Aktueller Jahrgang 2018

Heft 2-3 (2018)

  • Simone Paganini – Boris Repschinski SJ: Gerichtsbarkeit im Synedrion
  • Thomas Söding: Im Gegenlicht Das Vierte Evangelium und die Erinnerung an Jesus
  • Paul Oberholzer SJ: Die ersten Jesuiten und die Reformation.
  • Johannes Schelhas: Das Wagnis heute Priester zu sein. Systematische Überlegungen zur Aus- und Weiterbildung der Priester in praktischer Absicht
  • Herbert Haslinger: Karl Rahner als Pastoraltheologe
  • Christoph J. Amor: Was heißt hier schon erlöst? Vorüberlegungen für künftige Soteriologien
  • Markus Weißer: Die Frage nach Erlösung als Frage nach Gott Perspektiven einer trinitarischen Soteriologie
  • Hernán Rojas SJ: Theologische Impulse für die Berufungssynode 2018
  • Franz Gmainer-Pranzl: »An die Ränder gehen …« Zu einigen ignatianischen Motiven der Kirchenreform von Papst Franziskus

Heft 1 (2018)

  • Klaus Viertbauer: Der nicht-reduktive Idealismus von Holm Tetens
  • Margarete Eirich: Vernünftigkeit des Glaubensaktes Clemens von Alexandrien als Vordenker der Fundamentaltheologie – eine Einordnung
  • Sven Grosse: Hans Urs von Balthasars typologische Ekklesiologie und ihre ökumenische Relevanz
  • Mariano Delgado: Adolf Darlaps » Fundamentale Theologie der Heilsgeschichte « im Lichte eines »aufgeklärten« Inklusivismus