Labor für Geotechnik der Universität Innsbruck


Technikerstr. 11
6020 Innsbruck
(Anfahrt)
email: geotechnik-labor@uibk.ac.at
Tel.:  +43-512-507-62382

Laborleitung: Dipl.-Ing. Dr. techn. Barbara Schneider-Muntau

Laborant: Stefan Tilg
Mechatroniker: Franz Berger


Triax- und Scherversuchsraum



 

 Sonderuntersuchungen und Modellversuche

Der Arbeitsbereich für Geotechnik und Tunnelbau führt außer den u.a. Laborversuchen auch Sonderversuche, Modellversuche, numerische Berechnungen u.ä. durch. Bitte kontaktieren Sie uns für Details. 


 Modellversuche in der Lehre (im Aufbau)

Einfache Modelleversuche die geomechanische Zusammenhänge anschaulich erklären. 

Standardlaborversuche:

Korngrößenverteilung

  • Trockensiebung 0,06 mm < d < 63 mm
  • Sedimentation (ohne Bestimmung der Korndichte) 0,001 mm < d< 0,125 mm
  • Kombinierte Siebung und Sedimentation 0,001 mm < d < 63 m
Nasssiebung
Trockensiebung

 

Wassergehalt, Zustandsgrößen u.a. Kennwerte

  • Wassergehalt
  • Wassergehalte an der Fließ- und Ausrollgrenze nach Atterberg
  • Schrumpfgrenze
  • Glühverlust
Fliessgrenze

 

Dichten

  • Korndichte mit Kapillarpyknometer (100 ml)
  • Bestimmung der Dichte durch Tauchwägung
  • Trockendichte im Entnahmezylinder
  • Grenzen der Lagerungsdichte an Sand


Triaxialversuche D (CD), CU, UU

   Einbau Play            Abscheren Play

  • Probendurchmesser 3,8 / 10,0 / 15,0 cm
  • max. Zellendruck 1,2 MPa
Triaxialstand

 

Durchlässigkeitsversuche

  • Durchlässigkeitsversuch mit konstanter und fallender Druckhöhe, d = 3,8 / 10 / 15 / 30 cm. Die Probe ist in Membran mit Seitendruck zur Verhinderung von Umläufigkeiten eingebaut. Das Aufbringen eines ein Sättigungsdruckes in der Probe ist möglich.
Durchlässigkeitsversuch
Durchlässigkeitsversuch

 

Proctor-Versuche

  • Proctorversuch, d = 10 / 15 / 30 cm
  • modifizierter Proctorversuch, d = 10 / 15 / 30 cm


Direkte Scherversuche im Rahmenschergerät

  • Rahmenscherversuch, Scherfläche 6 cm / 6 cm oder 10 cm / 10 cm
  • Großrahmenscherversuch, Scherfläche 1 m / 1 m
Grossrahmenscherversuch


 

Einaxialer Druckversuch

  • Bestimmung der einaxialen Druckfestigkeit, d = 15 cm


Drucksetzungsversuch

  • Ödometerversuch, d = 7 cm
  • Zeitsetzungskurve pro Laststufe
  • Rowe Zelle, d = 7,5 / 16 / 25 cm
  • Kombiniert mit Durchlässigkeitsbestimmung in Rowe Zelle
Kompressionsversuch
Rowe