GEOTECHNIK UND TUNNELBAU SEMINAR


TERMINE WINTERSEMESTER 1996


17.10.1996 GEOTECHNISCHE PROBLEME BEIM BAU DER U-BAHN LISSABON

Dr. Dierssen, Fa. SENER, Madrid

31.10.1996 NEUE ENTWICKLUNGEN BEI DER ABDICHTUNG UND DRÄNAGE VON TUNNELN

Prof. Dr. Kirschke, Beratender Ingenieur, Ettlingen

7.11.1996 TIEFE BAUGRUBEN IN BERLIN

Dipl.-Ing. Christoff Sänger, Fa. Züblin AG, Stuttgart

14.11.1996 RÜTTELTECHNIK

Dr. W. Degen, Fa. Vibroflotation

21.11.1996 PREDICTION AND PERFORMANCE OF EARTH STRUCTURES

Ing. V. Herle, Fa. Stravebni geologie GEOTECHNIKA a.s., Prag

28.11.1996 BAU EINER KAVERNENGARAGE UNTER SCHWIERIGEN GEOTECHNISCHEN VERHÄLTNISSEN

Dr. Rauscher, Fa. EDR, München

5.12.1996 ENTFÄLLT WEGEN VERHINDERUNG DES VORTRAGENDEN !!!
(NEUE BAUGRUBENDIMENSIONEN IN BERLIN - EINE HERAUSFORDERUNG FÜR DEN SPEZIALTIEFBAU)

Dr. Manfred Stocker, Fa. Bauer Spezialtiefbau, Schrobenhausen

16.1.1997 ERDBEBENAUSLEGUNG WICHTIGER INDUSTRIE- UND ENERGIEERZEUGUNGSANLAGEN

Dr. J. Studer, Fa. Studer Engeneering, Zürich

23.01.1997 BESONDERHEITEN BEIM BAU DES STADTBERGTUNNELS RATTENBERG

Dipl.-Ing. Siegmund Fraccaro, Amt der Tiroler Landesregierung, Abt. VI b3

30.01.1997 GRÜNDUNG EINER AUTOBAHN UND EINES FUSSGÄNGERTUNNELS AUF WEICHEM UNTERGRUND UNTER ANWENDUNG VON VERMÖRTELTEN STOPFSÄULEN UND GEOGITTERN

Dekan Prof.Dr. M. Topolnicki, Umweltfakultät, Danzig


ZEIT: Donnerstag, 16 Uhr c.t.

ORT: Hörsaal B320

Gebäude der Fakultät für Bauingenieurwesen und Architektur, Technikerstraße 13, 6020 Innsbruck