Schritt 6:
Passen Sie die Navigation Ihrer Website an

Kontaktieren Sie bitte die Ansprechpartnerinnen der Web-Betreuung, falls Sie Hilfe bei der Erstellung bzw. Bearbeitung Ihrer Navigation bzw. Unternavigation benötigen.

 

Sie können beliebig Webseiten Ihrer Navigation hinzufügen. Wenn Sie eine Seite bearbeiten, sehen Sie einen Abschnitt »Navigation«:

Navigationsoptionen

Aktivieren Sie das Häkchen neben »Objekt in die Navigation aufnehmen« und die Seite erscheint in Ihrer Navigation:

Als Text für den Navigationspunkt wird standardmäßig der Titel der Seite verwendet. Sie können diese Einstellung überschreiben, indem Sie unter »Optionaler Kurztitel für die Navigation« den gewünschten Text eintragen.

Möchten Sie eine Webseite, die in einem Ordner liegt in die Navigation aufnehmen, muss dieses HTML-Dokument mit dem Pfad „index.html“ benannt sein. Ist das nicht der Fall, wird die Webseite nicht in die Navigation aufgenommen.

Ob eine Seite der Navigation hinzugefügt wurde, können Sie an den drei Strichen unter »Status« ablesen (sind die drei horizontalen Striche durchgestrichen, ist die Seite nicht Teil der Navigation).

 HINWEIS: Vergessen Sie nicht, die Seite zu publizieren, nachdem Sie sie in die Navigation aufgenommen bzw. sie wieder aus ihr entfernt haben.

Navigationsstatus


Die Reihenfolge der Navigationspunkte wird mittels der Eigenschaft »Pos(ition)« festgelegt.

Navigation: Position

Möchten Sie die Position eines Navigationspunkts ändern, klicken Sie auf die Positionsnummer neben dem Objekt und wählen Sie aus dem Drop-down eine neue Position aus:

Anschießend sollten Sie immer den gesamten Ordner wiederveröffentlichen, da durch die Änderung der Position eines Objekts auch die Position anderer Objekte verändert wird.

Eine Unternavigation erstellen

Sie können auch eine Navigation mit einer zweiten Ebene erstellen:

Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Legen Sie im Ordner des Navigationspunktes (hier z.B. „XIMS-Dokumentation") für jeden Unterpunkt (hier z. B. „XIMS in sechs Schritten“, „Anleitungen für Fortgeschrittene“ etc.) einen eigenen Ordner an. In diesem Ordner können Sie Seiten und Bilder des Unterpunkts organisieren.

  2. Aktivieren Sie bei dem Ordner die Option »Objekt in die Navigation aufnehmen«.

  3. Erstellen Sie in jedem Unterordner ein Dokument mit dem Pfad „index.html“. Das ist das Dokument, das aufgerufen wird, wenn BenutzerInnen auf den Unterpunkt klicken – quasi die Startseite des Ordners.

  4. Aktivieren Sie bei diesem Dokument die Option »Objekt in die Navigation aufnehmen«

  5. Veröffentlichen Sie den Ordner mitsamt seinem Inhalt.

Eine Navigationslink zu einem anderen Bereich erstellen

In der Regel liegen die Seiten, die Sie in Ihrer Navigation verlinken möchten, im Stammordner (für die erste Navigationsebene) bzw. in Unterordnern (für weitere Navigationsebenen) Ihrer Dienstleistungseinheit. In manchen Fällen möchten Sie aber vielleicht Seiten aus anderen Bereichen der Uni-Website oder z. B. Dateien aus Ihrem Download-Ordner in die Navigation aufnehmen.

Beispiel 1: Eine Datei aus Downloads in die Navigation aufnehmen

Wir gehen von folgendem Fall aus: Sie legen Dateien zum Download in einem eigenen Unterordner „Downloads“ ab, z. B. eine Unterlage im PDF-Format. Da die Datei sich in einem Unterordner befindet, können Sie sie nicht einfach über die Option »Objekt in die Navigation aufnehmen« der Navigation hinzufügen. Stattdessen müssen Sie einen sogenannten URL-Link erstellen. Gehen Sie folgendermaßen vor:

Wechseln Sie in den Stammordner Ihrer Dienstleistungseinheit. Wählen Sie im Drop-down »Erstellen« den Befehl »URL-Link«:

Wählen Sie über den Button »Ziel suchen« die gewünschte Datei im Ordner „Downloads“ aus, tragen Sie den »Titel« des Navigationspunkts ein und aktivieren Sie die Option »Objekt in die Navigation aufnehmen«.

URL-Link

Sobald Sie den URL-Link veröffentlichen, erscheint er in der Navigationsleiste. Wie gewohnt bestimmt die »Pos(ition)«, an welcher Stelle der neue Link angezeigt wird.

 HINWEIS: wir empfehlen, in der Navigation nicht auf Dateien oder externe Webseiten zu verlinken – für BesucherInnen stellt dies einen unangenehmen Bruch im Nutzungserlebnis dar.

Beispiel 2: Ein Zurück-Link auf einen anderen Bereich im Uniweb erstellen

Die XIMS-Website weist an oberster Stelle einen Zurück-Link zur Webredaktion auf:

Gehen Sie folgendermaßen vor, um so einen Link zu erstellen:

Erstellen Sie, wie oben bei Beispiel 1 beschrieben, einen URL-Link. Dieser Link zeigt auf die gewünschte Seite eines anderen Bereichs im Uniweb (hier zur Webredaktion).

Die Reihenfolge der Links wird von der unter »Pos(ition)« angegebenen Zahl bestimmt. Bei Seiten aus anderen Unibereichen können bzw. sollten Sie diese aus offensichtlichen Gründen nicht ändern. Um den Zurück-Link trotzdem an erster Stelle Ihrer Navigation zu platzieren, weisen Sie ihm stattdessen die Rolle »Home« zu:

Zurück-Link

Tipps und Empfehlungen

Ihre Navigation sollte nur die wichtigsten (Übersichts)seiten enthalten (ca. fünf bis sieben Punkte) – auf Unterseiten können Sie direkt von den Hauptseiten aus verlinken. Verlinken Sie auf keinen Fall alle Seiten in der Navigation – Ihre Website wird damit sehr unübersichtlich. So genügt es z. B. einen Link auf die Seite „Team“ zu setzen, anstatt alle MitarbeiterInnen einzeln in der Navigation zu verlinken (auch wenn jedes Teammitglied seine eigene Seite hat).