Univ.-Ass. Mag. Dr. Bernd Brabec de Mori

  +43 512 507 33018
   Bernd.Brabec-De-Mori@uibk.ac.at 

Sprechstunde nach Vereinbarung

Curriculum Vitae

  • 1975 geboren in Bregenz, Österreich
  • 1993 Abschluss des Gymnasium Hallein und Beginn Studium Philosophie/Musikwissenschaft an der Universität Salzburg
  • 1994-1995 Zivildienst beim Roten Kreuz Hallein
  • 1995-2001 Studium Musikwissenschaft/Kunstgeschichte und erweiterte Fächer an den Universitäten Salzburg und Graz; Abschluss als Mag. phil. an der Universität Wien
  • 2001-2006 Lehrtätigkeit in Pucallpa, Peru, sowie ausgedehnte Feldforschungen mit indigenen Gemeinschaften im Ucayali-Tal im oberen Amazonastiefland
  • 2004-2006 Doktoratsstipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
  • 2006-2019 Freiberufliche Tätigkeit am Phonogrammarchiv Wien
  • 2009-laufend: Lehraufträge in Kultur- und Sozialanthropologie, Philipps-Universität Marburg
  • 2009-2014 Universitätsassistent (Prä-Doc) am Zentrum für Systematische Musikwissenschaft, Karl-Franzens-Universität Graz
  • 2012 Doktoratsabschluss in Musikwissenschaft, Schwerpunkt Ethnomusikologie an der Universität Wien, betreut von Gerhard Kubik und Elke Mader
  • 2011/12 Dissertationspreis des Instituts für Musikwissenschaft der Universität Wien
  • 2014–2018 Senior Scientist (Post-Doc) am Institut für Ethnomusikologie der Kunstuniversität Graz
  • 2014 Dr.-Walter-Liebehenz-Preis für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der kulturellen Musikwissenschaft | Musikethnologie
  • 2015-laufend verschiedene Lehraufträge an den Universitäten Wien, Marburg, Graz, Lima (Peru), der Siegmund-Freud-Universität Wien, und im Musiktherapielehrgang GraMuTh
  • 2015-laufend verschiedene Klanginstallationsprojekte am MEG Genf, Grassi-Museum Leipzig, Humboldt-Forum Berlin, in Kooperation mit der HSLU Luzern
  • 2017 Gastprofessur am Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien
  • 2017-2018 Associate Researcher am Institut für Ethnomusikologie, Yunnan University, China
  • 2019-2021 Universitätsassistent (Post-Doc) am Zentrum für Systematische Musikwissenschaft, Karl-Franzens-Universität Graz
  • seit 2021 Universitätsassistent (Post-Doc) am Institut für Musikwissenschaft der Universität Innsbruck

Forschungsschwerpunkte

  • Ethnomusikologie, Medizinanthropologie und Therapiewissenschaften, Musikpsychologie, Kultur- und Sozialanthropologie, Phänomenologie
  • Indigene Musik des südamerikanischen Tieflands, Karibik, Ostasien, Ritualpraxis, Musiktherapie, Multi-sited/immersive ethnography, Klanginstallationen
  • Ontologie von Klang, Klang und Wissen, Musik und Heilung, Nicht-menschliche Musik, Auditive Anthropologie, Ritualtheorien

 

Nach oben scrollen