Wirecard

Vortragende:
Prof. Dr. Katja Langenbucher, Goethe Universität Frankfurt am Main

Diskussion mit:
Mag. Dr. Ulla Reisch, Rechtsanwältin

Das Thema:
Wirtschaftsskandale lenken den Blick auf die corporate governance Architektur aber auch die
Kultur eines Rechtskreises. So steht etwa Enron paradigmatisch für einen corporate scandal in
den USA, Greensill für das Vereinigte Königreich, die Commerzialbank für Österreich und
Wirecard für Deutschland. Das Referat unternimmt anhand des Wirecard Skandals einen
Rundgang durch die deutsche Kontrollarchitektur und untersucht private, öffentliche sowie
hybride Institutionen. Anreize und Kontrollversagen von Aktionär*innen (Aktivist*innen ebenso
wie Institutionellen), Leerverkäufern, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Aufsichtsbehörden
werden analysiert und die Reaktion des deutschen Gesetzgebers im FISG erläutert. Eine
Hypothese zur Bedeutung von Kultur im Kontext der corporate governance schließt den Beitrag
ab.

  Ankündigung: Wirecard

 

Anmeldung für Livestream
Termin 24.01.2022

Damit können wir Ihnen zeitgerecht den Link zum Livestream zusenden.





Mit Abschicken des Formulars bestätige ich, dass ich
 die Datenschutzerklärung der Universität Innsbruck gelesen und akzeptiert habe.

 

Nach oben scrollen