Masterstudium Slawistik

Möchtest du deine Kenntnisse der slawischen Sprachen vertiefen und neben einem kritischen Zugang zu Texten und Medien interkulturelle und kommunikative Kompetenzen erwerben?

Online bewerben

Im Masterstudium Slawistik vertiefst du deine Kenntnisse in der slawischen Sprach- und Literatur-/Kulturwissenschaft. Gleichzeitig erweiterst du deine Sprachkompetenzen in den von dir gewählten slawischen Sprachen.

Nach dem Abschluss des Studiums kannst du dich selbständig und auf international anerkanntem Niveau mit slawistischen Fragestellungen und Themen auseinandersetzen. Du bist in der Lage, wissenschaftlich korrekt zu argumentieren und komplexe Probleme innovativ zu lösen.

FAQ

Die Absolvent:innen verfügen über hoch spezialisierte Kenntnisse in den Bereichen der slawistischen Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft. Sie erweitern ihre Kompetenz im Bereich der Sprachbeherrschung sowie im Umgang mit linguistischen, literatur-, kultur- und medienwissenschaftlichen Methoden (Schwerpunkt: Film). Sie sind in der Lage, wissenschaftlich korrekt zu formulieren, zu argumentieren und Probleme innovativ zu lösen.

Das Masterstudium Slawistik baut auf dem Bachelorstudium auf und dient der wissenschaftlichen Aus- und Weiterbildung. Studierende werden verstärkt zu eigenständigem Wissenserwerb und einer offenen und kritischen Auseinandersetzung mit der gesellschaftlichen Lebenswelt Russlands und anderer Länder mit einer slawischen Staatssprache hingeführt.

Die Sprachausbildung Russisch orientiert sich an den Erfordernissen der Berufspraxis und des Sprachverstehens in multilingualen Situationen und hat den Erwerb professioneller und kommunikativer Kompetenzen zum Ziel. Produktive und rezeptive Fertigkeiten in einer zweiten slawischen Sprache werden erweitert.

In der linguistischen Ausbildung wird das Wissen über das System und die Funktionen des Russischen in Vergangenheit und Gegenwart ausgebaut. Gegenstand der literaturwissenschaftlichen Ausbildung sind vornehmlich literarische Texte aus dem russischen Sprachraum. Studierende vertiefen und erweitern die Methoden und Techniken für die selbstständige Analyse und Interpretation, aber auch für die Übersetzung literarischer Texte. Die kulturwissenschaftliche und interkulturelle Kompetenz vervollkommnen Studierende durch die Analyse kultureller Lebenswelten, mit einem Schwerpunkt im Bereich der Medien.

Das Masterstudium vermittelt Studierenden ein ausgeprägtes Verständnis der Wechselwirkungen zwischen Sprache, Medien und Kultur, befähigt sie zu einem professionellen und wissenschaftlich fundierten Umgang mit den erworbenen Kenntnissen und bildet sie zu Osteuropa-SpezialistInnen aus.

Das Masterstudium Slawistik eröffnet vielfältige berufliche Perspektiven, die Tätigkeitsbereiche sind dabei sehr unterschiedlich. Als Osteuropaspezialist:innen in Presse, Rundfunk und Fernsehen sind Slawist:innen ebenso tätig wie in international kooperierenden Unternehmen, im Tourismus, in der Kulturpolitik, im Verlagswesen und im diplomatischen Dienst. Neben den genannten Berufsfeldern qualifiziert das Masterstudium auch für die Aufnahme einer wissenschaftlichen Laufbahn.

Absolvent:innentracking: Zeigt, in welche Berufsfelder Studierende nach dem Studienabschluss einsteigen 

Rund ums Studium Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Slawistik​​​​​​​ Prüfungsreferat Informationen für Studierende mit Behinderung  Instagram

 

 

Warum Slawistik studieren?

Im Masterstudium Slawistik verstiefst du deine Kenntnisse in der slawischen Sprach- und Literatur-/Kulturwissenschaft. Gleichzeitig erweiterst du deine Sprachkompetenzen in den von dir gewählten slawischen Sprachen.

Das Masterstudium Slawistik baut auf dem Bachelorstudium auf und vermittelt Studierenden ein ausgeprägtes Verständnis der Wechselwirkungen zwischen Sprache, Medien und Kultur, befähigt sie zu einem professionellen und wissenschaftlich fundierten Umgang mit den erworbenen Kenntnissen und bildet sie zu Osteuropa-Spezialist:innen aus.

Curriculum

https://www.uibk.ac.at/de/studien/ma-slawistik/2009w/
curriculum

Aus der Praxis

On­li­ne­ses­si­ons

In den unterschiedlichen Onlinesessions wird das vielfältige Studienangebot der Universität Innsbruck kurzweilig vorgestellt. Die Onlinesessions sind eine gute Plattform, um schnell und unkompliziert die richtigen Antworten auf individuelle Fragen zu bekommen.

Zen­trale Stu­dien­be­ra­tung

Wir sind die erste Anlaufstelle bei allen Fragen rund ums Studium für Schüler*innen, Studieninteressierte und Studierende sowie Eltern und Lehrer*innen.

Inge­borg-Ohn­heiser-Preis geht nach Inns­bruck

Der Ingeborg-Ohnheiser-Preis wurde von der Österreichischen Gesellschaft für Slawistik (oegsl) für universitäre Abschlussarbeiten ins Leben gerufen und 2019 zum ersten Mal verliehen. Eine der drei Preisträgerinnen, Mag. Anna Dreher, kommt aus Innsbruck.

Ähnliche Studien

Nach oben scrollen