MitarbeiterInnen des Arbeitsbereichs

Wolfgang Streicher

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Streicher
Professor für Energieeffizientes Bauen mit spezieller Berücksichtigung des Einsatzes Erneuerbarer Energien

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 517
Telefon: +43 512 507-63650
 wolfgang.streicher@uibk.ac.at

Koordinator des Arbeitsbereichs Energieeffizientes Bauen
Arbeitsgebiet: Energieeffiziente Gebäude und Gebäudetechnik, Erneuerbare Energie, Energieszenarien

Silke Habel

Silke Habel
Sekretariat

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 517a
Telefon: +43 512 507-63651
 silke.habel@uibk.ac.at

Öffnungszeiten für Studierende:
Mo. 13:00-15:00
Di.-Fr. 10:00-12:00

Monika Kainz

Monika Kainz
Sekretariat

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 513
Telefon: +43 512 507-63601
 monika.kainz@uibk.ac.at

Öffnungszeiten für Studierende:
Mo.-Fr. 10:00-12:00

Rainer Pfluger

Assoz. Prof. Dr.-Ing. Rainer Pfluger
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 515
Telefon: +43 512 507-63602
rainer.pfluger@uibk.ac.at

Alexander Thuer

Senior Scientist Dipl.-Ing. Alexander Thür, PhD
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 516
Telefon: +43 512 507-63653
 alexander.thuer@uibk.ac.at

Arbeitsgebiet: Systemtechnik zu Heizen und Kühlen mit erneuerbaren Energien

Fabian Ochs

Ass. Prof. Dr.-Ing. Fabian Ochs
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 515
Telefon: +43 512 507-63603
 fabian.ochs@uibk.ac.at

Weitere Informationen... 

Dr.-Ing. Fabian Ochs studierte Energietechnik mit dem Schwerpunkt Erneuerbare Energien an der TU Berlin. Nach der Promotion am ITW der Universität Stuttgart ging er 2009 an den Arbeitsbereich für Energieeffizientes Bauen der Universität Innsbruck, arbeitet in nationalen und internationalen Forschungsprojekten an der Transformation zu einem nachhaltigen Energiesystem: Er lehrt in Innsbruck u.a. Thermodynamik, Thermofluiddynamik, Bauphysik, Modellbildung und Simulation von Gebäuden sowie Gebäude- und Anlagensimulation und hat einen Lehrauftrag an der Freien Universität Bozen und Universität Trient (Energy Engineering).

Michele Bianchi Janetti

Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr. Michele Bianchi Janetti
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 510
Telefon: +43 512 507-63604
 michele.janetti@uibk.ac.at

Arbeitsgebiet: Wärme- und Feuchtetransport, Bauphysik

Georgios Dermentzis

Dr.-Ing. Georgios Dermentzis
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock
Telefon: +43 512 507-63610
 georgios.dermentzis@uibk.ac.at

Arbeitsgebiet: Wärmepumpen- und Gebäudesimulation

Abdulrahman Dahash

Abdulrahman Dahash, MSc
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 509a
Telefon: +43 512 507-63620
 abdulrahman.dahash@uibk.ac.at

Arbeitsgebiet: Saisonale Großwärmespeicher

Florian Gritzer

Dipl.-Ing. (FH) Florian Gritzer, MSc 
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 516
Telefon: +43 512 507-63662
 florian.gritzer@uibk.ac.at

Arbeitsgebiet: Gebäude- und Anlagensimulation, Solares Heizen und Kühlen

Martin Hauer

Dipl.-Ing. (FH) Martin Hauer
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 518a
Telefon: +43 512 507-63654
 martin.hauer@uibk.ac.at

Arbeitsgebiet: Simulation

Norbert Hauer

Dipl.-Ing. Norbert Hauer
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 519a
Telefon: +43 512 507-63655
norbert.hauer@uibk.ac.at

Arbeitsgebiet: Labor, Hardware in the loop, Messtechnik, Softwareentwicklung

Mara_Magni

Mara Magni, MSc
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 510
Telefon: +43 512 507-63619
 mara.magni@uibk.ac.at

Arbeitsgebiet: Gebäudesimulation, Gebäudetechnik

Josef Miller

Josef Miller, MSc
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 509a
Telefon: +43 512 507-63611
 josef.miller@uibk.ac.at

Daniel Neyer

DI Dr. techn. Daniel Neyer, MSc
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 519
Telefon: +43 512 507-63652
 daniel.neyer@uibk.ac.at

Arbeitsgebiet: Gebäude- und Anlagensimulation, Solares Heizen und Kühlen

Manuel Ostheimer

Manuel Ostheimer, MSc
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 519
Telefon: +43 512 507-63665
 manuel.ostheimer@uibk.ac.at

Arbeitsgebiet: Gebäude- und Anlagensimulation, Hardware in the Loop Tests

Gabriel Rojas-Kopeinig

Univ. Ass. Mag. Dr. Gabriel Rojas-Kopeinig
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 516
Telefon: +43 512 507-63607
 gabriel.rojas-kopeinig@uibk.ac.at

Johann Schroll

Johann Schroll
Labortechniker

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 519
Telefon: +43 512 507-62935
johann.schroll@uibk.ac.at

Arbeitsgebiet: Labor, TVFA

Pavel Sevela

Pavel Ševela, MSc
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 509
Telefon: +43 512 507-63618
 pavel.sevela@uibk.ac.at

Arbeitsgebiet: Entwicklung innovativer Gebäudetechnik, Nachhaltige Renovierung historischer Gebäude

Apeksha Shandilya

Apeksha Shandilya, Dott. mag.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 518a
Telefon: +43 512 507-63664
 apeksha.shandilya@uibk.ac.at

Elisa Venturi

Elisa Venturi, Dott. mag.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 510
Telefon: +43 512 507-63614
 elisa.venturi@uibk.ac.at

Arbeitsgebiet: Gebäude- und Anlagensimulation, Monitoring und Analyse der Gebäudeleistung

Vincent van Karsbergen

Vincent van Karsbergen, MSc
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 509a
Telefon: +43 512 507-63533
 Vincent.van-Karsbergen@uibk.ac.at

Arbeitsgebiet: Gebäudeperformance, BSDF Messungen, CFD Simulationen, Materialcharakterisierung, Coatings

William Monteleone

William Monteleone, MSc
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 519a
Telefon: +43 512 507-63661
 william.monteleone@uibk.ac.at

Arbeitsgebiet: Simulation von Wärmepumpen, CFD Simulationen, Kompaktgeräteprüfstand, Messtechnik

Alice Tosatto

Alice Tosatto, Dott. mag.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 509 a
Telefon: +43 512 507-63617
 alice.tosatto@uibk.ac.at

Arbeitsgebiet: Saisonale Großwärmespeicher

 

Johannes Frenger

Johannes Frenger, MSc
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 509
Telefon: +43 512 507-63622
 johannes.frenger@uibk.ac.at

Arbeitsgebiet: Entwicklung innovativer Gebäudetechnik

Max Maier

Max Maier, MEng
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 510
Telefon: +43 512 507-63606
 max.maier@uibk.ac.at

Arbeitsgebiet: Serielle Gebäudesanierung

Andreas Frei

Andreas Frei
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock, Raum 515
Telefon: +43 512 507-63608
 andreas.frei@uibk.ac.at

Arbeitsgebiet: BIM, Softwareentwicklung

Emeritierte / pensionierte Institutsmitglieder

Wolfgang Feist

Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.-Ing. Wolfgang Feist
Professor für Bauphysik

Büro: Technikerstraße 13, 5. Stock
Telefon: +43 512 507-63600
 wolfgang.feist@uibk.ac.at

Weitere Informationen...

Prof. Dr. Wolfgang Feist studierte Physik an der Universität Tübingen; seit 1975 befasst er sich mit den Fragen einer zukunftsfähigen Energieversorgung: Erste Arbeiten zu kommunalen Energiekonzepten entstanden. 1981 bis 1985 baute Wolfgang Feist an der Universität Kassel den "Weiterbildenden Studiengang Energietechnik" auf. Von 1986 bis 1996 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Wohnen und Umwelt in Darmstadt (IWU). In diese Zeit fallen Beiträge zur Forschung und Entwicklung an Niedrigenergiehäusern und Gastforschungsaufenthalte am Institut für Baukonstruktionslehre der Universität Lund (Prof. Adamson).

Wolfgang Feist war verantwortlicher Leiter des Forschungsprojektes Passivhaus Darmstadt Kranichstein, das die Wirksamkeit von Maßnahmen hoher Energieeffizienz an Gebäuden untersuchte: Mit diesem Projekt konnten die theoretischen und numerischen Methoden der Bauphysik so weit validiert werden, dass allgemein einsetzbare Verfahren für die Planung und den Bau besonders energieeffizienter Gebäude entwickelt werden konnten.

1992 promovierte Wolfgang Feist im Fachbereich Architektur der Universität Kassel (Prof. Hauser) mit dem Schwerpunkt thermische Gebäudesimulation.

1996 gründete Wolfgang Feist das Passivhaus Institut in Darmstadt, das er bis heute leitet. U.a. hatte er dort die wissenschaftliche Leitung des Europäischen Demonstrationsprojektes „CEPHEUS“ (Cost Efficient Passive Houses as EUropean Standards) inne, mit dem die praktische Umsetzbarkeit des Passivhausstandards an zahlreichen Europäischen Standorten und für einen breiten Reigen von Architekturansätzen erfolgreich gezeigt werden konnte.

Im Jahr 2001 erhielt Wolfgang Feist den Deutschen Umweltpreis, im Jahr 2003 den Internationalen Umweltpreis der Stadt Göteborg.

2008 wurde Wolfgang Feist zum Universitätsprofessor für den Arbeitsbereich Energieeffizientes Bauen/Bauphysik an die Universität Innsbruck berufen.

Erwin Kittinger

Univ. Prof. Dr. Erwin Kittinger
Institutsleiter Institut für Bauphysik von 1987-2005

Weitere Informationen...

Prof. Erwin Kittinger studierte an der Universität Innsbruck Physik und promovierte 1965 im Fachgebiet Experimentalphysik. Zwischen 1965 und 1967 arbeitete Kittinger als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Department of Physics and Astronomy der Louisiana State University, Baton Rouge, USA. Anschließend war er von 1967 bis 1983 als Universitätsassistent am Institut für Experimentalphysik der Universität Innsbruck tätig. Kittingers Arbeitsschwerpunkte lagen dabei auf dem Gebiet der Physikalischen Akustik: Er beschäftigte sich mit Ultraschall-Messverfahren und deren Anwendung zur Untersuchung glasiger und kristalliner fester Stoffe. Einen weiteren Schwerpunkt bildeten theoretische und experimentelle Arbeiten über die nichtlinearen elektroelastischen Eigenschaften von piezoelektrischen Kristallen. 1978 wurde Kittinger die Lehrbefugnis als Universitätsdozent für Experimentalphysik mit besonderer Berücksichtigung der Physikalischen Akustik verliehen und 1983 erfolgte die Ernennung zum ao. Universitätsprofessor am Institut für Experimentalphysik.

Erwin Kittinger war langjähriges Mitglied des Fakultätskollegiums der Naturwissenschaftlichen Fakultät und übte von 1984 bis 1987 das Amt des Vorsitzenden der Studienkommission für die Studienrichtung Physik aus. Seine Forschungen im Feld der Physikalischen Akustik lenkten sein Interesse im Laufe der Jahre auch auf Probleme der Bau- und Raumakustik. So wurde Kittinger im Mai 1987 zum ordentlichen Professor für Bauphysik an der Fakultät für Bauingenieurwesen und Architektur der Universität Innsbruck ernannt. Ab 1995 stand Kittinger dieser Fakultät bis 1999 als Dekan vor, wobei die Implementierung des UOG 93 an der Fakultät den Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildete. Von 1997 bis 2003 war er Mitglied des Senats (UOG 93). Zwischen 1999 und 2003 stand Kittinger dem Fakultätskollegium der Baufakultät als Vorsitzender vor.

Friedrich Brandstaetter

em. Univ.Prof. Dr. techn. Friedrich Brandstaetter
Institutsleiter/Gründer 1970

Weitere Informationen...

Nach dem Studium der Technischen Physik und langjähriger beruflicher Tätigkeit in der Elektroindustrie war er maßgeblich am Aufbau des Instituts für Experimentalphysik an der Technischen Hochschule Wien beteiligt. 1970 folgte er einem Ruf an das damalige Institut für Physik (später Bauphysik, jetzt AB Energieeffizientes Bauen) der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck.

Als habilitierter Physiker hat Prof. Brandstaetter mit viel Engagement und Know-how das Institut und als einer der Gründer auch die Fakultät für Bauingenieurwesen und Architektur aufgebaut. Ein Ziel seiner Arbeit war u.a. als Berater der Tiroler Wasserkraft die Förderung des Wissenstransfers und die enge Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft. Prof. Brandstaetter war aber vor allem eine vielseitige Lehr- und Forschungspersönlichkeit. Er lehrte zusätzlich an der Medizinischen Fakultät und war auch an der Entwicklung einer Blutpumpe als Hilfsgerät für Herzoperationen beteiligt. Mit dem Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst und mit dem Keschenitz-Preis der Österreichischen Akademie der Wissenschaften wurden seine Leistungen in Forschung und Lehre gewürdigt.

Nach oben scrollen