Entwicklung einer geeigneten Rezeptur eines selbstverdichteten Betons zur Herstellung von dünnen Schalen in Textilvetonbauweise

 

Inhalt:

Der Arbeitsbereich beschäftigt sich unter anderem mit neuen
Verbundwerkstoffen, wie beispielsweise dem Textilbeton. Anstelle der
herkömmlichen Betonstahlbewehrung besteht dabei die Armierung aus dünnmaschigen
Carbon- oder Glasfaser-Gitterstrukturen. Aufgrund der Eigenschaften dieser
Materialien sind dünne Schichtstärken von bis zu 5 mm möglich. Ziel der Arbeit
wäre es eine passende Betonrezeptur eines SCC Betons, anhand einer
Literaturstudie und Laboruntersuchungen, zu entwickeln. Die Betonage einer
Schalenform im „größeren Maßstab“ könnte die Arbeit abschließen.

 

Betreuer:

Dipl.-Ing. Matthias Egger