Publikationen von Gerhard Leibold

  Selbständige Schriften

  1. Venerabilis Inceptoris Guillelmi de Ockham Expositio in libros Physicorum Aristotelis, lib. II, in: Guillelmi de Ockham Opera Philosophica et Theologica, Opera Philosophica IV, St. Bonaventure, N.Y. 1985, 211-408.

  2. Venerabilis Inceptoris Guillelmi de Ockham Expositio in libros Physicorum Aristotelis, lib. VI, in: Guillelmi de Ockham Opera Philosophica et Theologica, Opera Philosophica V, St. Bonaventure, N.Y. 1985, 447-591.

  3. Robert Kilwardby, Quaestiones in librum tertium Sententiarum, Teil 2: Tugendlehre (Bayerische Akademie der Wissenschaften, Veröffentlichungen der Kommission für die Herausgabe ungedruckter Texte aus der mittelalterlichen Geisteswelt Bd. 12), München 1985 (38* u. 279 S.).

  4. Robert Kilwardby, Quaestiones in librum secundum Sententiarum (Bayerische Akademie der Wissenschaften, Veröffentlichungen der Kommission für die Herausgabe ungedruckter Texte aus der mittelalterlichen Geisteswelt Bd. 16), München 1992 (39* u. 501 S.).

  5. Unterwegs zum historischen Ockham. (gem. mit V. Richter). Mediaevalia Oenipontana, Vol. 1. V. Richter, G. Leibold, H. Kraml, C. Sedmak (Hg.). Studia Universitätsverlag, Innsbruck 1999.

  6. Johannes Duns Scotus, Über die Erkennbarkeit Gottes (gem. mit H. Kraml und V. Richter), Meiner Verlag Hamburg 2000.

  7. Wilhelm von Ockham. (gem. mit H. Kraml). Zugänge zum Denken des Mittelalters, Bd. 1. M. Dreyer (Hg.). Aschendorff 2003.

  8. Theologie als Wissenschaft im Mittelalter (gem. mit B. Niederbacher), Verlag Aschendorff Münster 2006.

  Artikel

  1. Zur Authentizität der Quaestiones in libros Physicorum Wilhelms von Ockham, in: Philosophisches Jahrbuch 80 (1973) 368-378.

  2. Zum Begriff der Wissenschaft bei Wilhelm von Ockham, in: Zeitschrift für Kath. Theologie 101 (1979) 434-442.

  3. Zu Interpretationsfragen der Universalienlehre Ockhams, in: Sprache und Erkenntnis im Mittelalter, hrsg. von W. Kluxen u.a. (Miscellanea Mediaevalia Bd. 13/1), Berlin 1981, 459-464.

  4. Zum Problem der Finalität bei Wilhelm von Ockham, in: Philosophisches Jahrbuch 89 (1982) 347-383.

  5. Finalität und Omnipotenz bei Wilhelm von Ockham, in: Der Mensch und die Wissenschaften vom Menschen, Die Beiträge des XII. Deutschen Kongresses für Philosophie in Innsbruck vom 29. Sept. bis 3. Okt. 1981, hrsg. von G. Frey u.a., Innsbruck 1983, 1111-1116.

  6. Forschung zu den Quellen der philosophisch-theologischen Literatur des Mittelalters (zus. mit V. Richter u. H. Kraml), in: Perspektiven der Forschung an der Universität Innsbruck, hrsg. von der Universität Innsbruck (Veröffentlichungen der Universität Innsbruck 147), Innsbruck 1984, 9-16.

  7. Art. 'Bonaventura' und 'Duns Scotus' in: Argumente für Gott, Gott-Denker von der Antike bis zur Gegenwart, hrsg. von K.-H. Weger, Freiburg-Basel-Wien 1987, 81-84, 113-116.

  8. Zur Authentizität der naturphilosophischen Schriften Wilhelms von Ockham, in: Philosophie im Mittelalter, Entwicklungslinien und Paradigmen, hrsg. von J.P. Beckmann u.a., Hamburg 1987, 295-300.

  9. Alte Tugenden - neu gefragt? Zur Tradition der Tugendethik am Beispiel Robert Kilwardbys, in: Weite des Herzens - Weite des Lebens, Beiträge zum Christsein in moderner Gesellschaft (Festschrift für Abt Odilo Lechner), hrsg. von A. Bilgeri u.a., Regensburg 1989, Bd. I, 629-640.

  10. Zum Problem der Metaphysik als Wissenschaft bei Wilhelm von Ockham, in: Die Gegenwart Ockhams, hrsg. von W. Vossenkuhl u. R. Schönberger, Weinheim 1990, 323-327.

  11. Zum Problem des liberum arbitrium im Sentenzenkommentar des Robert Kilwardby, Vortrag auf dem IX. Intern. Kongreß für mittelalterliche Philosophie der SIEPM in Ottawa von 17. bis 22. August 1992.

  12. Robert Kilwardby, Quaestiones in librum secundum Sententiarum (Bayerische Akademie der Wissenschaften, Veröffentlichungen der Kommission für die Herausgabe ungedruckter Texte aus der mittelalterlichen Geisteswelt Bd. 16), München 1992 (39* u. 501 S.).

  13. Robert Kilwardby, in: Lexikon des Mittelalters, Bd. VII, 907f, 1994.

  14. Heinrich Heinbuche von Langenstein, in: LThK IV (1995), Sp. 1390f.

  15. Heinrich Totting von Oyta, in: LThK IV (1995), Sp. 1396.

  16. Teilartikel: 'Franziskanische Schule' innerhalb des Artikels 'Hochscholastik', in: LThK V (1996), Sp. 182f.

  17. Zur Kontroverse zwischen den Philosophen und Theologen in der ersten Quaestio des Prologs der "Ordinatio" von Johannes Duns Scotus, in: Was ist Philosophie im Mittelalter? Miscellanea Mediaevalia Bd. 26, J.A. Aertsen und A. Speer (Hg.), Berlin-New York 1998, S. 629-636.

  18. Wille und Willensverursachungen nach Johannes Duns Scotus, in: Die Einheit der Person. Beiträge zur Anthropologie des Mittelalters. Richard Heinzmann zum 65. Geburtstag. Stuttgart-Berlin-Köln 1998, S. 347-353.

  19. Gegenwärtiges Mittelalter. Zur Aktualität der franziskanischen Tradition, in: Bote der Tiroler Kapuziner, Heft 4 (1999) 131-141.

  20. Der Beitrag des Mittelalters zur Philosophie, in: Entwicklungslinien mittelalterlicher Philosophie. Vorträge des 5. Kongresses der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie, Teil 2, G. Leibold, W. Löffler (Hg.), Wien 1999, 1-9.

  21. Johannes Duns Scotus: Praxis und Wille. Gibt es bei Scotus eine philosophische Ethik?, in: Studia Mediewistyczne 34 (1999) 163-175.

  22. Theologie als Wissenschaft, in: R. Langthaler (Hg.), Theologie als Wissenschaft. Ein Linzer Symposium. Frankf./M. 2000, 39-55.

  23. Maxima scrutatio divinorum? Zur mystischen Gotteserkenntnis bei Augustinus und Dionysius Areopagita vor dem Hintergrund des Neuplatonismus, in: F. Uhl, A. Boelderl (Hg.), Zwischen Verzückung und Verzweiflung. Dimensionen religiöser Erfahrung, Düsseldorf 2001, S. 59-72.

  24. Zu den Texten De Trinitate von Johannes Duns Scotus (zus. mit V. Richter), in: J. Brachtendorf (Hg.), Prudentia und Contemplatio. Ethik und Metaphysik im Mittelalter. Festschrift für G. Wieland zum 65. Geburtstag, Paderborn u.a. 2002, S. 276-293.

  25. Das Dramatische aus philosophischer Sicht, in: J. Niewiadomski, N. Wandinger (Hg.), Dramatische Theologie im Gespräch, Münster, Hamburg, London 2003, S. 35-40.

  26. Zur Debatte über die Finalkausalität bei Ockham, in: Mediaevalia 23 (2004). Akten des XI. internationalen Kongresses der mittelalterlichen Philosophie der SIEPM, Porto, 26-31 August 2002, S. 259-265.

  27. Ockham und Buridan – Vorgestalten neuzeitlicher Wissenschaft?, in: M. Lutz-Bachmann, A. Fidora (Hg.),  Philosophie und Wissenschaft im Mittelalter. Frankfurt / M. 2003.

  28. Das Unendliche in der Theologie. Auswege aus einem Labyrinth?, in: Acta Mediaevalia XXII, Lublin 2009, S. 347-359.

  29. Zu den passiones animae bei Ockham, in: Ch. Schäfer, M. Thurner (Hg.), „Die Leidenschaften der Seele“ in der mittelalterlichen Theologie und Philosophie, Berlin 2009, S. 171-191.

  30. Woher das Böse?  Gedanken zum Buch Hiob, zu Augustinus und Leibniz, in: Ch. Amor, G. Ladner (Hg.), Die Macht des Bösen. Vorträge der 9. Innsbrucker Theologischen Sommertage 2008, Innsbruck 2009, S. 63-86.

  31. Robert Kilwardby’s Commentary on the Sentences of Peter Lombard, in: Ph. W. Rosemann (Hg.), Mediaeval Commentaries on the Sentences of Peter Lombard, vol. 2, Leiden/Boston 2010, S. 175-225.

  32. "Cognitio Dei Experimentalis". Bemerkungen zum Beitrag Meister Eckharts zur affektiven Theologie. In: N. Wandinger, P. Steinmair-Pösel (Hg.), Im Drama des Lebens, Gott begebnen. Einblicke in die Theologie Józef Niewiadomskis, Münster 2011, S. 578-586.

  33. Text- und Überlieferungsprobleme der Reportata Parisiensia des Johannes Duns Scotus (zus. m. H. Kraml), in: Honnefelder, Ludger et al. (Hg.), Johannes Duns Scotus 1308-2008. Die philosophischen Perspektiven seines Werkes / Investifation into his Philosophy. The Quadruple Congress on John Duns Scotus, Vol. III. Archa Verbi Subsidia, Band 5. Aschendorff 2011., S. 187 - 195.

  34. Ockham on the Nature of Concepts, in: Kanzian, Christian et al. (Hg.) The Ways Things Are. Studies in Ontology (Philosophische Analyse, Band 44) Heusenstamm: Ontos Verlag 2011, S. 93 - 104.

  35. Wille und Willensverursachung bei Johannes Duns Scotus, in: G. Mensching (Hg.), Radix totius libertatis. Zum Verhältnis von Willen und Vernunft in der mittelalterlichen Philosophie (im Erscheinen).

  36. Luis de Molina, Die Vereinbarkeit der freien Entscheidung mit der göttlichen Gnade, der Vorsehung und der Vorherbestimmung (zus. m. Chr. Jäger u. H. Kraml). Hamburg (in Vorbereitung).

  37. In memoriam O. Univ. Prof. P. Dr. Vladiir Richter SJ, in: Zeitschrift für katholische Theologie 135/2-3 (2013), 335 - 336.

  Herausgeberschaften

  1. Entwicklungslinien mittelalterlicher Philosophie. Vorträge des 5. Kongresses der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie, Teil 2 (Schriftenreihe der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie 3). Wien 1999 (gem. mit Winfried Löffler)

  2. Buchreihe Mediaevalia Oenipontana, bisher zwei Bände 1998 und 2005.

  3. Richard Fishacre. In tertium librum Sententiarum. Teil 1: Prol., Dist. 1-22. (Mittelalterliche Geisteswelt 26). C. H. Beck, München 2011. (gem. mit A. Eichinger; H. Kraml).

  4. Wilhelm von Ockham, Probleme der Metaphysik. Lateinisch-Deutsch. Übers., eingel. und mit Anmerkungen versehen. (gem. mit H. Kraml). Freiburg-Basel-Wien: Herder (Herders Bibliothek der Philosophie des Mittelalters Bd. 30) 2012.

Auszug aus der Forschungsleistungsdokumentation (ab 2005): >> Liste in eigenem Fenster