Universität Innsbruck

Forschung

Inhalt unserer Forschungen sind die Geheimnisse des pflanzlichen Lebens. Unsere Forschungsaktivitäten – obwohl vielfältig und in ständiger Weiterentwicklung – habe einen gemeinsamen Schwerpunkt: alpine Pflanzen. Dem entsprechend sind wir am Forschungsschwerpunkt „Alpiner Raum“ und im Doktoratskolleg “Alpine Biology and Global Change” beteiligt.

Unsere Forschungen konzentrieren sich auf die folgenden Perspektiven und sind in acht Forschungsgruppen organisiert.

Biodiversität über die Zeit

Biodiversität ist einer ständigen Veränderung im Wechselspiel mit der Umwelt unterworfen. Wir erforschen die Entwicklung der Biodiversität und ihre Effekte auf natürliche Veränderungen sowie hinsichtlich des globalen Wandels.

Biodiversität

Paläoökologie

Vegetationsmodellierung

Struktur und Funktion

Dummy

Form und Funktion sind – auch im Pflanzenreich – eng verknüpft. Wir untersuchen strukturelle und funktionelle Eigenschaften, von der Zelle bis zur Pflanze, und deren Bedeutung für die ökologische Amplitude von Pflanzen.

Zellbiologie

Ökophysiologie

Pflanzen in ihrer Umwelt

Dummy

Das pflanzliche Leben wird wesentlich von biotischen und abiotischen Faktoren geprägt. Wir analysieren die für Grundlagen- und angewandte Forschung bedeutenden Mechanismen von Stressreaktionen und –toleranz.

Dendroökologie

Stress-Stoffwechsel

Stressphysiologie