Wissenschaftliche Ziele im Detail:

  1. Erhöhung von Kompetenz und Effizienz auf den Feldern der Kulturvermittlung durch Analyse von Prozessen der Produktion und Vermittlung von Wissen über Kulturphänomene durch Tagungen, Workshops, Publikationen.
  2. Verbindung der Analyse kultureller Phänomene mit dem Aspekt der Erarbeitung von begründetem und begründbarem Orientierungswissen.
  3. Aufbereitung des so erarbeiteten Orientierungswissens für ein interessiertes Publikum in Form von internationalen Ausstellungen, Konzeption von Museen, Themenparks, Publikationen, Digitalisierungsprojekten (z.B. flächendeckender archäologischer und historischer online-Kataster Tirols).
  4. Ausbau des FSPs zu einem Kompetenzzentrums für die Transferarbeit an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit, Universität und Bevölkerung.
  5. Verbesserung der Berufschancen der AbsolventInnen der Philosophisch-Historischen Fakultät durch Rückwirkung der Forschungsarbeit des FSPs auf die Lehre.
  6. Verbesserung des internationalen Standings der LFU durch koordinierte PR-Arbeit für die Themen des FSPs. 
  7. Weitere Öffnung der Universität nach außen.
  8. Stärkere Einbindung der Öffentlichkeit in die Universität.