Über das Projekt

Foto aus der Filmdokumentation "Teleobjektiv" vom September 1980. Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Kurt Langbein.Am 11. November 2013 wurde der Bericht der Medizin-Historischen ExpertInnenkommission über „Die Innsbrucker Kinderbeobachtungsstation von Maria Nowak-Vogl“ der Öffentlichkeit präsentiert. Die Kommission empfahl eine weitergehende wissenschaftliche Aufarbeitung. Diese erfolgt gegenwärtig in einem interdisziplinären Forschungsprojekt der Institute für Erziehungswissenschaft, für Geschichtswissenschaft und europäische Ethnologie sowie des Instituts für  Zeitgeschichte. Gefördert wird das Projekt durch das Land Tirol, die TILAK – Tiroler Krankenanstalten GmbH und die Medizinischen Universität sowie durch die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck. Das Projekt hat eine Laufzeit von zwei Jahren und gliedert sich in drei aufeinander aufbauende Teilprojekte. Diese werden in den Untermenüs knapp dargestellt (siehe Menüband rechts).

Das Forschungsprojekt ist inzwischen abgeschlossen. Der Forschungsbericht ist abgegeben und abgenommen. Die Pressekonferenz hat nun am 22.06.2017 stattgefunden. Sehen Sie den Endbericht und eine Zusammenfassung der Ergebnisse durch Anklicken des entsprechenden Feldes im Menüband rechts.