Neue Curricula ab Wintersemester 2021/22

Zum Wintersemester 2021/22 treten an unserer Fakultät vier neue Curricula in Kraft. Sie finden auf dieser Seite einige Informationen zu den neuen Curricula, zum Prozess der Umstellung und zu Besonderheiten des Lehrbetriebs im Studienjahr 2021/22.

Bitte beachten Sie: Die Informationen auf dieser Seite dienen dem Überblick und sollen Ihnen die Orientierung erleichtern. Rechtsverbindliche Informationen erhalten Sie ausschließlich bei den dafür zuständigen Stellen der Universität. Im Zweifel wenden Sie sich bitte an Studiendekan Priv.-Doz. Dr. Liborius Lumma.

Diese Seite befindet sich im Aufbau und wird bis zum Beginn des Wintersemesters 2021/22 fortlaufend erweitert und aktualisiert!

Die Curricula und Anerkennungsverordnungen zum Download

FAQs zu den neuen Curricula

Altes oder neues Curriculum?

Alle, die ab Wintersemester 2021/22 ein Studium neu inskribieren, fallen automatisch in die neuen Curricula. Alle, die schon zuvor inskribiert waren, können selber wählen, ob sie nach altem Curriculum weiterstudieren oder ins neue Curriculum wechseln möchten. Beachten Sie dazu bitte auch die näheren Erklärungen im Newsletter 2/2021 der Fakultät.

Was muss ich tun, um ins neue Curriculum zu wechseln?

Auch diese Frage beantwortet der Newsletter:

  • Wie gehe ich vor, wenn ich in ein neues Curriculum wechseln möchte? Wo und wie muss ich das melden? Gibt es Fristen?
    Liborius Lumma (Studiendekan): Den Wechsel in ein neues Curriculum tragen Sie innerhalb der Zulassungsfrist zu Semesterbeginn entweder auf Ihrem Meldungsblatt ein oder Sie teilen Ihr Anliegen der Studienabteilung persönlich mit. Wann Sie ins neue Curriculum wechseln, entscheiden Sie selbst. Sobald Ihre Regelstudienzeit plus eine im jeweiligen Curriculum festgelegte Zahl an „Toleranzsemestern“ abgelaufen ist, werden Sie automatisch umgestellt.

Seminare „Exemplarische Themenerschließung” und „Exemplarische Themenvertiefung”

Zu den wichtigsten Neuerungen unserer Curricula gehören die Seminarformate „Exemplarische Themenerschließung” (für die niederen Semester bzw. das Bachelorniveau) und „Exemplarische Themenvertiefung” (für die höheren Semester bzw. das Masterniveau). Alle diese Seminare sind 2-stündig und haben 5 ECTS-Punkte.

Sie finden in Zukunft in jedem Semester mehrere solcher Seminarangebote an unserer Fakultät, verteilt über alle Institute. Die Seminare ermöglichen Ihnen, eigenen Interessensschwerpunkten nachzugehen, aktuelle Fragen aus der wissenschaftlichen Forschung kennenzulernen und im Diskurs mit Dozentinnen und Dozenten sowie mit ihren Mitstudentinnen und Mitstudenten eigenständig zu forschen.

Sie finden in Ihrem Curriculum die genaue Angabe, wie viele Seminare für Sie verpflichtend sind. Darüber hinaus können Sie diese Seminare selbstverständlich auch im Rahmen der „interdisziplinären Kompetenzen” (also des Wahlbereichs) Ihres Studiums absolvieren und auf diese Weise ihre eigenen thematischen Schwerpunkte setzen.

Im Wintersemester 2021/22 ist die Zahl der „Themenerschließungen” noch eher gering, in den folgenden Jahren wird sich dann eine größere Auswahl einspielen.

Ihre Fragen zur eigenen Studienplanung

Sie wissen nicht, was die Curriculumsumstellung für Ihre Planung bedeutet? Sie sind unsicher, ob Sie im alten Curriculum bleiben oder ins neue Curriculum wechseln sollen? Sie haben individuelle Anliegen? Wenden Sie sich direkt an unsere Verantwortlichen:

  • Studiendekan Priv.-Doz. Dr. Liborius Lumma (für Katholische Fachtheologie)
  • Dr.in Maria Juen (Studienbeauftragte für Katholische Religionspädagogik)
  • Ao. Univ.-Prof. DDr. Winfried Löffler (Studienbeauftragter für Philosophie)

Besonderheiten im Studienjahr 2021/22

Nähere Informationen folgen in Kürze.

Zusatzqualifikation für den Religionsunterricht (für Studierende der Katholischen Fachtheologie)

Studierende des Diplomstudiums Katholische Fachtheologie können eine Zusatzqualifikation für den Religionsunterricht an Pflichtschulen erwerben. Alles Nähere entnehmen Sie bitte dieser Datei.

Richtlinien für die Wahlmöglichkeiten der interdisziplinären Kompetenzen (betrifft nur Diplomstudium Katholische Fachtheologie)

Nähere Informationen folgen in Kürze.

Lehramtsstudium Unterrichtsfach Katholische Religion

Auch das Bachelor- und Masterstudium Lehramt wurde geändert, das betrifft auch das Unterrichtsfach Katholische Religion. Diese Studienrichtungen stehen in der Verantwortung der Fakultät für LehrerInnenbildung. Der Umstellungsprozess unterscheidet sich auch rechtlich von den auf dieser Seite behandelten Curricula.

Für Fragen zum Lehramtsstudium wenden Sie sich bitte direkt an die Studiendekanin der Fakultät für LehrerInnenbildung und Studienbeauftragte für das Unterrichtsfach Katholische Religion, Univ.-Prof.in Dr.in Martina Kraml.

Masterstudium Philosophie

Vielleicht fragen Sie sich, warum nicht auch das Masterstudium Philosophie an unserer Fakultät geändert worden ist. Hinter den Kulissen wird derzeit intensiv an einem ganz neuen Masterstudium „Philosophy of Religion” gearbeitet, das vielleicht schon im Wintersemester 2022/23 starten kann und mit dem wir neue internationale Zielgruppen für unsere Fakultät erschließen möchten. Über den Fortgang dieses Projekts werden wir Sie in der kommenden Zeit auf dem Laufenden halten.

Nach oben scrollen