Sozialraum Arbeitsplatz: Genderungleichheiten in den Erwartungshaltungen an Männer und Frauen am Arbeitsplatz – empirische Ergebnisse zur Work-Family-Balance von Vätern und Müttern in Elternkarenz und -teilzeit in Österreich
Gerlinde Mauerer


Abstract

Trotz großer Veränderungen in den letzten Jahrzehnten in Bezug auf geschlechtsspezifische Rollenbilder wirkt bis dato ein Gender Gap in Bezug auf die Erwerbsarbeitsbeteiligung von Männern und Frauen in Österreich. Insbesondere im Übergang zu Elternschaft treten langfristige Genderungleichheiten im Karriereverlauf von Eltern und in der unbezahlten Familienarbeit auf. Während Männer ab dem Zeitpunkt der Familiengründung vorrangig als Familienernährer wahrgenommen werden, gilt das Erwerbseinkommen von Frauen in der Sicherung des Familieneinkommens tendenziell als nachgereiht.
Basierend auf der eigenen empirischen Forschung werden Genderungleichheiten in Erwartungshaltungen an Arbeitnehmer/‑innen und an die Elternteile diskutiert. Insbesondere im Sozialraum Arbeitsplatz wirken geschlechtsspezifisch kodierte Erwartungshaltungen, wie auch die Einkommens- und Karriereverläufe von Männern und Frauen zeigen. Die qualitativ-soziologischen Ergebnisse beleuchten die Erwartungen von Arbeitgeber/‑innen und Kolleg/-innen in Bezug auf Elternschaft und die Reproduktion traditioneller geschlechtsspezifischer Rollenbilder am Arbeitsplatz. Sie zeigen, dass normierende Leitbilder für elterliche Entscheidungsfindungen und Praxen maßgeblich sind.
Es werden in Folge genderspezifische Policy Maßnahmen diskutiert, die auf eine Erhöhung des Anteils von Männern in der Kinderbetreuung und die Verminderung bzw. Beseitigung von geschlechtsspezifischen Einflüssen auf die Karriereverläufe von Männern und Frauen abzielen.

 

Zur Person

Gerlinde Mauerer, Mag., Dr.; Lektorin am Institut für Soziologie der Universität Wien, FH Campus Wien, FH Kärnten; Forschung und Lehre in Gender Studies, Feministischen Theorien, Kritische Männlichkeitsforschung, Gesundheits- und Medizinsoziologie; 2013-2017 Empirische Studien zu Väterkarenzen und Elternteilzeitarbeit in Österreich; 2016 Visiting Fellow am Institut für Soziologie der Univ. York, UK; Kontakt: gerlinde.mauerer@univie.ac.at 

 


Panel 21: Diskriminierung am Arbeitsmarkt

Zeit: Freitag, 08. November 2019, 14:00-16:00 Uhr
Raum: Seminarraum 2, Universitätsstraße 15, 1. Stock WEST

 

Veranstaltet von der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung und der FP Center Interdisziplinäre Geschlechterforschung Innsbruck (CGI) in Kooperation mit dem Büro für Gleichstellung und Gender Studies der Universität Innsbruck.

oeggflogo

 

fp_cgi_logo-rgb

buero-fuer-gleichstellung-und-gender-studies


Nach oben scrollen