E.Vent – Effiziente, kostengünstige und wartungsfreundliche zentrale Mehrfamilienhaus-Lüftungsanlagen – Planung, Betrieb und Brandschutz

Projektleiter Gesamtprojekt: Rainer Pfluger

Projektleiter Universität Innsbruck: Rainer Pfluger

Projektmitarbeiter: Christoph Speer, Silvia Öttl

 Projektpartner

  • AEE - Institut für Nachhaltige Technologien
  • J. PICHLER Gesellschaft m.b.H.
  • Innsbruck Immobilien Gesellschaft
  • Neue Heimat Tirol
  • Gemeinnützige Alpenländische Gesellschaft für Wohnungsbau und Siedlungswesen m.b.H.
  • Alpsolar Klimadesign OG
  • Passivhaus Institut (Standort Innsbruck)

Fördergeber: FFG

Laufzeit: 01.12.2016 - 30.11.2019

Zusammenfassung

Aufbauend auf praktischen Erfahrungen aus bereits realisierten zentralen Mehrfamilienhaus-Lüftungsanlagen sowie Erkenntnissen aus Vorprojekten wurden dringende Aufgabenstellungen im Bereich Planung, automatischer Balanceabgleich und Brandschutz identifiziert. Ziel des Projektes ist es, innovative technische Lösungen und Planungshilfen sowohl für die Errichtung neuer, als auch für den wartungsarmen Betrieb bestehender Anlagen, bereitzustellen. Es werden kostengünstige Brandschutzkonzepte bewertet und Auswahlhilfen für einen vorteilhaften Einsatz geschaffen. Kostengünstige Lösungen für den Balanceabgleich inklusiv Nachrüstmöglichkeiten für Bestandsanlagen werden entwickelt und getestet. Synergien zwischen Brandschutz (Kaltrauchsperre) und Volumenstromregelung werden untersucht. Als Planungshilfe werden Algorithmen erstellt, welche Platzbedarf, Volumenströme und Druckabfall bereits in der frühen Entwurfsphase charakterisieren und in einem 3D-Grafik-Tool implementiert.

Nach oben scrollen