Forschung

1. Laufende Forschungsprojekte
2. Abgeschlossene Forschungsprojekte
3. Rezensionszeitschrift "Anzeiger für die Altertumswissenschaften"
4. Lateinforum
5. Dissertationen
6. Individuelle Forschungsschwerpunkte
7. Gastwissenschaftler:innen
8. Neo-Latin Fellowship

1. Laufende Forschungsprojekte

2. Abgeschlossene Forschungsprojekte

  • Homepage Forschungsprojekt „Nova Scientia: Early Modern Scientific Literature and Latin“ (NOSCEMUS)
  • Forschungsprojekt „Hidden Roots of Austrian Humanism – Johannes Fuchsmagen between Power and the Arts“ (s. online-Edition des Codex Fuchsmagen und Projektbeschreibung der LMU München).
    Hauptantragsteller und Projektleiter: Martin Wagendorfer; Nebenantragsteller und LeiterInnen des Unterprojekts „Edition des Codex Fuchsmagen“: Gabriela Kompatscher und Martin Korenjak;  Fördergeber: FWF; Fördersumme: 407.615,25 €
    Laufzeit: 1. März 2019 bis 28. Februar 2021.
  • Kurzinfo zum Forschungsprojekt „The Ancient Greek Book Epigram“
  • Kurzinfo zum Forschungsprojekt  "Neo-altgriechische Dichtung eines Südtirolers: Ludwig Mayrs Stadtpanegyrik „Chariton Polis – Die Stadt der Grazien“ (1897) und der „Zweite Humanismus“ in Österreich"
  • Homepage Forschungsprojekt „Brixner Schultheater im 18. Jahrhundert: Edition und Übersetzung der neulateinischen Dramen von Joseph Resch“
  • „Standardisierte und kompetenzorientierte schriftliche Reifeprüfung aus Griechisch und Latein“:
    Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung; Info-Folder
  • Kurzinfo zum Forschungsprojekt "Geschichte der Lateinischen Literatur in Tirol" 
  • „Katalog der Handschriften der Taz-Bibliothek, Brixen im Thale“: Fördergeber: Gemeinde Brixen im Thale / Tiroler Wissenschaftsfond (TWF); Fördersumme: 7.000,00 € / 6.000,00 €; Laufzeit: 16.11.2006 – 31.12.2012; Projektleitung: Mag. Dr. Lav Subaric
  • „Roschmanns lateinische Beschreibung der Ruinen Aguntums 1746“: Fördergeber: Tiroler Wissenschaftsfond (TWF); Fördersumme: 10.000,00 €; Laufzeit: 1.10.2006 – 30.6.2007; Projektleitung: Prof. Mag. Dr. Florian Schaffenrath
  • „Vorarlberger Handschriften“: Fördergeber: Universität Innsbruck; Fördersumme: 800,00 €; Laufzeit: 15.11.2005 – 31.12.2009; Projektleitung: Mag. Dr. Lav Subaric

3. Anzeiger für Altertumswissenschaften

Informationen zu der von den Bereichen Gräzistik und Latinistik herausgegebenen Rezensionszeitschrift.

4. Lateinforum

Informationen zu der von ehemaligen Institutsmitgliedern und Absolventen herausgegebenen didaktischen Zeitschrift.

5. Dissertationen in Ausarbeitung

Übersicht zu den in Ausarbeitung befindlichen Dissertationen, die  am Institut vom Bereich "Gräzistik und Latinistik" aktuell betreut werden.

6. Forschungsschwerpunkte von Institutsangehörigen

Angaben zu Forschungsschwerpunkte einzelner MitarbeiterInnen der Bereiche Gräzistik und Latinistik sind auf deren persönlichen Seiten zu finden, die über das Personalverzeichnis "MitarbeiterInnen" zugänglich sind.

7. Gastwissenschaftler:innen am Institut für Sprachen und Literaturen, Abteilung Gräzistik und Latinistik

Unsere Abteilung hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Anlaufpunkt für internationale GastwissenschaftlerInnen etabliert, die ihre Forschungsprojekte mit uns diskutieren und weiterentwickeln wollen.

 

Gast

Projekttitel

Finanzierendes Programm

Zeitraum

Dr. Chiara Telesca

New Light on Ancient Rhetoric

Lise Meitner Programm

8.01.2020-08.01.2022

Dr Tommi Alho

Disputing Medicine: Medical Dissertations at the Academy of Turku (1640–1828)

The Society of Swedish Literature in Finland

Jänner bis Dezember 2021

Dr. Philip Booth

Literary aspects of Latin travel accounts in the late Middle Ages (c. 1250-1400)

BritInn Incoming Fellowship

10.-18.04. 2018

Dr. Chiara Telesca

The Demosthenic Declamations of Libanius

Ernst-Mach-Stipendium

1.10.2016–30.6.2017

Franziska C. Eickhoff, M.A.

Muße und Poetik in der römischen Briefliteratur

SFB 1015: Muße. Konzepte, Räume, Figuren

2. – 30. März 2015; 20. –30. Mai 2015; 21. Februar – 18. März 2016;
10. – 29 Oktober 2016

Dr. Maria Teresa Galli

CALCOS. Edizione critica, commento e traduzione di otto centoni virgiliani del codice Salmasiano

Post-Doc-Programm der Provinz Trient

Mai bis Oktober 2014

Giovanna Laterza

Pour une georeligion au livre 6 de l'Eneide

Partnerschaft Freiburg–Innsbruck

August 2014

Dr. Marianna Calabretta

Die Didaskalie der Mostellaria von Plautus

Ernst-Mach-Stipendium

März bis September 2014

 

Die Didaskalie der Aulularia und des Curculio von Plautus

Ernst-Mach-Stipendium

Dezember 2012 bis September 2013

8. Neo-Latin Fellowship

Informationen zur Bewerbung um ein Graduierten-Stipendium für einen Aufenthalt am Institut zur Durchführung von Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der Neo-Latinistik.

nach oben

 

Nach oben scrollen