Prüfungen

Achten Sie bitte darauf, ob Sie nur bedingt zugelassen sind (= Sternchen bei Ihrer Matrikelnummer), es fehlen Unterlagen, die umgehend im Prüfungsamt vorgelegt werden müssen - ansonsten ist der Prüfungsantritt nicht möglich!!

KandidatInnen, die Herrn Univ.-Prof. Dr. Pennitz zur Prüfung zugeteilt wurden, erfahren den genauen Prüfungstag und die Uhrzeit üblicherweise am Freitag vor der Prüfungswoche. Die Veröffentlichung erfolgt auf der Home-Page des „Instituts für Römisches Recht (und Rechtsgeschichte)“ unter "Prüfungen“ (= hier) und im Aushangkasten des Instituts (II. Stock des Hauptgebäudes, Nord, gegenüber dem Institutseingang, Zimmer 2105).

KandidatInnen, die von Herrn em. o. Univ.-Prof. Dr. Raber geprüft werden, sollten zum vom Prüfungsamt angegebenen Zeitpunkt erscheinen und werden erst vor Ort eingeteilt.

Ab März 2018 wird Frau MMag. Dr. Marlene Peinhopf prüfen. Die Grobeinteilung (Halbtag) wird am Vortag der Prüfung hinsichtlich der genauen Uhrzeit präzisiert und zu Mittag auf der Home-Page des „Instituts für Römisches Recht (und Rechtsgeschichte)“ unter "Prüfungen“ (= hier) und im Aushangkasten des Instituts (II. Stock des Hauptgebäudes, Nord, gegenüber dem Institutseingang, Zimmer 2105) veröffentlicht. Die Prüfungskandidatinnen und Prüfungskandidaten werden einzeln geprüft, wobei pro Person 20 Minuten vorgesehen sind.

Es werden drei Hauptfragen gestellt:

  • ein Fall zum Sachen- oder Schuldrecht
  • eine Frage aus dem jeweils anderen Bereich
  • eine Frage aus dem restlichen Stoffgebiet (Geschichte, Personen- und Familienrecht, Erbrecht, Prozessrecht).

 ______________________________________