Symbolbild für Programm

Programm

Tagungsübersicht

Beginnend mit einem ersten Key-Note-Vortrag von Univ.-Prof. em. Dr. Hans-Günther Roßbach (Otto-Friedrich-Universität Bamberg) wird die Tagung mit verschiedenen Symposien weitergeführt. Der Erste Teil der Tagung schließt mit der Mittagspause, die in einem „Wonder Room“ die Möglichkeit zum Kennenlernen und Austauschen bietet oder ‚Bildschirmfrei‘ gestaltet werden kann. Der zweite Teil der Tagung wird mit dem Key-Note-Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Christina Huf (Westfälische Wilhelms-Universität Münster) eingeleitet, worauf wiederum verschiedene Symposien folgen. Nach Anmeldung erhalten Sie eine Liste mit den Zugangslinks (Zoom) zu den einzelnen Vorträgen bzw. Symposien.


Im Folgenden finden Sie das detaillierte Programm:

08:30 bis 09:00  Ankommen im virtuellen Raum
09:00 bis 09:30 

Begrüßung und Organisatorisches

Eröffnung durch das Tagungsteam

Grußworte: 

Prof. Mag. Thomas Schöpf, Rektor der Pädagogischen Hochschule Tirol 

Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Tilmann Märk, Rektor der Universität Innsbruck 

Univ.-Prof. Dr. Heinz Faßmann, Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung 

09:30 bis 10:30 Key-Note 1: 
Univ.-Prof. em. Dr. Hans-Günther Roßbach, Otto-Friedrich-Universität Bamberg:

Kindliche Bildungsverläufe in Kindergarten und Grundschule
10:30 bis 10:45  Kaffeepause
10:45 bis 12:45 

Symposien Teil I (optional A, B, C, D, E, F)

Symposium 1.A: »  

Symposium 1.B: » 

Symposium 1.C: » 

Symposium 1.D: » 

Symposium 1.E: » 

Symposium 1.F: » 

12:45 bis 13:45 Mittagspause
13:45 bis 14:45 Key-Note 2:
Univ.-Prof. Dr. Christina Huf, Westfälische Wilhelms-Universität Münster:
Kindzentrierung oder Dezentrierung der Kindheit? - Forschungsperspektiven im Feld der Frühpädagogik
14:45 bis 15:00 Kaffeepause
15:00 bis 16:30

Symposien Teil 2: (optional A, B, C, D, E) 

Symposium 2.A: » 

Symposium 2.B: » 

Symposium 2.C: » 

Symposium 2.D: » 

Symposium 2.E: » 

Habib Günesli
Zur Rekonstruktion mediatisierter Kultur- und Sozialisationskontexte in der Frühen Bildung

Martina Janßen
Künstlerisch-ästhetischer Bildung und Erziehung - Fachkraftpraxen und aisthetische kindliche Erfahrungen. Eine responsive Videostudie.

Lisa Reicher-Prichegger
E
instellungen und Bewertungen zum Thema „Kooperation Kindergarten und Schule“ Subjektive Perspektiven zur Gestaltung von anschlussfähigen Entwicklungs- und Bildungsprozessen.

16:30 bis 17:00 Abschluss und Ausklang
Nach oben scrollen