Ass.-Prof. Dr. Paul Scheibelhofer

Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Institut für Erziehungswissenschaft
Liebeneggstr. 8, A-6020 Innsbruck
    Zi. 02-11 (2. Stock)
   0043-512-507/40075
  paul.scheibelhofer@uibk.ac.at

Scheibelhofer


Profil

 




Vita


01/2019 - laufend                     
Assistenzprofessor für Kritische Geschlechterforschung am Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Innsbruck
10/2016 -18 Universitätsassistent am Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Innsbruck
WiSe 2015-16 Gastprofessor für Kritische Männlichkeitsforschung, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Innsbruck
2011-2016 Leiter der Abteilung Sexualpädagogik bei der „Fachstelle NÖ“, Brunngasse 8, 3100 St. Pölten
2006-2014 Doktorand Gender Studies an der Central European University (CEU), Budapest.
2010 Visiting Researcher am Max-Planck-Institute for the Study of Religious and Ethnic Diversity, Göttingen
2009-2016  Universitätslektor an den Universitäten Innsbruck, Wien, Graz, Linz, Klagenfurt, Salzburg und CEU Budapest
2004-2006

Post-Graduate Programm Comparative Sociology am Institut für Höhere Studien (IHS), Wien

2003-2016 Forschungstätigkeit in universitären und außeruniversitären Forschungsprojekten
2000-2004 Diplomstudium Soziologie, Universität Wien

2001-2002

Auslandsstudium am Institute for Humanities and Social Sciences (IHSS), Universität von Amsterdam

Aufgaben in Organisation und Verwaltung an der Universität Innsbruck

2021 – laufend Mitglied im Arbeitskreis „Studierende“ im Rahmen der Erstellung der „gesamtuniversitären Diversitätsstrategie“ der Universität Innsbruck
2019 – laufend Mitglied der Curriculumskommission der Fakultät für Bildungswissenschaften
2018 – laufend Mitglied des Beirats des Center Interdisziplinäre Geschlechterforschung Innsbruck - CGI (ehem. Interfakultäre Plattform Geschlechterforschung)
2018 – laufend Sprecher der Institutsversammlung, Institut für Erziehungswissenschaft
2017 – 2019 Sprecher des Lehr- und Forschungsbereichs Kritische Geschlechterforschung, Institut für Erziehungswissenschaft
Nach oben scrollen