Pierre Dan - 8

Bundeshandelsakademie (HAK) und -schule Innsbruck (HAS)

Die HAK/HAS eignet sich besonders für die Zusammenarbeit im Rahmen des Sparkling-Science-Projekts, da sie vielfältige Schwerpunkte hat, die für eine Ausstellung und deren Organisation von zentraler Bedeutung sind. Dabei können wichtige Aspekte des geplanten Sparkling-Science-Projekts schon fast direkt den einzelnen Schulzweigen der Handelsakademie zugeordnet werden.

Beispielsweise setzen sich SchülerInnen im Zweig HAK International besonders intensiv mit lebenden Fremdsprachen auseinander, wodurch sie perfekt darauf vorbereitet sind, sich mit europäischen Sklavenerzählungen zu befassen. SchülerInnen im Zweig HAK Multimedia erlangen ein fundiertes Wissen in Bereichen wie Präsentation, Moderation und Verkauf, Homepage-Erstellung und Social-Media-Diensten, welche auch bei der Ausstellung und ihrer Vermarktung eine wichtige Rolle spielen. SchülerInnen aus dem Bereich Controlling, Wirtschaftspraxis, Steuern können als praktisches Beispiel im Fach Case Studies die Kostenaufstellungen und den Business Plan der Ausstellung erarbeiten bzw. auf ihre Angemessenheit hin untersuchen. Die Mitarbeit im Sparkling-Science-Projekt soll auch in HAK-Diplomarbeiten münden, die einen verpflichtenden Teil der österreichischen Reifeprüfung darstellen.  

Zu guter Letzt können durch die Zusammenarbeit mit der HAK/HAS auch HandelsschülerInnen, also SchülerInnen, die kein Matura anstreben, erreicht werden. Damit wird SchülerInnen aus traditionell bildungsferneren Gesellschaftsschichten eine direkte Zusammenarbeit mit universitären Einrichtungen und Forschern ermöglicht und im besten Fall durch die außergewöhnliche Thematik ihr Interesse an universitärer Forschung geweckt.  

Kontakt

Viktoria Moser-Lieblein
Lehrerin HAK
v.moser-lieblein@tsn.at

Homepage HAK/HAS

 


Sparkling Science Logo