Karnischer Kamm

(Harald Stadler, Isabella Brandauer, Georg Neuhauser, Friedrich Kalser, Franz-Georg Pagel, Brigitte Strauss)

 

karnischer_kamm_1 

karnischer_kamm_2 

karnischer_kamm_3 

karnischer_kamm_4 

Forschungsstand: Die Geschichte des Ersten Weltkrieges am Karnischen Kamm in Osttirol ist bisher weitgehend unbeachtet geblieben. Während über den Kärntner Abschnitt eine Detailstudie aus dem Jahre 2005 vorliegt, fehlte eine wissenschaftliche Aufarbeitung für den Bereich Osttirol bislang. 1996 wurde eine kurze Abhandlung über den Ersten Weltkrieg rund um Sexten veröffentlicht, deren Schwerpunkt auf einer Beschreibung der alpinistischen Touren am Karnischen Kamm liegt. Einen kurzen Blick auf die Geschichte Osttirols im Ersten Weltkrieg warf auch das Buch von Martin Kofler „Osttirol. Vom Ersten Weltkrieg bis zur Gegenwart“ ebenfalls aus dem Jahr 2005 (S. 20-26). Eine erste umfassende Studie zur Geschichte Osttirols im Ersten Weltkrieg mit besonderem Blick auf die Gegend um Kartitsch verfasste Ludwig Wiedemayr; diese wird gegen Ende des Jahres erscheinen.

Die Instandsetzung der Wege am Karnischen Hauptkamm erfolgte Mitte der 70er Jahre durch die Aktion „Friedenswege“ der Dolomitenfreunde. Dabei wurde neben der Errichtung von Schutzhütten und Biwaks Wegabschnitte erneuert und für Bergwanderer wieder gangbar gemacht. Eine wissenschaftliche Auswertung der Stellungen und archäologischen Fundresten fand dabei jedoch nicht statt.

 

Ziel: Ziel des Projektes „Karnischer Kamm“ ist die Dokumentation und Auswertung der Fundreste des Ersten Weltkrieg und ihre Einbindung in einen historischen Kontext. Anhand des archäologischen Materials erfolgt eine Aufarbeitung der Ereignisse, die sich als ideale Ergänzung zur historiographischen Beschäftigung mit der Thematik erweist. Die Dokumentation der Ergebnisse erfolgt einerseits durch einschlägige Publikationen, andererseits durch die Initiierung eines Freilichtmuseums am Karnischen Kamm ähnlich dem Freilichtmuseum am Plöckenpass.

 

Publikationen:

Kofler, Martin, Osttirol. Vom Ersten Weltkrieg bis zur Gegenwart, Innsbruck 2005.

Kübler, Peter und Hugo Reider, Krieg um Sexten. Die westlichen Karnischen Alpen und das Kreuzberggebiet im Ersten Weltkrieg mit Tourenbeschreibungen für heute, Bozen 1996.

Schaumann, Gabriele und Walther, Unterwegs vom Pustertal zum Plöckenpass. Auf den Spuren der Karnischen Front 1916 – 1917, Klagenfurt – Laibach – Wien 2003.