Critical Edition of František Príhonský's Manuscript on David Friedrich Strauss

FWF-Projekt P-29994

Zeitdauer: 2017 - 2020

Projektleiter: ao. Univ.-Prof. Mag. Dr.Dr. Winfried Löffler

Projektmitarbeiter: Peter M. Schenkel

Das hier zu edierende 770seitige Manuskript wurde wohl zwischen 1841 und 1846 von František Príhonský (1788-1859) verfasst; Príhonský war der wohl begabteste Schüler des Prager Philosophen, Mathematikers und Theologen Bernard Bolzano (1781-1848). Inhaltlich ist das Manuskript eine umfassende Kritik von David Friedrich Strauߑ zweitem, weniger bekanntem, aber umfangreichem Werk „Die christliche Glaubenslehre“ (1840/41). Aus dem Briefwechsel Bolzano-Príhonský ist klar, dass Príhonský hier kein völlig eigenständiges Werk verfasst hat, sondern als „his master’s voice“ und mit Bezug auf dessen Prager Vorlesungen seit 1805 schreibt; das Manuskript enthält sogar zahlreiche Randbemerkungen aus Bolzanos Hand in seiner Privatstenographie. Damit wird das Manuskript zur wichtigen Sekundär- und teils sogar Primärquelle für die Bolzano-Forschung. Das Projekt verspricht aber auch einen Beitrag zur Strauß- und Straußrezeptionsforschung – und überhaupt neue Einblicke in eine turbulente Epoche der Theologie.

Nach der Transkription des teils schwierigen Texts durch Peter M. Schenkel und der Erstellung eines praktisch finalen kritischen Editionstexts geht es derzeit an die Kommentierung.

Weitere Hintergründe finden Sie auch [hier].

Nach oben scrollen