akademie Münster). 28. September 2001.] - Veranstaltung wurde kurzfristig abgesagt.

Aquinas´ Fourth Way: A logical approach. Gastvortrag am Institut für Philosophie der Universität Maribor/Slowenien, 4. April 2001.

On a (presumably) unwanted consequence of Swinburne´s probabilistic theology. Gastvortrag am Institut für Philosophie der Universität Ljubljana/Slowenien, 4. April 2001.

Neues zu Bolzanos Gottesbeweisen. Vortrag im Rahmen des 4. Bernard Bolzano-Symposiums der Österreichischen Forschungsgemeinschaft. "Bernard Bolzano als Religionsphilosoph und Theologe", Erwin-Schrödinger-Institut der Universität Wien, 15.-16.12.2000.

Eine (vermutlich) unerwünschte Konsequenz von Swinburnes probabilistischer Theologie. Vortrag in der Innsbrucker philosophischen Gesellschaft, 28. November 2000.

Gerechtigkeit im Lichte der christlichen Soziallehre. Vortrag im Rahmen des Symposiums "Dimensionen der Gerechtigkeit" der Arbeitsgemeinschaft "Sozialethik" der Österreichischen Forschungsgemeinschaft. Universität Wien, 13. Oktober 2000.

Was erklärt der Theismus? Universität Basel, Stiftung Mensch-Gesellschaft-Umwelt, im Rahmen der Vorlesung "Der Platz des Menschen im Universum". Basel, 10.1.2000

Algorithmus, Evolution und das Selbst. Zu Dennetts Theorie des Bewußtseins. Vortrag im Rahmen der Zweijahrestagung der AG deutschsprachiger PhilosophiedozentInnen im Studium der katholischen Theologie, Trier, 2.-5.1.2000.

Die Logik der existentiellen Entscheidung. „Pascals Wette“ in der neueren analytischen Religionsphilosophie. Gastvortrag am Institut für Philosophie der Universität Leipzig, 10. November 1999.

Was ist eigentlich revisionäre Metaphysik? Vortrag im Rahmen des 22. Internationales Wittgenstein-Symposiums „Metaphysik im postmetaphysischen Zeitalter“, Kirchberg/W., 15.–21.8. 1999.

Bolzanos Religionsphilosophie. Vortrag im Rahmen des 2. Bernard Bolzano-Symposiums der Österreichischen Forschungsgemeinschaft: „Bernard Bolzanos geistiges Erbe für das 21. Jahrhundert“, Erwin Schrödinger-Institut der Universität Wien, 18.–19.12.1998.

Riflessioni sul metodo seminariale: La situazione in Austria. Kurzvortrag im Rahmen der Tagung „Esperienza morale e teoria sull’uomo“ am Dipartimento di Ricerche Filosofiche an der Università degli Studi di Roma „Tor Vergata“, 16.–18.10.1997.

Bare Possibilia. Reply to Timothy Williamson. Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Analytical Ontology“ der Gesellschaft für analytische Philosophie, Universität Innsbruck, 11.–14.9.1997.

Glaube, Rationalität und Erfahrung – Gegenwärtige Tendenzen analytischer Religionsphilosophie. Vortrag anläßlich der Generalversammlung der Österreichischen Gesellschaft für Religionsphilosophie, Katholisch-Theologische Hochschule Linz, 27.6.1997.

Logische Annäherungen an die "quarta via" des Thomas von Aquin. Gastvortrag am Institut für Philosophie der Universität Salzburg, 22.5.1997.

Analytische Philosophie als rationales Verfahren. Vortrag im Rahmen der Zweijahrestagung der AG der deutschsprachigen Philosophiedozenten im Studium der katholischen Theologie, Salzburg, 2.–5.1.1994.

Auszug aus der Forschungsleistungsdokumentation (ab 2005):


>> Liste in eigenem Fenster