9783901064531

Diesen Titel bestellen >>

Marie von Ebner-Eschenbach
Schriftstellerin zwischen den Welten

Maria Piok, Ulrike Tanzer und Kyra Waldner (Hg.)

Germanistische Reihe – Band 90
ISBN 978-3-901064-53-1
brosch., 236 Seiten
2018, innsbruck university press • iup

Preis: 38,00 Euro

Marie von Ebner-Eschenbach (1830–1916) erschreibt sich in einer Zeit radikalster politischer und geistiger Umbrüche ihr eigenes Selbstverständnis als Autorin: Zwischen tradierten Wert- und Rollenvorstellungen auf der einen, Auf- und Ausbruchphantasien auf der anderen Seite changierend schafft sie ein Werk, das auf mannigfaltige Weise epochale Veränderungen auf dem Weg zur Moderne reflektiert. Die in diesem Band versammelten Beiträge betten ihr Leben und Schreiben in verschiedenste Kontexte ein und zeichnen so ein möglichst vielschichtiges Bild einer Autorin, die sich – als Schriftstellerin zwischen den Welten – eindeutiger Zuschreibungen entzieht.

"Es werden durchaus unterschiedliche Sichtweisen auf die Autorin angeboten, aber die Vielfalt der Ansätze bildet eine Stärke des Ganzen und beweist eindrucksvoll, wie ergiebig diese langlebige, vielseitig interessierte, selbstkritische Autorin als Forschungsgegenstand sein kann. Zudem bewahrheitet sich auf alle Fälle die vorsichtig ausgedrückte Hoffnung der Herausgeberinnen, dass gerade die 'Ambivalenz' des Bandes selbst 'ein Anreiz dafür sein kann, diese auch im Werk von Marie von Ebner-Eschenbach zu entdecken.'"

Debora Holmes, Literaturhaus Wien


Nach oben scrollen