isbn_978-3-902936-76-9

Diesen Titel bestellen >>

Neues sehen – neues Sehen!
Ein geographischer Exkursionsführer über Mensch-Umwelt-Beziehungen im Hochgebirge 

Lars Keller (Hg.)

alpine space – man & environment vol. 16
ISBN 978-3-902936-76-9
brosch., 368 Seiten, zahlr. Abbildungen, Farbdruck, Arbeitsblätter
2015, innsbruck university press • iup
Preis: 29,90 Euro

Dieses Buch wendet sich an alle, die Lust verspüren, Mensch-Umwelt-Prozesse im Hochgebirge unter die Lupe zu nehmen: Naturparkranger/innen mit ihren Gästen, Lehrer/innen mit ihren Schüler/innen, Eltern mit ihren Kindern, interessierte Einheimische oder Tourist/innen. Erforschen Sie selbstständig Flora, Fauna, Böden, Moränen und Gletscher, gehen Sie Themen wie Klimawandel, Energieversorgung, Orientierung und Geocaching nach oder nähern Sie sich Mensch und Natur auf künstlerisch kreative Weise an.
Die in diesem Band vorgestellten Exkursionen folgen der Überzeugung, dass Wissen nicht „einfach so“ von einer Person zur anderen weitergegeben werden kann, sondern von jedem Menschen auf ganz individuelle Weise konstruiert wird. Dies geschieht in aktiven und forschend-entdeckenden Lernprozessen, für die das vorhandene Vorwissen wie auch die subjektiven Vorstellungen des/der Einzelnen den Ausgangspunkt bilden.
Die einführenden Kapitel gehen aus wissenschaftlicher Sicht auf Gebirge als Mensch-Umwelt-Systeme ein, bringen die Gedanken des moderaten Konstruktivismus näher und geben Tipps zur Sicherheit und Ausrüstung im alpinen Gelände. Den Kern des Bandes bilden zehn Vorschläge für Exkursionen, die jeweils mittels Steckbrief, Übersichtskarte, ausführlicher Inhalts- wie Methodenanalyse und schließlich detaillierter Erklärungen der einzelnen Stationen dargestellt werden. Eingebettet in spannende Settings – beispielsweise eine Reise zum Pol, eine kriminalistische Spurensuche im Gletschervorfeld oder ein Planspiel – lässt sich Gebirge neu und vielfältig erleben.
Alle Exkursionen werden exemplarisch für den Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen beschrieben, grundsätzlich sind die Ideen aber auf andere Hochgebirgsräume übertragbar. Angesprochen werden Menschen von 12 bis 99, die eine gewisse Kondition und vor allem Faszination für eigene Forschungsaktivitäten im Gelände mitbringen und denen Bildung für Nachhaltige Entwicklung ein Anliegen ist. Allen Leser/innen wünschen wir gelingende Exkursionen und eine stets sichere Rückkehr mit neuen Blicken auf Mensch und Umwelt im Hochgebirge.

"Der aufwändig gestaltete Band bietet mit seinen Darstellungen eine völlig neue Herangehensweise zum Erleben und Entdecken hochalpiner Natur und empfiehlt sich einmal für alle, die mit der Ausbildung von Wander-, Berg- und Naturführern befasst sind, aber letztlich auch an alle, die Landschaft und Natur nicht allein nach alten Wissens-Vermittlungs-Schemas verstehen und erfahren wollen!"
Bücherrundschau

"Der Band erfüllt den eigenen Anspruch, „ein Exkursionsführer der anderen Art“ zu sein. Zumindest ist dem Rezensenten kein vergleichbares Werk bekannt, das wie dieses bestes fachliches Niveau, fachdidaktische Überlegungen auf der Höhe des aktuellen Diskurses und vielfältigste methodische Umsetzungen – sehr gut aufeinander abgestimmt – anbietet."
Gerhard Karl Lieb, gw-unterricht