isbn-978-3-901064-46-3

Diesen Titel bestellen >>

Boulevardzeitungen im crossmedialen Vergleich
Inhalte und Gestaltung des populären Journalismus

Andreas Wiesinger

Germanistische Reihe – Band 83
ISBN 978-3-901064-46-3
brosch., 244 Seiten
2015, innsbruck university press • iup
Preis: 31,00 Euro

Beim Publikum sind Boulevardzeitungen erfolgreich, ihre gesellschaftliche Bedeutung ist nicht zu übersehen. Aber die Forschung hat sie trotzdem weitgehend ignoriert. ­Dieses Buch behandelt acht Boulevardzeitungen aus vier deutschsprachigen Ländern im crossmedialen Vergleich: „Bild“, „Blick“, „B.Z.“, „Heute“, „Kronen Zeitung“, „Lëtzebuerg Privat“, „Österreich“ und „tz“ und ihre jeweiligen Online-Angebote gehören zu den populärsten Zeitungstiteln in ihren Erscheinungsländern.
Medienlinguistische und inhaltsanalytische Untersuchungen auf unterschiedlichen Ebenen erlauben eine umfassende Bestandsaufnahme: Mit welchen Mitteln arbeitet der deutschsprachige Boulevardjournalismus? Wie unterscheiden sich die unter­suchten Zeitungen in sprachlicher, inhaltlicher und formaler Hinsicht? Welche Themen dominieren und wie werden die Inhalte aufbereitet?
Besonderes Augenmerk gilt dabei den crossmedialen Beziehungen und Verknüpfungen zwischen der gedruckten Zeitung und der Website, etwa bei der Übernahme von Aufmachern und bei der Gestaltung von Teasern und Anreißtexten, aber auch im Umgang mit den neuen kommunikativen Möglichkeiten, die Social Networks wie Facebook der Boulevardpresse bieten.

zur Germanistischen Reihe