Luzenir Caixeta – Sozialethikerin und Mitbegründerin der Migrantinnen-Selbstorganisation maiz (www.maiz.at) in Oberösterreich, wo sie für die Koordination der Beratungsstelle und für den Forschungsreich zuständig ist. Studium der Philosophie und Befreiungstheologie in Brasilien und Doktorat der Sozialethik in Österreich. Freie Autorin mehrerer Artikel und Leiterin von Lehrveranstaltungen. Sowohl in ihrer Praxis als auch in ihrer Wissenschaftsarbeit ist das Phänomen der internationalen Frauenmigration und des Arbeitswandels in der globalisierten Welt ein zentrales Thema.