Universität Innsbruck

Überblick

Studienangebot

Das Institut für Islamische Theologie und Religionspädagogik stellt sich vor:

Im Video lernen Sie die Geschichte des Instituts kennen, die Studiengänge, die Sie bei uns studieren können sowie unsere Forschungsschwerpunkte. Darüber hinaus stellen wir Ihnen u.a. eine kleine Auswahl unserer Projekte und Publikationen vor und klären die Frage, warum es sich lohnt, am Institut für Islamische Theologie und Religionspädagogik zu studieren! 

 

Empfohlene Studienverlaufspläne »

Es ist sehr wichtig, dass sich Studierende an den empfohlenen Studienverlauf des jeweiligen Studienganges halten, damit es nicht zu Kollisionen (=Kursüberschneidungen) kommt und das Studium in der Regelstudienzeit abgeschlossen werden kann!

Jeder von uns angebotene Studiengang hat seinen eigenen Studienverlaufsplan. Untenstehend finden Sie die Pläne der jeweiligen Studiengänge:

Stimmen von AbsolventInnen

Gülten Kaddar

„Mein größtes Interesse galt immer schon der islamischen Religion. Das Studium der Islamischen Religionspädagogik kam zum richtigen Zeitpunkt meinen Interessen entgegen. Dadurch hatte ich die Möglichkeit, mein vorhandenes Wissen auch im wissenschaftlichen Bereich zu stärken und zu verbessern.
Interreligiöse und interkulturelle Begegnungen stellten für mich schon immer eine Bereicherung dar. Denjenigen, die neue Perspektiven gewinnen wollen, kann ich das Studium nur weiterempfehlen.“

– Gülten Kaddar, Studentin & Institutsreferentin Architekturtheorie, Uni Innsbruck

„Mein Interesse gegenüber Religionen war seit meiner Schullaufbahn immer vorhanden. Meinen Glauben, verbunden mit dem Leben, im Studium zu vertiefen, wurde zu meinem großen Wunsch. Deshalb habe ich mich für das Studium Islamische Religionspädagogik entschieden.

Wer interessante, spannende, lehrreiche Gespräche/Diskussionen führen will, dabei auch über den Islam auf akademischer Ebene sein Wissen und seine Perspektive erweitern möchte, sollte das Fach Islam auf Lehramt mit einem anderen Fach zusammen studieren. Das Studium ist eine Chance für die Erweiterung des eigenen Horizonts, woraus wichtige Erkenntnisse und Handlungskompetenzen für die eigene Lebensorientierung entstehen können.“


– Elif Dagli, Absolventin & Vorsitzende der islamischen Gemeinde in Vorarlberg

Elif Dagli

Weitere Stimmen

Mathias Steixner

„Wenn man von einer Religion lernen möchte, ist es besonders spannend, authentische Zugänge zu erleben. Am Institut für Islamische Theologie und Religionspädagogik lehren hervorragende Dozent*innen mit internationalem Renommee. Darum besuche ich gerne die angebotenen islamisch-theologischen Kurse als Ergänzung zum Curriculum meines Hauptfaches der Katholischen Theologie.“

– Mathias Steixner, Student, Künstler und Musiker

„Mein Entschluss islamische Religionspädagogik zu studieren, erfolgte zunächst aus persönlichem Interesse. Während des Studiums wird den Studierenden die Gelegenheit geboten, unterschiedliche Perspektiven sowohl von traditionellen als auch modernen Gelehrten zu diversen Themen näher kennenzulernen.
Koranische Botschaften, traditionelle Überlieferungen oder gesellschaftliche Strukturen richtig einordnen zu können, ist unbeschreiblich wertvoll. Die Befähigung Islamischen Religionsunterricht an Österreichs Schulen als AbsolventIn erteilen zu dürfen, ist meines Erachtens sekundär. Primär ist die Generierung einer achtsamen, gerechten sowie verantwortungsbewussten muslimischen Haltung während des Studiums.“

– Azemina Masetic, Absolventin & Diplom-Kosmetikerin

Azemina Masetic

Arif Aydogan

„Ich habe mich für das Studium Islamische Theologie und Religionspädagogik entschieden, weil ich eine professionelle, breitgefächerte theologische Ausbildung von kompetenten ProfessorInnen in Europa genießen wollte.
Am besten hat mir das familiäre Klima, das zwischen den Studierenden und ProfessorInnen geherrscht hat, gefallen. Man ist zu jeder Lehrveranstaltung mit großer Freude gegangen. Ich würde euch empfehlen, einen Blick auf die Internetseite des Instituts zu werfen, um die bereichernden Blockveranstaltungen mit Gastprofessoren nicht zu verpassen.“

– Arif Aydogan, Student

„Dieses Studium eröffnet mir den Weg zur islamischen Religionslehrerin, d. h. zu einem Beruf, der jeden Tag so vielfältig ist und immer aufs Neue Herausforderungen darstellt. Meine Entscheidung traf auf dieses Studium, weil ich dadurch an der religiösen und persönlichen Entwicklung der Schüler und Schülerinnen teilnehmen und sie in ihrer Selbständigkeit und ihrem Selbstbewusstsein stärken kann.“

– Kader Özdemir, Studentin

Kader Özdemir

Mustafi Binur

„Die Schwerpunktlegung des Masterstudienganges für Islamische Theologie und Religionspädagogik an der UIBK fand ich sehr interessant. Die Berücksichtigung der vielfältigen theologischen Lehren in den Seminaren/Vorlesungen waren besonders konstruktiv.“

– Mustafi Binur, Absolvent & Vorsitzender der IGGÖ sowie Leiter der Gesab Akademie

Studien

Bachelorstudium: Islamische Religionspädagogik

Das Bachelor­studium islamische Religionspädagogik bietet eine theo­logische und religions­päda­gogische Aus­bildung. Die Absol­ventInnen sind in der Lage, Forschungs­ergebnisse und Lehr­methoden islamischer Kultur und Religion in den Bereichen Bildung, Beratung und Seel­sorge anzuwenden.

Wenn Sie mehr über das Bachelorstudium der Islamischen Religionspädagogik erfahren wollen, finden Sie alle wichtigen Details im Video zur "Islamischen Religionspädagogik" zusammengefasst. Alle Informationen aus dem Video stellen wir Ihnen auch als PDF-Datei zum Download zur Verfügung: Studieninfo  

Details zur Anmeldung des Bachelorstudiums: Islamische Religionspädagogik


Masterstudium: Islamische Religionspädagogik

Das Master­studium islamische Religionspädagogik bietet eine vertiefte theo­logische und religions­päda­gogische Aus­bildung. Die Absol­ventInnen sind für die Handlungs­felder Bildung und Gemeinde qualifiziert.

Weitere Informationen dazu finden Sie im Video der "Islamischen Religionspädagogik" sowie als PDF-Datei zusammengefasst: Studieninfo  

Details zur Anmeldung des Masterstudiums: Islamische Religionspädagogik



Lehramtsstudium Unterrichtsfach Islamische Religion

Das Lehramtstudium besteht aus einem Bachelorstudium und einem daran anschließenden Masterstudium. Es bildet zur Lehrerin / zum Lehrer der gewählten allgemeinbildenden Unterrichtsfächer / Spezialisierung an den Schulen der gesamten Sekundarstufe aus.

Möchten Sie mehr über das Lehramtsstudium mit dem Unterrichtsfach "Islamische Religion" erfahren, dann können Sie sich das Video zum Studium ansehen oder die PDF-Datei herunterladen: Studieninfo  

Allgemeines zum Lehramtsstudium

Details zur Anmeldung des Lehramtsstudiums: Unterrichtsfach Islamische Religion - Bachelor

Details zur Anmeldung des Lehramtsstudiums: Unterrichtsfach Islamische Religion - Master

 


PhD Education (Doktoratsstudium)

Sie wollen nach Ihrem Masterstudium der Islamischen Religionspädagogik oder des Lehramts mit dem Unterrichtsfach "Islamische Religion" eine Promotion anhängen? Informationen dazu finden Sie unter folgendem Link: PhD Education (Doktoratsstudium)

Sollten Sie bereits ein Thema in Aussicht haben und sind auf der Suche nach einem Doktorvater, dann können Sie sich direkt an unsere Professoren Univ-Prof. Mag. Dr. Zekirija Sejdini oder Univ.-Prof. Dr. Abdullah Takim wenden.

 

FAQ zum Studium

Wie melde ich mich für Lehrveranstaltungen an?

  1. Klicken Sie auf der Universitäts-Website auf Quicklinks und melden Sie sich unter LFU:online mit Ihren Zugangsdaten an, die Sie bei der Inskription Ihres Studiums erhalten haben:
    Anmeldung 1

  2. Klicken Sie nach dem Einloggen erneut auf Quicklinks und danach auf Vorlesungsverzeichnis. Wählen Sie oben das gewünschte Semester aus, in dem Sie studieren sowie die Fakultät für LehrerInnenbildung und klicken Sie auf Ihr Studium, z. B. Bachelorstudium Islamische Religionspädagogik:
    Anmeldung 2

Nun öffnet sich das Vorlesungsverzeichnis und Sie können die Lehrveranstaltungen auswählen, die Sie in diesem Semester belegen möchten. Nachfolgend zeigen wir Ihnen ein Beispiel:

Angenommen Sie wählen das Pflichtmodul 3 „Grundlagen der arabischen Sprache II“. Klicken Sie auf die entsprechende Lehrveranstaltung.

Anmeldung 3

Nun öffnet sich ein neues Fenster mit Informationen und Terminen zum jeweiligen Kurs. Ganz unten finden Sie einen Button, den Sie anklicken, um sich für die gewünschte Lehrveranstaltung anzumelden.

Geschafft! Nun müssen Sie nur noch die Anmeldebestätigung durch den Kursleiter abwarten.

Hinweis: Bitte beachten Sie, sich an den Studienverlaufsplan zu halten, der pro Semester 30 ECTS vorsieht. Natürlich können Sie auch mehr Kurse belegen, jedoch ist dies aufgrund des höheren Arbeitspensums nicht empfehlenswert.

Anrechung: Kann ich mir Kurse, die ich in anderen Studien positiv absolviert habe, anrechnen lassen?

Anrechnungen sind grundsätzlich möglich, wenn Inhalt und Leistungsumfang äquivalent sind. Die Anrechnung kann jedoch erst nach der Inskription erfolgen.

Auslandssemester: Kann ich ein Semester lang im Ausland studieren?

Im Rahmen des ERASMUS und anderer Kooperationen kann unser Institut für Islamische Theologie und Religionspädagogik interessierten Studierenden die Möglichkeit eines Auslandaufenthaltes an verschiedenen Universitäten anbieten.

Weitere Infos zum Auslandssemester finden Sie auf unserer Institutswebsite.

Gleichwertigkeit: Kann ich mich für das Masterstudium anmelden, obwohl ich meinen Bachelor woanders gemacht habe?

Sollten Sie Ihr Bachelorstudium in einem anderen Fach abgeschlossen haben, ist die Zulassung zum Masterstudium Islamische Religionspädagogik möglich, wenn Sie bestimmte Kernbereiche in Ihrem Studium abgedeckt haben. Dazu wird im Rahmen der Feststellung der Gleichwertigkeit die Absolvierung folgender Kernbereiche geprüft:

  • 10 ECTS-AP aus dem Bereich Sprachen (Arabisch und Koranrezitation)
  • 15 ECTS-AP aus dem Bereich Koranwissenschaften, Exegese und Korandidaktik
  • 20 ECTS-AP aus dem Bereichen Islamische Normenlehre und Systematische Islamische Theologie
  • 10 ECTS-AP aus dem Bereich Hadith-Wissenschaft
  • 5 ECTS-AP aus dem Bereich Islamische Spiritualität und Ethik
  • 5 ECTS-AP Geschichte des Islam und der Religionspädagogik
  • 10 ECTS-AP Bildungswissenschaftliche Grundlagen
  • 8 ECTS-AP Religionsdidaktik
  • 8 ECTS-AP Pädagogisch-praktische Studien

Sollten auf die Herstellung der Gleichwertigkeit nur einzelne Ergänzungen (maximal 30 ECTS-AP) fehlen, kann die Zulassung mit der Auflage von Prüfungen, die im Rahmen des Masterstudiums zu absolvieren sind, verbunden werden.

Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie alle Anforderungen erfüllen, können Sie sich einfach inskribieren. Im Zuge der Inskription wird die Gleichwertigkeit überprüft.

Lehrveranstaltungen: Wann finden sie statt?

Unsere Lehrveranstaltungen finden sowohl unter der Woche als auch am Wochenende statt.
Wochenend-Veranstaltungen werden als Blockseminare abgehalten, das heißt: halb- oder ganztägig. Dies betrifft insbesondere Lehrveranstaltungen des Masterstudiums, die somit berufsbegleitend machbar sind.
Im Zuge der Digitalisierung werden zukünftig einige Lehrveranstaltungen anteilhaft virtuell via Live-Stream oder Video-Chat angeboten.

Mitarbeit an der Uni: Kann ich als Student/Studentin an der Uni mitarbeiten?

Immer wieder gibt es an unserem Institut für Islamische Theologie und Religionspädagogik die Möglichkeit der Mitarbeit. Entweder als studentische/r Mitarbeiter/in oder Projektmitarbeiter/in. Grundsätzlich ist es auch möglich, nach einem sehr guten Studienabschluss eine akademische Laufbahn einzuschlagen. Möchten auch Sie während oder nach Ihrem Studium an unserem Institut mitwirken, halten Sie Ausschau nach unseren Ausschreibungen, die wir bei Bedarf auf unserer Studienwebsite, Facebook und im Karriereportal der Universität Innsbruck veröffentlichen.

Studentenleben: Veranstaltungen und Ansprechpartner

Um Ihnen den Einstieg ins Studentenleben zu vereinfachen und neue StudienkollegInnen und FreundInnen zu finden, organisiert das Institut für Islamische Theologie und Religionspädagogik in Zusammenarbeit mit dem Islamischen Forum Innsbruck diverse Veranstaltungen, wie zum Beispiel unser traditionelles Iftar-Essen, Islam im Gespräch, Fußball und vieles mehr. Im Mittelpunkt steht der Erfahrungsaustausch, aber auch das Kennenlernen zwischen StudienkollegInnen und Lehrbeauftragten. Sollten Sie Fragen haben oder Hilfe bei bestimmten Anliegen benötigen, ist die Studienvertretung (=ÖH) die erste Anlaufstelle. Auf ihrer Website finden Sie sogar eine kostenlose Wohnungs- und Jobbörse.

Studienfachwechsel: Ist ein Wechsel von Lehramtsstudium – Unterrichtsfach Islamische Religion zu Bachelorstudium Islamische Religionspädagogik möglich und umgekehrt?

Der Wechsel vom Lehramtsstudium mit dem Unterrichtsfach Islamische Religion (240 ECTS-AP) zum Bachelorstudium Islamische Religionspädagogik (180 ECTS-AP) oder umgekehrt ist grundsätzlich möglich. Folgendes muss dabei aber beachtet werden: Bei einem Wechsel vom Lehramtsstudium zum Studium der Religionspädagogik können Sie sich alle Kurse, die Sie im Unterrichtsfach Islamische Religion bereits positiv abgeschlossen haben, für das Studium der Religionspädagogik anrechnen lassen.

Bei einem Wechsel vom Bachelorstudium Islamische Religionspädagogik zum Lehramtsstudium mit dem Unterrichtsfach Islamische Religion können Sie sich die positiv abgeschlossenen Kurse anrechnen lassen, insofern diese auch im Curriculum des Lehramtsstudiums vorgesehen sind. Da nicht alle Kurse, die Teil der Religionspädagogik sind, auch Teil des Lehramtsstudium sind, besteht die Möglichkeit, dass einige Kurse nicht anrechenbar sind.

Falls Sie das Studium wechseln, können Sie nach der Anmeldung für das neue Studium in Absprache mit dem Studienkoordinator die Anrechnung der Lehrveranstaltung durchführen. Auch wenn Sie sich bereits vom alten Studium abgemeldet haben, verlieren Sie die ETCS-AP der positiv absolvierten Kurse nicht.

Studienrichtungen: Welche Studienrichtungen bietet das Institut für Islamische Theologie und Religionspädagogik an?

Studienverlauf: Empfehlung

Für jedes angebotene Studium steht ein exemplarischer Studienverlauf zur Verfügung, der als Empfehlung und Hilfestellung für Vollzeitstudierende, die das Studium im Wintersemester beginnen, verstanden werden kann. Die Aufstellung dient der Darstellung eines möglichen Studienablaufs und ist nicht verpflichtend. Etwaige Prüfungswiederholungen bzw. deren studienzeitverzögernde Wirkung sind nicht berücksichtigt. Diesen exemplarischen Studienverlauf finden Sie auf der Informationsseite des jeweiligen Studiums. Für das Bachelorstudium Islamische Religionspädagogik finden Sie den Verlaufsplan z.B. als dritten Punkt („Empfohlener Studienverlauf) unter nachfolgendem Link: https://www.uibk.ac.at/studium/angebot/ba-islamische-religionspaedagogik/index.html.de

Wenn Sie sich an diese Studienverlaufsempfehlung halten, erleichtert Ihnen diese die Zusammenstellung Ihres  Studienplanes enorm. Sollten einige Kurse nicht in Ihren Zeitrahmen passen, da Sie beispielsweise berufsbegleitend studieren, können Sie in den meisten Fällen Lehrveranstaltungen aus einem späteren Semester mit jenen aus dem ersten Semester tauschen und somit vorweg belegen. Aber Achtung: Dies geht nur, wenn es sich um keine aufbauenden Lehrveranstaltungen handelt. Daher sollten Sie immer auf die Anmeldevoraussetzungen achten, die für den jeweiligen Kurs gelten. Ein Beispiel zur Veranschaulichung: Sie können im Bachelorstudium Religionspädagogik das Pflichtmodul 20 „Grundlagen der Bildungswissenschaft II“ (s. Abb. 1) nicht belegen, wenn Sie das Pflichtmodul 23 „Interreligiöse Religionsdidaktik Grundlagen(s. Abb. 2) noch nicht positiv absolviert haben.


Pflichtmodul 20 „Grundlagen der Bildungswissenschaft II“

Pflichtmodul 23 „Interreligiöse Religionsdidaktik Grundlagen“

Zudem müssen Sie darauf achten, dass es zu keinen Kollisionen, das heißt, Kursüberschneidungen, kommt. Bei nicht eingehaltenem Studienplan kann es nämlich passieren, dass Sie das Studium nicht in der Regelstudienzeit abschließen können.

Tipp: Im Studienverlauf sind zu Beginn des Studiums besonders die STEOP-Veranstaltungen wichtig, die jedes Semester stattfinden!

Voraussetzungen: Wer darf studieren? Welche Voraussetzungen gibt es für das Studium der Islamischen Theologie und Religionspädagogik?

Es dürfen alle Interessierten studieren, egal welcher Religion sie angehören, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Bachelorstudium Islamische Religionspädagogik: Matura oder Äquivalent (Studienberechtigungsprüfung) und Sprachnachweis
  • Masterstudium Islamische Religionspädagogik: Fachlich infrage kommendes Bachelorstudium oder Äquivalent und Sprachnachweis
  • Lehramtsstudium – Unterrichtsfach Islamische Religion – Bachelor: Matura oder Äquivalent (Studienberechtigungsprüfung) und Sprachnachweis
  • Lehramtsstudium – Unterrichtsfach Islamische Religion – Master: Fachlich infrage kommender Bachelorabschluss (mit mindestens 240 ECTS-AP) oder Äquivalent und Sprachnachweis

Aktuelle Ankündigungen

Hinweis für 1-Semestrige: Inskription nach der Anmeldefrist (30.09.)

Sollten Sie sich erst nach dem 30.09. inskribiert haben, schicken Sie bitte eine Liste mit den Lehrveranstaltungen aus dem 1. Semester, die Sie besuchen möchten, an Herrn Tuna, Senior Scientist BSC MA PhD und Frau Pachler in CC, die Sie nachträglich zu den LV anmelden werden.


Als BA-Studierende/r MA-Veranstaltungen besuchen 

Grundsätzlich dürfen BA-Studierende keine MA-Veranstaltungen besuchen, jedoch gibt es eine Ausnahme, wobei folgende drei Bedingungen erfüllt sein müssen:

  1. Der/die Studierende muss kurz vor seinem/ihrem Abschluss stehen und nicht mehr als 15 ECTS offen haben. Es dürfen z.B. nur noch die BA-Arbeit und max. 1-2 Lehrveranstaltungen fehlen.

  2. Der/die Studierende muss nachvollziehbar belegen, dass er/sie die fehlenden Lehrveranstaltungen und die Bachelorarbeit bis zum 30.11. (Nachfrist) abschließen wird.

  3. Sind die vorherigen zwei Kriterien erfüllt, darf der/die Studierende im Umfang von 15 ECTS Master-Veranstaltungen aus dem ersten Semester besuchen, muss aber zuvor eine Begründung und einen Plan (Excel-Tabelle), welche LV er/sie besuchen möchte, dem Studienbeauftragten, Mehmet Tuna, Senior Scientist BSc MA PhD, schicken und auf die Genehmigung warten.

Achtung: Ohne eingesandte Tabelle mit Begründung durch den Studierenden und ohne Genehmigung durch das Institut können keine MA Veranstaltungen abgeschlossen werden und die Anmeldung im LFU ist nichtig!


Neuer Studienbeauftragter ab 01.09.2019
Mehmet Hilmi TUNA, Senior Scientist BSc MA PhD

Sprechstunde: Montag und Mittwoch 15.00–17.00 Uhr, Karl-Rahner-Platz 1, 2. Stock, Raum 220
Voranmeldung
per E-Mail an edith.pachler@uibk.ac.at bis spätestens Mittwoch der Vorwoche.


Bachelorstudium Islamische Religionspädagogik
Änderungen bzgl. Lehrveranstaltungen

Achtung! Die Lehramtsstudierenden weisen wir darauf hin, dass

  • anstatt der Lehrveranstaltung VU Arabisch (5 ECTS) die Lehrveranstaltungen WS20 628001 Arabisch 1 (2,5 ECTS) und WS20 628013 Arabisch 2 (2,5 ECTS)
  • sowie anstatt der Lehrveranstaltung VUKoran-Rezitation (5 ECTS) die Lehrveranstaltungen WS20 628002 Koran-Rezitation 1 (2,5 ECTS) und SS21 628025 Koran-Rezitation 2 (2,5ECTS)

im Bachelorstudium Islamische Religionspädagogik absolviert werden sollen.


Sprechstunden
Studienvertretung für Islamische Religionspädagogik

Havva Kaya: Mittwoch von 9:00–11:00 Uhr
Seyda Simsek: Mittwoch von 16:00–18:00 Uhr

Karl-Rahner-Platz 1, Arkadenhof

Nach oben scrollen