Kooperationspartner

Das Forschungsprojekt ist sowohl strukturell als auch personell besonders intensiv in das Teilprogramm "Dramatische Theologie" des Forschungszentrums "Religion-Gewalt-Kommunikation-Weltordnung" (RGKW) an der Theologischen Fakultät Innsbruck, das zur universitären Forschungsplattform "Politik, Religion, Kunst" (PRK) gehört, eingebettet. Als wichtiges Instrument der Vernetzung des Projekts auf internationaler Ebene ist das "Colloquium on Violence and Religion" (COV&R) zu nennen, in dem Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen vertreten sind, die sich in gegenseitigem Austausch intensiv mit der mimetischen Theorie nach René Girard beschäftigen. Es bestehen in diesem Zusammenhang zahlreiche Kooperationen mit Wissenschaftlern in Europa und Nordamerika, die bei der Erstellung der kommentierenden Beiträge in den beiden Bänden, die herausgegeben werden sollen, einbezogen werden.  
   1. Sitzung des COV&R-Boards (mit R. Schwager)

International

René Girard (Stanford)

James G. Williams (Syracuse University, N.Y.)

Benoît Chantre (Association Recherches Mimétiques, Paris)

Elmar Koziel (Universität Würzburg), Michael Kirwan (Heythrop College, London), Ralf Miggelbrink (Universität Duisburg-Essen)

Archiv Hans Urs von Balthasar (Basel)

 

National

Gerhard Larcher (Universität Graz)

Jan-Heiner Tück (Universität Wien)

 

Kooperation mit dem Forschungszentrum RGKW an der Theologischen Fakultät Innsbruck

Roman A. Siebenrock (Dogmatische Theologie und Fundamentaltheologie)

Wilhelm Guggenberger (Christliche Gesellschaftslehre)

Wolfgang Palaver (Christliche Gesellschaftslehre)