isbn-978-3-902811-83-7

Diesen Titel bestellen >>

Die Höttinger Brekzie – ein Tiroler Werkstein
Entstehung, Abbauorte, Geschichte, Verwendung, Erhaltung

Gerhard Siegl, Michael Unterwurzacher (Hg.) 

ISBN 978-3-902811-83-7
brosch., 86 Seiten, Farbabbildungen
2012, innsbruck university press • iup
Preis: 17,90 Euro

Die optisch sichtbaren Bauelemente der beeindruckenden Altstädte von Hall in Tirol und Innsbruck sind meist aus dem charakteristischen Werkstein des Tiroler Zentralraumes gefertigt: der Höttinger Brekzie. Der graubraune bis rötlichbraune, grob wirkende und poröse Werkstein ist omnipräsent, wird aber wohl wegen seiner Alltäglichkeit und Trivialität vielfach kaum wahrgenommen. Dieses Buch stellt die Höttinger Brekzie in den Mittelpunkt, jenen Stein, der vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert in vielen Steinbrüchen nördlich von Innsbruck abgebaut wurde. Vier Disziplinen beschäftigen sich ausschließlich mit der Brekzie, um Fragen nach ihrer Entstehung, Verwendung, ihrer Kulturgeschichte und den Restaurierungsmöglichkeiten nachzugehen. Zur Illustration dienen aktuelle Fotografien, aber auch alte Aufnahmen aus dem 19. Jahrhundert, die zum Teil noch nie gezeigt wurden. Die Fotos und die Texte belegen eindrucksvoll die große Bedeutung der Höttinger Brekzie für das Stadtbild von Hall und Innsbruck in Vergangenheit und Gegenwart. 

"Einem kleinen, interdisziplinären Team Innsbrucker Wissenschaftler rund um die Herausgeber Gerhard Siegl (Historiker) und Michael Unterwurzacher (Geologe) ist es nun zu verdanken, dass der Band „Die Höttinger Brekzie – ein Tiroler Werkstein“ ein klein wenig Licht in dieses Kapitel Innsbrucker Lokalgeschichte bringt. Über die Geologie dieses Sedimentgesteins, das aus eckigen Bruchstücken besteht, eingebettet in feines Sediment. Über Historie und Geografie des Abbaus, der am augenscheinlichsten im Höttinger Klettergarten zu betrachten ist. Über Verwendung und Renovierung des harten Gesteins, das die statische Basis der Innsbrucker und Haller Altstadt, aber auch vieler anderer Häuser ist. Über die Brekzie als Bestandteil lokaler Identitätsbildung."
Andreas Hauser, Echo

"Der vorliegende Band ist eine wertvolle und hervorragende Dokumentation zum Bauen mit einem außergewöhnlichen Naturstein, der den Altstädten und Hall unübersehbar seinen Stempel aufgedrückt hat!"
Bücherrundschau

Inhalt