Forschung

choosing-the-right-direction_header_min_min

 

Das Zentrum für Interamerikanische Studien sieht eine seiner Hauptaufgaben darin, Forschungsaktivitäten mit Bezug zu den Amerikas an der Universität Innsbruck zu fördern und Kooperationen mit dortigen Universitäten zu stärken. Daher unterstützt das Zentrum verschiedene Forschungsprojekte:

Micro.Land.Grabbing: A challenge for local communities worldwide

Bislang wird das Phänomen land grabbing vor allem im Hinblick auf die Ausbeutung des globalen Südens durch internationale Finanzströme diskutiert, obwohl dessen Relevanz auch im europäischen Kontext steigt. Außerdem sind es oft kleine, regionale Akteure, die die Kommodifizierung von Land schleichend vorantreiben. Wir sprechen daher von micro land grabbing. Das Forschungsprojekt setzt thematisch bei diesen neuen Entwicklungen an und möchte das Wissen über micro land grabbing vertiefen sowie Strategien für den Umgang mit dem Phänomen entwickeln.

Dazu findet 2021 ein zweitägiger Workshop mit Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen & Ländern statt, um ein Bewusstsein für die Problemlagen des micro land grabbing zu entwickeln, Erfahrungen lokaler Gemeinschaften auszutauschen und Problemlösungen zu entwickeln. Die Teilnehmenden repräsentieren oder arbeiten mit lokalen Gemeinschaften im globalen Norden (z.B. Österreich und Italien) und Süden (z.B. Brasilien und Malawi). 

Seit Oktober 2020 wird an der Universität Innsbruck eine partizipative Vorbereitungsstudie zum Thema „Lokale Gemeinschaften und micro land grabbing“ durchgeführt, mit dem Ziel, das Problem im internationalen Kontext zu analysieren und das Bewusstsein der Teilnehmenden zu erhöhen. 

Das ZIAS unterstützt die Durchführung der Vorbereitungsstudie in Brasilien. 

  Einladung zum Workshop

Mehr Informationen zum Forschungsprojekt Micro.Land.Grabbing

 

microlandgrabbing-min

 

Migration Linguistics Meets Cognitive-Anthropological Sociolinguistics

On Brazilian Portuguese in Dynamic Multilingual Canada 

Dr. Jannis Harjus, Institut für Romanistik

Das ZIAS und das Zentrum für Kanadastudien fördern die Forschungsanbahnung des Projekts in Kanada. 

 

 

Förderungen

Informationen zu den Fördermöglichkeiten des Zentrums für Interamerikanische Studien finden Sie unter folgenden Links:

Beachten Sie auch Fördermöglichkeiten der Universität Innsbruck und des OeAD:

Aktuelle Informationen zu Stipendien/ Calls/ Ausschreibungen: 


Nach oben scrollen