ISBN: 978-3-902719-29-4

Diesen Titel bestellen >>

The Schüssel Era in Austria

Günter Bischof, Fritz Plasser (Hg.)

Contemporary Austrian Studies – Vol. 18
ISBN 978-3-902719-29-4
brosch., 382 Seiten, engl.
2009, innsbruck university press • iup
Preis: 27,90 Euro

Der von Günter Bischof und Fritz Plasser herausgegebene Band der Reihe Contemporary Austrian Studies beschäftigt sich mit Wolfgang Schüssel, der über 20 Jahre die österreichische Politik mitgestaltete. Schüssel galt einerseits als herausragender Taktierer und Verhandler, setzte andererseits umstrittene Reformen und manövrierte mit seiner Mitte-Rechts-Regierung Österreich ins politische Abseits. Wenngleich es ihm nicht gelungen ist, alle seine Vorhaben durchzusetzen, ist "die Schüssel Ära" in die Geschichte Österreichs eingegangen. Mit Beiträgen von Peter Gerlich, Fritz Plasser/Peter Ulram, Heinrich Neisser, Reinhard Heinisch, Johannes Ditz, Josef Leidenfrost und Anton Pelinka.

“With its thematically oriented volumes, Contemporary Austrian Studies is a major source of high quality scholarship on modern Austrian society, culture, and politics. CAS is also of fundamental importance to American scholars interested in broader issues of East Central European history and culture.”
John Boyer, Martin A. Ryerson Distinguished Service Professor in History, University of Chicago

"Ten years ago Austria experienced its "turn towards hysteria" (coined by Michael Fleischhacker) when the Socialists lost power after thirty years and Christian Democrat (ÖVP) Wolfgang Schüssel started his coalition with Jörg Haider's right-wing Freedom Party (FPÖ). The ensuing uproar begs the question whether there was any substance to the "Wende," the turn to the Right. In general, this volume produces an ambivalent, slightly paradoxical answer."
Lothar Hoebelt, HABSBURG

als PDF downloaden

Artikel zum Buch auf OÖ-Nachrichten.at

Artikel zum Buch auf www.derstandard.at

Artikel zum Buch auf Vorarlberg online