Forschung

Die Forschung am Institut für Medien, Gesellschaft und Kommunikation zeichnet sich durch eine Integration sozial- und kultur­wissenschaftlicher Ansätze aus. Bedeutsam sind weiters Motive der Verknüpfung von grundlagen­orientierter medien­theoretischer, sozial­wissenschaftlicher und kultur­historischer Reflexion mit der Vermittlung methodischer und medien­praktischer Kompetenzen.

Konkret werden derzeit Projekte in folgenden Bereichen bearbeitet:

  • europäische und globale Dimensionen der Medien- und Kommunikations­wissenschaft,
  • Politische Kommunikation in medienzentrierten Demokratien, Medialisierung und Mediatisierung der Politik, Medien und ethnische Minderheiten,
  • Medien­pädagogik, Medien­kompetenz und Medien­bildung, Medialisierung von Bildungs-, Wissens- und Kommunikations­prozessen,
  • Öffentliche Kommunikations- und Diskurskultur
  • (Bewegt-)Bildkulturen und mediale Praktiken