isbn_978-3-902936-25-7

Diesen Titel bestellen >>

Paulus vor dem Areopag
Eine Modellrede für erfolgreiche Missionierung
Beobachtungen zur Athenperikope (Apg 17,16-34)

Walter Mader

ISBN 978-3-902936-25-7
brosch., 168 Seiten
2014, innsbruck university press • iup
Preis: 21,90 Euro

Das Zweite Vatikanische Konzil suggeriert mit dem Stichwort „Heilmittel gegen den Atheismus“ (GS 21) Chance und apostolischen Auftrag einer (Neu-)-Evangelisierung. Die Ausgangslage, in der sich das heutige Christentum hiefür befindet, scheint jener zu ähneln, die der Völkermissionar Paulus im antiken Athen vorfand, bevor, während und nachdem er seine „Areopagrede“ hielt. Unter Ausnutzung synergetischer Effekte, wobei Positionen von Sprach- und Literaturwissenschaft, Philosophie, Theologie und Pädagogik multiperspektivisch genutzt werden, versucht der Verfasser, die Aktualität der Athenperikope aus Lukas’ „Apostelgeschichte“ und im Besonderen der darin eingebetteten Rede, die zu den meistbehandelten Texten der Weltliteratur zählt, zu veranschaulichen. In engster Anlehnung an die Textgrundlage wird die philologische mit der theologischen Sichtweise verknüpft und eine davon befruchtete, zeitnahe Exegese unternommen.