Newsletter des Netzwerks Banking, Finance & Auditing 01/2015

 


Vorwort
Sehr geehrte Mitglieder und Interessierte des Netzwerk Banking, Finance and Auditing,
mit diesem Newsletter wollen wir Sie in regelmäßigen Abständen kurz und knapp über die Aktivitäten im Rahmen des Netzwerkes informieren. Der Newsletter wird halbjährlich erscheinen und gibt in kurzen Berichten einen Überblick über vergangene Aktivitäten sowie geplante Veranstaltungen und Initiativen.
In dieser ersten Ausgabe berichten wir unter anderem über zwei prominente Vortragsveranstaltungen, von der Unterzeichnung des Stiftungsvertrags mit unserem Netzwerkpartner Creditreform, über das aktuelle Weiterbildungsangebot, sowie über eine Vorschau auf das kommende Sommersemester.


Wir hoffen, Sie finden in unserem Newsletter einige interessante Informationen und verbleiben mit besten Grüßen
im Namen des NBFA
Jochen Lawrenz



Bisherige Aktivitäten
Im Januar 2015 konnte das Netzwerk zwei interessante Vorträge anbieten, die mit großem Publikumsinteresse verfolgt wurden. Im Rahmen der "Business Leaders Lecture Series" der Fakultät für Betriebswirtschaft war am 14.01. Univ.-Prof. Dr. Ewald Nowotny, Gouverneur der österreichischen Nationalbank, zu Gast in der Aula und berichtete von den Entwicklungen der aktuellen und längerfristigen Geld- und Währungspolitik.

Noch in der gleichen Woche fand ein zweiter Gastvortrag statt. Dr. Helmut Rödl, Aufsichtsratsvorsitzender von Creditreform und Honorarprofessor der LF-Universität Innsbruck, sprach am 15.01. über die Entwicklung von Unternehmen im aktuellen Spannungsfeld zwischen Kern- und Peripherie-Europa.



Stiftungsvertrag

Ein weiteres, für unser Netzwerk sehr erfreuliches Ereignis war die Unterzeichnung eines Stiftungsvertrages zwischen Creditreform und der Universität. Unsere beiden Netzwerkmitglieder Creditreform Österreich sowie Creditreform Rating AG stiften dabei eine (50%) PhD Stelle auf vier Jahre, die im Institut für Banken und Finanzen bei Prof.Dr. Lawrenz angesiedelt sein wird. Der Wirtschaftsdienstleister stellt damit der Universität über die gesamte Laufzeit insgesamt €100.000 zur Verfügung und unterstützt damit großzügig die Tätigkeiten des Instituts. Am 15.1. unterzeichneten Rainer Kubicki (Geschäftsführer Creditreform Österreich) und Dr. Michael Munsch (Vorstand Creditreform Rating AG) gemeinsam mit Forschungs-Vizerektorin Sabine Schindler feierlich den Stiftungsvertrag im Salon des Rektors.



Finance Essentials
Im Sommersemester 2015 wird dieses Weiterbildungsprogramm abgehalten, welches sich an Mitarbeiter von Banken, Finanzdienstleistern und Unternehmen richtet, die einen wissenschaftlichen Blickwinkel auf verschiedenste Themen im Bereich Finance werfen wollen. Hauptfokus ist die Vermittlung zentraler Begriffe, Theorien und Anwendungsmöglichkeiten der grundlegenden und aktuellen finanzwissenschaftlichen Forschung. 

Die Themen reichen von allgemeinen Finanzsystemen und -theorien über Finanzinstrumente jeglicher Art bis hin zu Risikomanagement und Behavioral Finance.  Die vier Professoren des Instituts für Banken und Finanzen halten die acht Abendveranstaltungen zwischen März und Mai 2015 ab. Der Kurs wird mit einem Zertifikat abgeschlossen und kostet inklusive Unterlagen € 950.

Anmeldungen sind noch bis zum 28. Februar auf dieser Seite möglich.


 

Kurzpräsentation
Um besser einschätzen zu können, an wen Sie sich mit Fragen, Anliegen oder Ideen wenden können, wollen wir uns auf diesem Weg steckbriefartig präsentieren: Die beteiligten Professoren des Netzwerks stellen sich über nachfolgende Links mit den wichtigsten Eckdaten zu ihrem Werdegang, ihren Forschungsinteressen und Tätigkeiten vor.

 


Organisation des Netzwerks
In unserem Netzwerk wollen wir die Aktivitäten bündeln, die dem Wissenstransfer und dem Praxiskontakt dienen. Initiiert wurde das Netzwerk von den beiden Instituten ‚Banken und Finanzen‘ und ‚Rechnungswesen, Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung‘, vertreten durch die fünf Professoren.

Organisatorisch ist das Netzwerk eine Projekteinheit der Universität Innsbruck, genauer gesagt ein sogenanntes §27-Projekt. Die Paragraphenangabe bezieht sich auf das Universitätsgesetz, das es den Universitäten u.a. in §27 erlaubt, Zuwendungen und Spenden von Dritten zur Forschungsförderung und Auftragsforschung entgegenzunehmen und zu verwalten.

Verwaltungs- und zeichnungsberechtigt für das Projekt, d.h. für das Netzwerk, sind die beteiligten Professoren. Im Sinne der Aufgabenteilung haben wir uns für einen rotierenden Vorsitz entschieden, d.h. die Federführung im Netzwerk wird jährlich von einem Professor übernommen. Begleitet werden soll die Führung des Netzwerks von einem Vertreter unserer Unternehmenspartner, um der Verschränkung zwischen Wissenschaft und Praxis Rechnung zu tragen.

Den Vorsitz für 2015 übernimmt:

Prof. Dr. Jochen Lawrenz gemeinsam mit unserem Netzwerkpartner

Rainer Kubicki, Creditreform Österreich



Themen für Masterarbeiten
Jährlich zum Sommersemester schließen die Studierenden der Masterstudien „MSc Banking and Finance“, sowie „MSc Accounting, Auditing and Taxation“ ihr Studium ab, unter anderem durch die Einreichung einer umfangreichen Masterarbeit. Um eine praxisnahe und anwendungsorientierte Ausbildung anzubieten, sind Themenvorschläge aus der aktuellen Unternehmenspraxis herzlich willkommen (entsprechende Anfragen richten Sie bitte an nbfa@uibk.ac.at)!

In den vergangenen Jahren wurden schon einige Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis durchgeführt. Dieses Konzept hat neben den erwähnten Vorteilen für Studierende auch Vorzüge für Unternehmen. Aktuelle und relevante Fragestellungen, für die im gewöhnlichen Geschäftsbetrieb zu wenig Zeit und Ressourcen zur Verfügung stehen, können unabhängig und wissenschaftlich fundiert aufbereitet werden.



Weitere Termine
Auch im restlichen Jahr 2015 werden wieder einige Veranstaltungen abgehalten. Vorläufig weisen wir auf die Seminarreihe hin im Frühjahr hin:

  • Montag, 30.3., 9:30 Uhr im Haus der Begegnung - Michel Marechal (University of Zurich) "Business culture and Dishonesty in the Banking Industry"
  • Montag, 20.4., 14:00 Uhr im SR18 - Nobuyuki Hanaki (Aix-Marseille School of Economics)
  • Montag, 22.6., 14:00 Uhr im SR17 - Thorsten Hens (University of Zurich)

Weitere Events, besonders Details zum ersten alljährlichen Treffen des Netzwerks, werden zeitnah angekündigt.



-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Netzwerk Banking, Finance & Auditing
 
Institut für Banken und Finanzen & Institut für Rechnungswesen, Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung
 
Universitätsstraße 15, 6020 Innsbruck
 
nbfa@uibk.ac.at - Ansprechsperson Anita Reiter