IWW Studium


Charakteristika des Diplomstudiums

Es gibt viele gute Gründe, sich für das Diplomstudium Internationale Wirtschaftswissenschaften (IWW) zu entscheiden! 

 

Diplomstudium

Das IWW-Studium ist ein 4-jähriges Diplomstudium im Ausmaß von 240 ECTS

Akademischer Grad

Magistra/Magister (Mag.rer.soc.oec)

Voraussetzung

Matura oder Äquivalent

Abschlussarbeit

Diplomarbeit (internationaler Fokus und in Fremsprache möglich)

Fremdsprachen

Das IWW-Studium beinhaltet zwei Fremdsprachen, wobei Englisch verpflichtend ist und als zweite Fremdsprache zwischen Französisch, Italienisch, Spanisch und Russisch gewählt werden kann.

Auslandsstudienjahr

Das IWW-Studium umfasst ein verpflichtendes Auslandsstudienjahr an einer renommierten internationalen Partneruniversität im nichtdeutschsprachigen Ausland. Für die Vergabe der Auslandsplätze ist der IWW-Test verpflichtend.

Internationale Ausrichtung

Internationale betriebs- und volkswirtschaftliche Ausbildung (Internationales Management, Internationale Wirtschaftsbeziehungen, Internationales Recht)

Inskription

Curriuculum


Aufbau des IWW Studiums

Das vierjährige Diplomstudium Internationale Wirtschaftswissenschaften (IWW) an der Fakultät für Betriebswirtschaft wird in Kooperation mit der Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik angeboten.

Das Diplomstudium IWW gliedert sich in zwei Studienabschnitte mit je vier Semestern, wobei im Rahmen des zweiten Studienabschnitts ein Jahr an einer ausländischen Partneruniversität verbracht wird.

Nach Absolvierung einer Studieneingangs- und Orientierungsphase umfassen die Module des ersten Studienabschnitts betriebswirtschaftliche und volkswirtschaftliche Kernfächer, sowie zwei Wirtschaftsfremdsprachen und den Supportbereich wie z.B. Recht für Wirtschaftswissenschaften oder Mathematik.

Die internationale Ausbildung steht im Mittelpunkt des zweiten Studienabschnitts mit den Pflichtmodulen Internationale Wirtschaftsbeziehungen, Internationales Management und Internationales Recht. Individuelle Vertiefungen in betriebswirtschaftlichen und volkswirtschaftlichen Bereichen, die häufig im Ausland absolviert werden, runden das Studium ab.

  IWW auf einen Blick ↓ 

Studienaufbau IWW

  Detaillierte Modulbeschreibungen des Studienprogramms IWW für das jeweilige Semester sind in der folgenden Datenbank aufgelistet: Modulbeschreibungen   


Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP)

Die Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) dauert ein Semester und vermittelt den StudienanfängerInnen einen Überblick über die wesentlichen Inhalte des IWW-Studiums und den weiteren Verlauf des Studiums. Im Rahmen der Studieneingangs- und Orientierungsphase werden u.a. die Lehrveranstaltungsprüfungen der zwei Pflichtmodule Einführung in die Betriebswirtschaft und Einführung in die Volkswirtschaft abgelegt, die zweimal wiederholt werden dürfen. Nach dem positiven Erfolg dieser Prüfungen können alle weiteren, über die Studieneingangs- und Orientierungsphase hinausgehenden Module absolviert werden. 


Auslandsjahr

Zu Beginn des zweiten Studienabschnitts verbringen die Studierenden ein verpflichtendes Auslandsstudienjahr an einer nicht-deutschsprachigen Partneruniversität. Dabei werden auch die Prüfungen in der jeweiligen Fremdsprache abgelegt.

Ein Auslandsaufenthalt garantiert neben dem Kultur- und Erfahrungsaustausch beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Neben der Vertiefung von Fachwissen und Sprachkenntnissen fördert ein Studium im Ausland die sozialen und persönlichen Kompetenzen wie Team- und Anpassungsfähigkeit, kulturelle Toleranz, Flexibilität und Selbständigkeit in Entscheidungssituationen.

Studierende können sich auf einen Studienplatz aus einem Pool von über 50 internationalen, renommierten Partneruniversitäten bewerben oder seblstorganisiert ins Ausland gehen.


Berufsfelder und Karriereperspektiven

Das vierjährige Diplomstudium Internationale Wirtschaftswissenschaften ist ein erfolgreicher Einstieg in die (internationale) Berufswelt. Die AbsolventInnen dieses Studienprogramms besitzen aufgrund ihrer fundierten internationalen betriebs- und volkswirtschaftlichen Ausbildung hervorragende Kompetenzen im Bereich der Wirtschaftswissenschaften. Durch ein verpflichtendes Auslandsstudienjahr an einer nicht-deutschsprachigen Universität erlangen die Studierenden Weltgewandtheit und Fremdsprachenkompetenz sowie besondere Sensibilität im Umgang mit fremden Kulturen und Managementpraktiken. Dies sind die Qualifikationen, die von vielen Arbeitgebern besonders geschätzt werden.

Karrieremöglichkeiten liegen in öffentlichen und privaten Unternehmen im In- und Ausland. Auch nationale und internationale Forschungseinrichtungen sowie supranationale Einrichtungen beschäftigen AbsolventInnen der Internationalen Wirtschaftswissenschaften. Berufsfelder finden sich in den Branchen Marketing, Controlling, Banken und Finanzen, Personalwesen, Unternehmensführung u.v.m.