Banner Newsletter School of Education

    Newsletter der School of Education


    zurück zur Übersicht

    PädagogInnenbildung NEU

    PädagogInnenbildung NEU

    Ab dem Wintersemester 2015/16 bietet die Universität Innsbruck das Lehramtsstudium in neuer Form an. Das Curriculum (der Studienplan) dafür wurde im „Entwicklungsverbund West“ gemeinsam mit den drei Pädagogischen Hochschulen in Tirol und Vorarlberg und der Universität Mozarteum erarbeitet. Das neue Lehramtsstudium wurde von dem für die Lehramtsstudien in Österreich zuständigen Qualitätssicherungsrat bereits begutachtet und für sehr gut befunden.


    • Das neue Lehramtsstudium bildet zur Lehrerin / zum Lehrer der allgemeinbildenden Fächer an den Schulen der Sekundarstufe (Neue Mittelschule, Allgemeinbildende Höhere Schulen, Mittlere und Höhere Berufsbildende Schulen) aus.
    • Es umfasst ein 4-jähriges Bachelorstudium und ein daran anschließendes Masterstudium.
    • Das Lehramtsstudium umfasst eine grundlegende fachliche und fachdidaktische Ausbildung in zwei Unterrichtsfächern, eine allgemein bildungswissenschaftliche und eine pädagogisch-praktische Ausbildung.
    • Die zwei Unterrichtsfächer können von den Studierenden aus den folgenden zwanzig Fächern frei gewählt werden: Bewegung und Sport, Biologie und Umweltkunde, Chemie, Deutsch, Englisch, Französisch, Geographie und Wirtschaftskunde, Geschichte-Sozialkunde-Politische Bildung, Griechisch, Informatik, Islamische Religion, Italienisch, Katholische Religion, Latein, Mathematik, Physik, Russisch, Spanisch, Musikerziehung, Instrumentalmusikerziehung1).
    • Vor Zulassung zum Lehramtsstudium muss zwischen 1. März und 15. Juli 2015 ein Aufnahmeverfahren durchlaufen werden, Informationen dazu finden Sie unter http://www.uibk.ac.at/studium/anmeldung-zulassung/aufnahmeverfahren-la/lehramt/
      Alle Interessierten werden dringend ersucht, den Termin (spätestens 15. Juli 2015) unbedingt einzuhalten! Für das Unterrichtsfach Bewegung und Sport ist der Nachweis der körperlich-motorischen Eignung, für die Unterrichtsfächer Musikerziehung und Instrumentalmusikerziehung ist der Nachweis der künstlerischen Eignung vor Zulassung zu erbringen.
    • Das Aufnahmeverfahren wird zwischen 1. März und 15. Juli 2015 für das gesamte Studienjahr 2015/16 (Einstieg im Winter- und Sommersemester) durchgeführt.
    • Ausführliche Informationen zum Lehramtsstudium finden Sie auf der Homepage der School of Education / Fakultät für LehrerInnenbildung der Universität Innsbruck: http://www.uibk.ac.at/fakultaeten/soe/lehramt/

    Das neue Lehramtsstudium ist ein anspruchsvolles Studium mit hohem Niveau. Das entspricht der mit dem Lehrberuf verbundenen hohen Verantwortung. Von den Studierenden wird erwartet, dass sie sowohl großes Interesse an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen als auch an den gewählten Unterrichtsfächern haben.

    Dieses Studium entspricht auch den Erfordernissen für den Unterricht an den Mittel- und Oberschulen in Südtirol. Südtiroler Studierenden wird empfohlen, sich möglichst frühzeitig über die optimale Gestaltung des angestrebten Lehramtsstudiums zu informieren, damit sie die Voraussetzungen für die Zulassung zum Unterricht in den jeweiligen Wettbewerbsklassen für die Mittel- und Oberschulen mitbringen. Weitere Informationen erhalten Sie am Büro für Südtirolagenden der Universität Innsbruck http://www.uibk.ac.at/suedtirolagenden/

    Ein ebenfalls neu eingerichtetes Doktoratsstudium öffnet den Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiums den Weg in die Forschung.

    Es ist geplant, das neue Lehramtsstudium Sekundarstufe ab dem Wintersemester 2016/17 gemeinsam mit den Pädagogischen Hochschulen in Tirol und Vorarlberg durchzuführen. Erste Kooperationen werden schon im Studienjahr 2015/2016 erprobt. Im Studienjahr 2015/16 bieten die Pädagogischen Hochschulen aber noch einmal das dreijährige Lehramtsstudium für den Unterricht an Neuen Mittelschulen an. Ein späterer Wechsel in das neue Lehramtsstudium ist möglich, dabei muss aber mit Verlust von Studienzeit gerechnet werden.

    In den letzten Monaten wurde im Entwicklungsverbund WEST auch am gemeinsamen Entwicklungsplan der Partnereinrichtungen gearbeitet und wurden die Ergebnisse mit dem Qualitätssicherungsrat für PädagogInnenbildung akkordiert.


    Informationen und Dokumente:

    Alternativ werden diese Informationen auch auf der Webseite der School of Education verlinkt: http://www.uibk.ac.at/fakultaeten/soe/



    1) Die künstlerischen Unterrichtsfächer Musikerziehung und Instrumentalmusikerziehung werden von der Abteilung für Musikpädagogik Innsbruck der Universität Mozarteum Salzburg angeboten, müssen aber an der Universität Innsbruck gemeldet werden. Vor Zulassung ist der Nachweis der künstlerischen Eignung gem. § 63 (1) UG 2002 am Mozarteum Salzburg zu erbringen. Das Unterrichtsfach Instrumentalmusikerziehung kann nur mit dem Unterrichtsfach Musikerziehung kombiniert werden. Informationen zu diesen Unterrichtsfächern erhalten Sie an der Universität Mozarteum Salzburg.

    zurück zur Übersicht


    Abonnieren   Abbestellen   Offenlegung nach §25 MedG