Träger, Leitung und MitarbeiterInnen von BILDI 

 

Träger:

   Institut für Bibelwissenschaften und Historische Theologie in Zusammenarbeit mit ZID und ULB der Universität Innsbruck


 Leitung von BILDI

 

Leitung und Entwicklung:

 stare1
 Senior Scientist Dipl.-Ing. Dr. theol. Mira Stare 

 

 Mitarbeiter/innen:

 

Studentische Mitarbeiterin:

roemelt
  Franziska Römelt

  

Technische Betreuung der Datenbank:

 

Ein Dank an Dr. Oskar Wörz ( 9.11.2019)

Dr. Oskar Wörz, der seinerzeitige Leiter der Softwareabteilung und nach 2006 Leiter des Zentralen Informatikdienstes der Universität Innsbruck,  ist ein Mitbegründer der ‚Theologischen Literatur Datenbank Innsbruck‘ (THEOLDI, BILDI, KALDI, MIMESIS). Als Leiter der damaligen EDV-Abteilung war er im Frühjahr 1982 der Ansprechpartner für meinen Kollegen Friedrich Mohr und mich auf der Suche nach einem neuen Datenträger für den neu erstellten und rapide wachsenden Schlagwort Katalog der bibelwissenschaftlichen Literatur. Über die erst seit Kurzem aufgebaute Abteilung hatte es geheißen, dass ihre Dienste allen Fakultäten zur Verfügung stehen würden, und so lag für uns ein Gang in dieses offene Neuland an unserer Universität nahe. Er hat ebenso wie sein damaliger Leiter Dipl. Ing. Heinz Bielowski unsere Anfrage interessiert und bereitwillig entgegengenommen. Die Anlage war zwar ebenso wie der damalige Softwareleiter selber, vorwiegend auf die  physikalischen Agenden ausgerichtet, wie wir später erfuhren. Dr. Wörz widmete sich aber umgehend der neuen Herausforderung, obwohl sich die ihm zur Verfügung stehenden Hard- und Softwareinstrumente nur mit viel Einsatz für den Literaturbetrieb eigneten. So hatte es ihn auch manche nächtliche Arbeitsstunden gekostet - wie er uns später gestand -  um uns das neue Arbeitsmittel im Herbst 1983 für einen Test und ab Beginn1984 in ausgereifter Form zur Verfügung stellen zu können. Dies sollte allerdings auch für ihn nur der erste Schritt im Neuland sein. Denn immer wieder war die Datenbank auf neu Hard- und Software umzustellen, und bald wurde sie um kirchenrechtliche Literatur und solche der dogmatischen Zweige erweitert.

 

Alle die oft steinigen und vertrackten Wege, die es neu einzuschlagen galt, ist Dr. Wörz - später zusammen mit der für das Programm beauftragten Mitarbeiterin Anni Grass - mit großer Kompetenz und Zähigkeit in der Sache sowie viel Verständnis und Hilfsbereitschaft in den persönlichen Beziehungen mit seinen theologischen Kollegen gegangen. Wir werden ihn in bester und dankbarer Erinnerung behalten.

 

Innsbruck, 17.11.2019                                                                                  Josef M. Oesch

 

 

 

 


Anni Grass, ZID

Dr. Helmut Pedit, ZID

Martin Pöll, ZID

  Georg Stern-Erlebach, ULB



Internationale Kooperationen:

 



Ehrenamtliche Mitarbeiter

 

Begründer von BILDI:

 Oesch
Ass. Prof. Dr. Josef Oesch
(seit 1. 10. 2008 im Ruhestand, steht BILDI aber weiterhin ehrenamtlich mit Rat und Tat zur Seite)

 

hasitschka
em. o. Univ.-Prof. Dr. Martin Hasitschka SJ
(ehrenamtlich für BILDI tätig seit 2012)

 

tit. Ao. Univ.-Prof. Dr. Robert Oberforcher

(ehrenamtlich für BILDI tätig seit 2014)

HR Dr. Ernst Ruschitzka

 


Unsere ehemaligen BILDI-MitarbeiterInnen

Julia Simmerstatter, BA
Ao Univ.-Prof Dr. Andreas Vonach 
Dr. Helga-Johanna Eisl
Julia Eitzinger
Bakk. theol. Sandra Daurer 
Univ.-Ass. PD Dr. Simone Paganini (karenziert)
Mag. Christina Manzl
Maria Baumann, FTH
MMag. Martin Teißl;
Mag. Martin Mitterer; 
Viktoria Köck;
Prof. Dr. Susanne Gillmayr-Bucher;
MMag; Andrea Fiedermutz;
Univ.-Ass.Priv.-Doz. Dr. Ursula Schattner-Rieser;
Helmut Essenschlaeger+;
Frank Berg;
Stefan Biesterfeld;
Alexander Schlegel;


 

  Kontakt:  bildi@uibk.ac.at


Nach oben scrollen