ISBN: 978-3-902811-30-1

Diesen Titel bestellen >>

Technologische Eigenschaften von Betonen aus neuentwickelten Bindemitteln mit optimierten Bestandteilen

Christoph Niederegger

ISBN 978-3-902811-30-1
brosch., 324 Seiten, zahlr. Farbabbildungen
2012, innsbruck university press • iup
Preis: 29,90 Euro

Reststoffe wie Flugaschen, Kalksteinmehle, Ziegelsplittmaterialien, Altbetone und Hochofenschlacken können nach einer definierten Aufbereitung sowohl die rheologischen Frischbeton-, als auch die mechanischen Festkörpereigenschaften von Mörteln und Betonen positiv beeinflussen. Eine gezielte Nutzbarmachung dieser Eigenschaften durch definierten Einsatz dieser Materialen in Bindemittel-Kombinationssystemen ist Primärziel dieser Arbeit. Erreicht wird dies in erster Linie durch den Einsatz von optimierten Bindemittelzusammensetzungen. Ein dadurch verbessertes chemisch-mineralogisches Zusammenspiel der Bindemittelkomponenten, sowie eine eventuell erreichbare Reduktion des Wasseranspruches sollen eine Schwindminimierung und eine Verdichtung der Betonmatrix ermöglichen. Zusätzlich sollen mechanische Parameter verbessert werden. In dieser Arbeit wird also abgehandelt, wie unterschiedliche Bindemittelzusammensetzungen Rheologie, die Ausbildung mechanischer Parameter und die Dichtigkeitseigenschaften beeinflussen können. Die Auswirkungen dieser Bindemittelzusammensetzungen auf die Veränderung von Mörtel- und Betoneigenschaften werden dabei untersucht. Ergänzend wird für die Herstellung eines Bindemittelsystems für Hochleistungsbetone ein definierter Prozentsatz des Ausgangszementes durch feinste inerte und/oder reaktive Zementbestandteile ersetzt. Dadurch soll eine Verbesserung von Frisch- und Festbetoneigenschaften im Vergleich zu Referenzzementen erreicht werden.