Universität Innsbruck

Forschungsgruppe
Zellbiologie

Unsere Forschungsgruppe beschäftigt sich mit der Pflanzenzellbiologie. Der Fokus liegt auf abiotischer Stresstoleranz, die es Pflanzen ermöglichte, an Land zu leben. Wir kombinieren verschiedene Struktur- und Ultrastrukturuntersuchungen mit physiologischen, metabolischen und transkriptomischen Analysen. Damit wollen wir die Resistenz von Pflanzen gegenüber Stressbedingungen verstehen, die während der Evolution hin zu den Landpflanzen vorherrschten. Unsere Hauptforschungsobjekte sind Grünalgen der streptophytischen Linie (Schwestergruppe der Landpflanzen), aber auch andere Algen und höherer Pflanzen aus polaren und alpinen Lebensräumen werden zellbiologisch untersucht.

Confocales laser scanning Bild der marinen Alge Ulva

Confocales laser scanning Bild der marinen Alge Ulva

Dissertantin Charlotte Permann bei Feldmessungen

Dissertantin Charlotte Permann bei Feldmessungen

Transmissionselektronen mikroskopische Aufnahme der Grünalge

Transmissionselektronen mikroskopische Aufnahme der Grünalge Zygnema

Wesentliche Forschungsinhalte

  • Auswirkungen von abiotischem Stress auf zellulärer Ebene (Austrocknung, Licht- und UV)
  • Aufbau und Organisation der Zellwände (Grünalgen, verschiedene Sporen)
  • Stoffwechsel- und transkriptomische Veränderungen durch abiotischen Stress
  • Isolierung und Kultivierung von Grünalgen aus extremen Lebensräumen

Forschungsgruppenleiter*in

Andreas Holzinger

Mitarbeiter*innen

Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen

Administrative und technische Mitarbeiter*innen

  • Ramona Miller

    Emeriti und pensionierte Mitarbeiter*innen

    Forschungsassistent*innen

    • Sebastian Antreich

    Doktorand*innen

    • Charlotte Permann

    Master- und Diplomstudierende

    • Nina Rittmeier