banner_bfoe-leiste

 

 
Verleihung des Preises für
frauen- / geschlechtsspezifische / feministische Forschung an der Universität Innsbruck 2017

17. Ausschreibung

 

Der Preis für frauen- / geschlechtsspezifische / feministische Forschung an der Universität Innsbruck 2017 wurde im Rahmen eines Festaktes am 30. Januar 2018 für die folgenden Masterarbeiten verliehen: 

A Postcolonial Feminist Analysis of Gender‐based Violence in Kenya:
Intimate Partner Violence and Female Genital Cutting in Perspective 
verfasst von: Ann W. Gathu-Fink, BSc MA MA

Contradictions and Challenges of Transnational LGBTIQ* Activism(s):
Queer Politics in Times of Globalization 
verfasst von: Sebastián Alonso Collado González, MA

Wir gratulieren den Preisträger*innen sehr herzlich!

 

 Nachlese zur Veranstaltung auf der Uni-Homepage 

 

Einladung zum Festakt    Plakat zum Festakt   

Mehr Information zum Festakt  

Programm Festakt

Worte der Jury für die Vergabe des Preises
Univ.-Prof.in Dr.in Nikita Dhawan 
Institut für Politikwissenschaft, Universität Innsbruck


Würdigung der für diesen Preis vorgeschlagenen Masterarbeit von von Ann W. Gathu-Fink, BSc MA MA: 
Dr.in Doris Eibl 
Institut für Romanistik, Universität Innsbruck 


Würdigung der für diesen Preis vorgeschlagenen Masterarbeit von Sebastián Alonso Collado González, MA:
Ass.-Prof.in Dr.in Heike Welte 
Institut für Organisation und Lernen, Universität Innsbruck 


Feierliche Übergabe des Preises und Worte der Vizerektorin für Forschung
Univ.-Prof.in Dr.in Ulrike Tanzer

Worte der Preisträger*innen:
Ann W. Gathu-Fink, BSc MA MA
Sebastián Alonso Collado González, MA - in Vertretung: Mag.a Eva Gaitanis


Die Feier wird musikalisch umrahmt von Dina und Edo Krilić

 


Würdigung weiterer Abschlussarbeiten durch die Jury

Die Jury für die Vergabe des Preises hat folgende herausragende Abschlussarbeiten in die engste Wahl genommen (in alphabetischer Reihenfolge):

Mag. Marcel Amoser, MA
Extreme Metal – eine intersektionale Analyse von Musikvideos
Masterarbeit eingereicht an der Fakultät für Soziale und Politische Wissenschaften, Interfakultäres Masterstudium Gender, Kultur und Sozialer Wandel

DI Sandra Weger 
Heimlich-heimelig. Ein neues Frauenhaus für misshandelte Frauen und Kinder 
Diplomarbeit eingereicht an der Fakultät für Architektur, Institut für Gestaltung1

Mag.a Verena Woditschka- Grassegger 
Beruf Bürgermeisterin. Eine psychologische Untersuchung zu weiblichen Karriereverläufen auf Gemeindeebene, Rollenanforderungen und Bewältigungsstrategien von Bürgermeisterinnen aus Salzburg, Tirol und Vorarlberg
Diplomarbeit eingereicht an der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft, Institut für Psychologie

 


Allgemeine Informationen zum Preis
Kriterien und Voraussetzungen:
  • Der Preis dient besonders der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.
  • Eingereicht werden können Diplom- und Masterarbeiten sowie Dissertationen mit frauen- / geschlechtsspezifischer / feministischer Thematik.
  • Besonders qualifiziert sind interdisziplinär ausgerichtete Arbeiten, die über den Durchschnitt guter Forschung hinausragen.
  • Die Arbeit muss in den letzten zwei Jahren an der Leopold-Franzens-Universität verfasst und eingereicht worden sein (Stichtag: 01. Januar 2016).
  • Eine Arbeit kann nur einmal für diesen Preis eingereicht werden.

  • Unterlagen für die Einreichung:
    1. Arbeit in einfacher Ausfertigung (spiralisiert oder gebunden)
    2. Arbeit in digitalisierter Form (per Mail an: gender-studies@uibk.ac.at)
    3. Kurzbiographie mit Kontaktdaten (Post- und E-Mail-Adresse sowie Telefonnummer)
    4. Kurzdarstellung des Inhalts (3/4 Seite)
    5. Angaben über eventuelle bisherige Preisverleihungen
    6. (Bei Dissertationen wird ein Gutachten beigefügt).

 

Die wissenschaftliche Begleitung dieser Ausschreibung erfolgt durch Mitglieder der Interfakultären Forschungsplattform Geschlechterforschung der LFU www.uibk.ac.at/geschlechterforschung

 

Information und Einreichung der Arbeiten - Abgabe persönlich oder per Post:
Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Büro für Gleichstellung und Gender Studies, Bereich Gender Studies
Mag.a Maria Furtner
Christoph-Probst-Platz, Innrain 52, 3. Stock, Zimmer 3023
6020 Innsbruck
Tel.: 0512-507-9810, E-Mail: gender-studies@uibk.ac.at 
Homepage: https://www.uibk.ac.at/leopoldine/gender-studies/preise/ 

 

Die Unterlagen können auch in der Poststelle der Universität abgegeben werden:
Poststelle der Universität Innsbruck
Josef-Möller-Haus, EG

 

Information:

Bisherige Preise - die ausgezeichneten Arbeiten im Überblick

Allgemeine Informationen zum Preis

Ausschreibung 2017: Plakat   und Kurzinformation   

nach oben