Webseiten werden responsive

Nach fünf Jahren erhalten die Webseiten der Universität Innsbruck wieder ein neues Kleid. Notwendig ist die Umstellung vor allem wegen der stark steigenden mobilen Nutzung des Internet, sie bringt aber auch Verbesserungen in der Darstellung und Vereinfachungen bei der Erstellung von Webseiten.

Die neugestalteten Webseiten der Universität Innsbruck 2015

Heute greifen wir mit immer mehr und immer unterschiedlicheren Geräten auf Webseiten zu. Während vor einigen Jahren der Desktop-PC das zentrale Eingangstor ins World Wide Web war und die Gestalterinnen und Gestalter von Webseiten sich nur über unterschiedliche Bildschirmgrößen und Browser Gedanken machten, sind heute die Formate sehr verschieden. Vom Smartphone, über Tablets, Notebooks und Desktop-PCs bis zu internetfähigen Fernsehern reicht die Bandbreite der Geräte. Deren Bildschirme haben sehr unterschiedliche Größen und Formate. Moderne Webseiten sollten deshalb so gestaltet sein, dass sie abhängig vom Endgerät lesbare Webseiten fehlerfrei darstellen können. Das entsprechende Konzept dafür nennt die Fachwelt „responsive Design“. Auch die Universität Innsbruck wird diese Technologie nun auf ihrem Webserver umsetzen.


Wichtige Informationen zum Relaunch 2016