Universität Innsbruck

Master­studium
Romani­stik

Das Master­studium Romani­stik um­fasst neben einer Master­arbeit drei Teile:

  • einen einzel­sprachlich vertie­fenden Teil in einer der drei Spra­chen Franzö­sisch, Italie­nisch oder Spa­nisch,
  • einen gesamt­romanischen, sprach­über­greifenden Teil mit umfang­reichen Wahl­möglich­keiten,
  • einen Wahl­modul­bereich, der aus dem Master-Angebot der gesamten Univer­sität zusammen­setzbar ist. Interessant sind hier aber die Wahlfach-Programme von der Philologisch-Kultur­wissenschaft­lichen Fakultät.
Masterstudium: Romanistik

Studieninhalte sind

  • Sprachbeherrschung,
  • Sprachwissenschaft,
  • Literaturwissenschaft und Kulturwissenschaft.

Diese werden erweitert und vervollständigt durch die Wahlmodule.

  Detaillierte Infos  Online bewerben

Info

Master of Arts (MA)

Dauer/ECTS-AP
4 Semester/120 ECTS-AP

Studienart
Vollzeit

Unterrichtssprache
Deutsch

Voraussetzung
Fachlich infrage kommendes Bachelorstudium oder Äquivalent

Curriculum
Informationen zum Curriculum

Ergänzungen
Info und Angebot

Das richtige Studium für mich?

Vier Menschen halten Sprechblasen hoch

In fünf Begriffen

  • vertiefende, wissenschaftliche Beschäftigung mit einer romanischen Spezialisierungs-Erstsprache und mindestens einer zweiten romanischen Sprache
  • sehr große Freiheit in der Gestaltung des Studiums
  • selbstständiges wissenschaftliches Arbeiten im Rahmen der Masterarbeit
  • Möglichkeit, einen Teil des Studiums im Ausland zu absolvieren
  • Möglichkeit der Einbindung in Forschungsprojekte des Instituts
Leiter vor Bücherregal

Meine Karriere

Karrieremöglichkeiten

  • Lehre und Forschung an höheren Bildungseinrichtungen (u.a. Universitäten)
  • Erwachsenenbildung
  • Kulturinstitutionen (Theater, Verlage, Museen, Fachbucherstellung)
  • Medien und Presse
  • Tourismus, Hotellerie und Gastronomie (u. a. ReiseleiterIn, Verfassen von Reiseführern und Reiseliteratur)
  • diplomatischer Dienst
  • in der Privatwirtschaft
  • Önologie und Weinhandel

Career Service der Universität Innsbruck

Aus der Praxis

16 FWF­-­Pro­jek­te be­wil­ligt

Rund 5 Millionen Euro an Forschungsförderung des österreichischen Wissenschaftsfonds FWF konnten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Uni Innsbruck im Rahmen der Kuratoriumssitzung Anfang März einwerben: Elf Einzelprojekte, drei internationale Projekte, ein Projekt im PEEK-Programm sowie eine Publikationsförderung.

Dok­­torats­­stipen­­dien ver­­ge­­ben

Im Juni wurde die erste Tranche der Doktoratsstipendien aus der Nachwuchsförderung 2021 vergeben. 13 Dissertant*innen aus acht Fakultäten können sich über eine Förderzusage freuen.

wissenswert Juni 2021

In dieser Ausgabe lesen sie, wie sich der Klimawandel auf das sensible Ökosystem Berg auswirkt, erhalten Einblicke in die Alzheimer-Forschung und erfahren, wie Innsbrucker Sportwissenschaftler ein lokales Radteam unterstützen. Darüber hinaus gibt es wichtige Informationen zum Studienstart an der Uni Innsbruck und einen Einblick in spannende Studierenden-Projekte.

Italia­nistik-Stu­dent­Innen in einer inter­na­tio­nalen Film­jury

Die Pandemie macht seit einem Jahr Kinobesuche fast unmöglich, Reisen zu inter­nationalen Film­festivals sind aus­geschlossen. Doch die Festivals finden inzwischen neue Wege online, so auch das französische Filmfestival Univerciné Italien, das jährlich in Nantes stattfindet – ein Glücksfall für filmbegeisterte Innsbrucker StudentInnen.