Secondos - Vertraut mit zwei Kulturen

Das von der ehemaligen Vizerektorin ao.Univ.Prof. Mag.Dr. Friedrich initiierte Pilotprojekt "Secondos – Vertraut mit zwei Kulturen" ermöglicht österreichischen Studierenden, die aufgrund ihrer familiären Herkunft auch mit einer anderen Kultur und Sprache vertraut sind, einen ein- bis zweisemestrigen Studienaufenthalt im Heimatland ihrer Eltern oder Großeltern.

Ziel

Ziel des Programms ist es, den Studierenden durch einen Studienaufenthalt die Chance zu geben, ihre Zweitsprache zu perfektionieren, sich ein profundes Wissen über das einerseits vertraute, andererseits doch schon wieder fremde Land anzueignen und so zu Experten und Expertinnen in und Botschafter/innen zwischen zwei Kulturkreisen zu machen, was auch ein Wettbewerbsvorteil auf dem Arbeitsmarkt sein kann.


Türkei - Uludağ Universität Bursa

Symbolbild: Gesicht mit aufgemalener Türkei-Flagge ©istockphoto.com

Für die Pilotphase wurde im Oktober 2010 eine Umfrage unter den Studierenden der Universität Innsbruck durchgeführt, bei der sich besonders viele Interessenten und Interessentinnen für die Türkei meldeten. In der Folge wurde im September 2011 ein Abkommen über eine Zusammenarbeit mit der Uludağ Universität Bursa, einer renommierten Volluniversität, abgeschlossen.

Mehr Informationen dazu finden Sie unter:
http://www.uibk.ac.at/studium/secondos/tuerkei/


Kroatien - Universität Zagreb

Symbolbild: Gesicht mit aufgemalener Kroatien-Flagge ©istockphoto.com

Mit großer Freude teilen wir mit, dass das Angebot von „Secondos – Vertraut mit zwei Kulturen“ erweitert werden konnte.

Ab sofort ist die Anmeldung für einen Studienaufenthalt (frühestens mit Sommersemester 2013!) an der Universität Zagreb für Studierende mit kroatischen Wurzeln möglich.

Mehr Informationen dazu finden Sie unter:
http://www.uibk.ac.at/studium/secondos/kroatien/


Österreich - Universität Innsbruck

Symbolbild: Gesicht mit aufgemalener Österreich-Flagge ©istockphoto.com

Liebe Studierende, wir freuen uns über Ihr Interesse im Rahmen des Programms „Secondos – Vertraut mit zwei Kulturen“ an der Universität Innsbruck zu studieren. Studierende des Secondos Programms sind an der Universität Innsbruck studiengebührenbefreit und haben dabei die Gelegenheit, positiv abgeschlossene Kurse an ihrer Heimatuniversität anrechnen zu lassen.

Mehr Informationen dazu finden Sie unter:
http://www.uibk.ac.at/studium/secondos/oesterreich/



Die Studienaufenthalte können mit einem Zuschuss zu den erhöhten
Lebenshaltungskosten unterstützt werden.