Christine Bauhardt, geb. 1962, Politikwissenschaftlerin und Raumplanerin, seit 2005 Professorin an der Humboldt-Universität zu Berlin und Leiterin des Fachgebietes "Gender und Globalisierung". Forschungsschwerpunkte: Feministische Ökonomiekritik, gesellschaftliche Naturverhältnisse, technische Infrastrukturen.

Publikationen: Feministische Ökonomie, Ökofeminismus und Queer Ecologies, feministisch-materialistische Perspektiven auf gesellschaftliche Naturverhältnisse.  In: Jahrbuch Ökonomie und Gesellschaft 25 (2013): Gender und ökonomischer Wandel. Marburg: Metropolis, S. 11-46; Wege aus der Krise? Green New Deal –  Postwachstumsgesellschaft – Solidarische Ökonomie: Alternativen zur Wachstumsökonomie aus feministischer Sicht. In: Gender. Zeitschrift fur Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, S. 9-26.