Universität Innsbruck

Bachelor­studium
Erziehungs­wissenschaft

Das Bachelor­studium der Erziehungs­wissenschaft dient der wissen­schaft­lichen Berufs­vorbildung und der Quali­fizierung für beruf­liche Tätig­keiten, die eine Anwen­dung erziehungs- und bildungs­wissenschaft­licher Erkennt­nisse und Metho­den erfordern. Das Ausbildungs­ziel ist es, theorie- und methoden­gestützte sowie praxis­orientierte Problemlösungs- und Handlungs­kompetenzen zu erwerben.

Studierende vereinen ihre Fäuste

Info

Bachelor of Arts (BA)

Dauer/ECTS-AP
6 Semester/180 ECTS-AP

Studienart
Vollzeit

Unterrichtssprache
Deutsch

Voraussetzung
Matura oder Äquivalent

Curriculum
Informationen zum Curriculum  

Das richtige Studium für mich?

Frau studiert ein Buch in der Bibliothek

In fünf Begriffen

  • erziehungs- und bildungswissenschaftliche Grundlagen in Theorie und Praxis
  • Orientierung an den Herausforderungen des radikalen gesellschaftlichen Wandels und dessen Folgen für erziehungs- und bildungswissenschaftlich relevante Fragestellungen
  • Wie werden Erziehungs-und Bildungsprozesse reproduziert, strukturiert und hervorgebracht?
  • Fundiertes Wissen in den Bereichen Psychoanalyse, Disability Studies, kritische Geschlechterforschung, Migration und historische Anthropologie u.a.
  • Erwerb von Schlüsselkompetenzen: Kontaktfähigkeit, Toleranz, Kritikfähigkeit sowie hermeneutische Kompetenz
Papiergesicht, dem ein Puzzleteil entnommen wurde

Ähnliche Studien

Bachelorstudien

Wendeltreppe

Meine Karriere

Karrieremöglichkeiten

  • Bildungs- und Weiterbildungseinrichtungen
  • Sozial- und Gesundheitswesen
  • Freizeit- und Kultureinrichtungen
  • Politik und öffentliche Verwaltung
  • Medien
  • Wirtschaft
  • Tätigkeiten in universitären und außeruniversitären kultur- und sozialwissenschaftlichen Forschungseinrichtungen

Absolvent*innentracking: Zeigt, in welche Berufsfelder Studierende nach dem Studienabschluss einsteigen

Aus der Praxis

Ver­netzte Bil­dung als Erfolgs­mo­dell

Acht Jahre lang hat das Zillertal Neues in der Bildung getestet: Alle regionalen Akteure haben in der „Modellregion Bildung Zillertal“ mit wissenschaftlicher Begleitung gemeinsam und eng vernetzt innovative Zugänge im Bildungssystem erprobt.

Dok­to­ratss­ti­pen­di­en: Zweite Tran­che für 2022 ver­ge­ben

Die zweite Tranche der Doktoratsstipendien aus der Nachwuchsförderung 2022 wurde vergeben. Dreizehn Dissertant*innen aus zehn Fakultäten können sich über eine Förderzusage freuen.

Sym­po­sium zu päd­ago­gi­schen Bezie­hun­gen in der Schule

Schule ist nicht nur Unterricht – die Beziehung zwischen Lehrpersonen und Schüler*innen ist entscheidend für gelingendes Lernen und ein gutes Schulklima. Am 11. November 2022 fand an der Universität Innsbruck ein Symposium zum Thema pädagogische Beziehungen in der Schule statt.

Inter­kul­tu­relle Bil­dung Quo Vadis?

Am 6. und 7. Oktober fand die 8. NIC-Konferenz (Networking Inter Cultures) zum Thema „Differenz und Bildung Zukunft von Interkulturalität, Transkulturalität und Diversität“ im Haus der Begegnung in Innsbruck statt. Die 8. Konferenz des Netzwerks für interkulturelle Bildung Österreichs nahm dabei eine Standortbestimmung der interkulturellen Bildung in Österreich vor und versuchte über verschiedene Perspektiven eine Neuorientierung der interkulturellen Perspektive anzustoßen.