Univ.-Ass. Mag. Mag. Dr. Ulrich Leitner

Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Institut für Erziehungswissenschaft
A-6020 INNSBRUCK – Liebeneggstr. 8
Zi. 02-07 (2. Stock)
Tel: 0043-512-507/40053
E-Mail: ulrich.leitner
@uibk.ac.at

Schwerpunkte in Lehre und Forschung
Historische Erziehungsforschung
(Heimgeschichte und Jugendfürsorge)
Ländliche Kindheiten
Pädagogische Raum- und Landschaftstheorien
Politische Bildung und politische Ästhetik
Imperium und postcolonial studies
Qualitative Forschungsmethoden

Dr. Ulrich Leitner

 



Tagungen

 

Organisation und wissenschaftliche Konzeption von Tagungen und Workshops

2016

Raum als heuristische Kategorie der Historischen Bildungs- und Sozialforschung am Beispiel der Fürsorgeerziehung und ihrer Schnittstellen zu Kinderpsychiatrie und Jugendstrafvollzug, Symposium am 25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) 2016, Räume für Bildung. Räume der Bildung, mit Ao.-Prof. Michaela Ralser (Universität Innsbruck), Prof. Mechthild Bereswill (Universität Kassel), Prof. Gisela Hauss (Fachhochschule Nordwestschweiz), 13.-16.03.2016 (Universität Kassel)

2015

Cities and Landscapes. Considering New Orleans and Innsbruck as Multiple Landscapes, mit assoz. Prof. Christina Antenhofer (Universität Innsbruck), Prof. Günter Bischof (University of New Orleans), Prof. Robert Dupont (University of New Orleans), Annual Symposium im Rahmen der Partnerschaft University of New Orleans – Universität Innsbruck, 24.-26.06.2015 (Universität Innsbruck, Center New Orleans)

Die narrative Erfassung der Landschaft, Panel bei der Internationalen Jahrestagung des Forschungsschwerpunkts „Kulturelle Begegnungen – Kulturelle Konflikte“ zum Thema Grenzräume – Raumgrenzen: Ländliche Lebenswelten aus kulturwissenschaftlicher Sicht, 17.04.2015 (Universität Innsbruck)

2014

Corpus Intra Muros. Eine Geschichte räumlich gebildeter Körper, internationale Tagung vom 17.-19.07.2014 sowie Internationales Forschungsnetzwerktreffen zur Geschichte der Fürsorgeerziehung in Deutschland, Österreich und der Schweiz, 17.07.2014 (Bruneck, Italien)

Forschungslabor Hochschuldidaktik. Theorien, Fallstudien, Materialien, Workshop mit der Didaktikerin Gabriele Salzgeber (Universität Innsbruck), 21.03.2014 (Interfakultärer Arbeitskreises für Bildung und Didaktik in Kooperation mit der Abteilung für Personalentwicklung der Universität Innsbruck)

Heimkindheiten in Österreich: Fragen an eine Geschichte der Fürsorgeerziehungsregime nach 1945. Überlegungen zur Neubewertung von (öffentlicher) Erziehung und Gewalt, mit Ao.-Prof. Michaela Ralser (Universität Innsbruck), Nora Bischoff (FU Berlin), Flavia Guerrini Christine Jost, Martina Reiterer (Universität Innsbruck), Matthias Rangger (Universität Oldenburg), Forschungsforum am 24. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) 2014, Traditionen und Zukünfte, 09.-12.03.2014 (HU Berlin)

2013

Theaterpädagogik – Grundlagen, Methoden, Techniken und ihre Anwendungsmöglichkeiten in der Lehre, Workshop mit Birgit Hamed-Büchler (Pädagogin und Lehrerin an der Fachberufsschule für Optik und Fotografie, Innsbruck) und Elisabeth Schatz, (Theaterpädagogin, Theatergruppe Infektiös, Innsbruck), 24.04.2013 (Interfakultärer Arbeitskreis für Bildung und Didaktik, Universität Innsbruck)

2012

Internationales Forschungsnetzwerktreffen Berg&Leute. Tirol als Landschaft und Identität im Messner Mountain Museum Ripa auf Schloss Bruneck, 30.05.2012 (Stadtgemeinde Bruneck, Italien)

2011

Erinnerung und Geschichte: Lektüren zu Jan Assmann, mit assoz. Prof. Christina Antenhofer, assoz. Prof. Andreas Oberprantacher und Ass. Prof. Kordula Schnegg (Universität Innsbruck), Methodenworkshop, 09.09.2011 (Brennerarchiv Innsbruck, Forschungsfeld „Politische Ästhetik: Körper, Raum & Kommunikation“)